Maybachy Winterarbeiten 2020/2021

Moderator: Forum-Wächter

Re: Maybachy Winterarbeiten 2020/2021

Beitragvon Sallo1971 » Mi 3. Feb 2021, 12:22

Auhauaha...da hat aber einer richtig Zeit gehabt. Glänzt ja wie ein Judenei 8)
Yamaha TT600S Bj.´95 ; Kawasaki KLR650 Bj.´88 ; Honda MT5 Bj.´80, Opel GT Bj.´73 ; BMW Z4 23i Bj.´2009
Sallo1971
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: Maybachy Winterarbeiten 2020/2021

Beitragvon Maybach » Mi 3. Feb 2021, 12:25

Na, der Vergleich ist aber wenig sensibel! Antisemitismus kann durchaus auch schon in scheinbar nebensächlicher Wortwahl beginnen.

Und zum Zeitaufwand: 20 Minuten.

Maybach
Maybach
 

Re: Maybachy Winterarbeiten 2020/2021

Beitragvon Maybach » Fr 19. Feb 2021, 20:46

Heute noch den Seitenständeerschalter zerlegt, gereinigt und geölt.. Sollte wieder tun.
Und dann noch den Fußbremshebel ausgebaut, die Achse geschmiert und mit der Flex ein wenig abgenommen, da ich durch die tiefergelegte Fußrastenanlage sonst den Hebel nicht mehr passend einstellen konnte.

Maybach
Maybach
 

Re: Maybachy Winterarbeiten 2020/2021

Beitragvon Maybach » Mo 22. Feb 2021, 17:24

Batterie eingebaut (LiFePo) iund Bremsflüssigkeiten mit frischer Flüssigkeit gewechselt.
Jetzt TÜV-Termin machen.

Maybach
Maybach
 

Re: Maybachy Winterarbeiten 2020/2021

Beitragvon Sallo1971 » Mi 24. Feb 2021, 08:50

Maybach hat geschrieben:Na, der Vergleich ist aber wenig sensibel! Antisemitismus kann durchaus auch schon in scheinbar nebensächlicher Wortwahl beginnen.

Und zum Zeitaufwand: 20 Minuten.

Maybach


Man muss sich als heutiger Deutscher nun auch nicht jeden Schuh anziehen was unsere Urväter vor über 70 Jahren mal veranstaltet haben was die Juden betrifft und es hat keinen neonazistischen Hintergrund.
Ist einfach nur ne alte Redensart...
Wenn die Amis uns Krauts nennen oder mich jmd als Fishkopp auf Grund meines Herkunftorts bezeichnet, nehme ich es ihnen auch nicht übel.
Davon abgesehen würde ich mich maximal nur mit einem Juden selbst auf ein Gespräch über Antisemitismus einlassen. Ich denke aber mal, das du keiner bist ;)

20 Minuten ist sportlich...nicht schlecht.
Trotzdem finde ich Bling-Bling an einer Crosser überflüssig....ist halt Geschmacksache.
Yamaha TT600S Bj.´95 ; Kawasaki KLR650 Bj.´88 ; Honda MT5 Bj.´80, Opel GT Bj.´73 ; BMW Z4 23i Bj.´2009
Sallo1971
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: Maybachy Winterarbeiten 2020/2021

Beitragvon Eumel » Mi 24. Feb 2021, 09:19

Ich hab kürzlich mein Auspuff komplett durchrenoviert. Dabei hab ich dem Krümmer mit nem gröberen Poliervlies (Rattenfell sagen wir auffe arbeit dazu) ne gebürstete Oberfläche verpasst. Jetzt nach 2 fahrten mit goldigem schimmer :positive:
Benutzeravatar
Eumel
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 117
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: Maybachy Winterarbeiten 2020/2021

Beitragvon Torn » Mi 24. Feb 2021, 20:07

zu dem ganzen Antisemitismus-Gelaber kann ich nur eins sagen: wenn es morgen wieder Gesetz werden würde irgendeine Minderheit zu verpfeifen, damit sie ins KZ kommt, dann machen wieder 80-90% mit und genau da stecken leider die meisten bei, die sich hier über irgendeinen "schrägen" Spruch echauffieren! Bei dem Coronawahn hat man doch schon gleich am Anfang wieder die ganzen Blockwarte entdeckt, die sich gleich ab Sekunde 1 an "Recht und Ordnung" halten und jeglichen Menschverstand ausschalten. Da hilft dann auch keinerlei Gespräch, weil nurnoch auf "DAS GESETZ" verwiesen wird - und wie im obigen Beispiel genannt, sind diese die ersten, die die Minderheiten umgehend und sofort anschwärzen! Und DAS ist der ECHTE Antisemitismus, und nicht der dahergelaberte Satz!
Allein die Diskussion um die "Zigeunersauce" ist derart beschämend, denn als "gastronisch gelehrte" Person (ja zu dumm, daß ich nicht nur Technik gelernt habe) weiß ich, daß der Dreck, den die Industrie da billig verscherbelt hat, noch nicht mal etwas mit einer echten "Zigeunersauce" zu tun hat. Insofern hätten sich Angehörige der Sinti und Roma mal eher beschweren sollen, das sie nurnoch die "echte" Zigeunersauce mit genau diesem Ausdruck finden wollen und nicht einen billigen Ketchup-Abklatsch, in den etwas Paprika und ein Hauch Chili gefallen war!
Torn
 

Re: Maybachy Winterarbeiten 2020/2021

Beitragvon Maybach » Mi 24. Feb 2021, 22:33

und genau da stecken leider die meisten bei, die sich hier über irgendeinen "schrägen" Spruch echauffieren!


Ich muss schon sehr bitten, Torn!
Diese "schrägen Sprüche" sind leider auch die, die zwischen den Kriegen ihr unseliges Werk taten.
Wenn das der Ton sein sollte, der hier künftig im Forum herrscht, dann sucht euch einen anderen Mod.

Maybach
Maybach
 

Re: Maybachy Winterarbeiten 2020/2021

Beitragvon Torn » Do 25. Feb 2021, 19:49

also ganz ehrlich - ich kann nix finden, was ich wirklich anstößig finde, oder muß der Verleger von Anette von Droste-Hülshoffs die "Judenbuche" jetzt auch umbenennen??? Wenn das der Ton der Gesellschaft in Zukunft sein soll, dann wird ja noch mehr gelogen und betrogen als es eh schon wird! Cicero schrieb schon, daß die Menschen endlich wieder richtig arbeiten sollen, die Korruption eliminieren, unntöige Diskussionen vermeiden und sich um die wichtigen Dinge im Leben kümmern sollen.
Das die Juden in Europa keinerlei Handwerk ausüben durften, war leider schon VOR den dämlichen Nationalsozialisten so, und genau aus diesem Grund mussten sie ja Geld verleihen, um sich ihren Lebensunterhalt aufzubessern, und genau daher kommt das mit dem "Glänzen" - By the way, in London entdeckte ich eine Gedenktafel, auf der ein britischer General dafür gerühmt wurde in Afrika ein ganzen Volk in einer Schalcht ausgelöscht zu haben (um ca. 1870)!!!!
Wo also liegt das Problem????
Zwischen den Kriegen hat die Weltwirtschaftkrise zum Aufschwung der Volldepen geführt, die halt einfach nur Essen und Arbeit versprochen hatten, selbstverständlich mit dem ideologisch dämlichen Hintergrund eine Minderheit sei Schuld an der Misere - und wenn du schaust, wo lag der Hase wirklich im Pfeffer? Wer hat die zig Milliarden Dollar in die deutsche Schwerindustrie gepumpt, als Adolf aufgebaut wurde???? (oh, hat die Währung jetzt schon irgendwie irgendwas verraten :D )
Bei mir kam da schon vor etlichen Jahren der Verdacht, daß das lächerliche Buch eines Psychopathen da ganz andere Kreise auf die tolle Idee gebracht hatte, das so fortschrittliche Deutschland endgültig platt zu machen, dabei genossen wir nur die Vorzüge der fortschrittlichen Denkens vom alten Fritz, der uns den Vorteil von ca .einer Generation dank der Einführung der Allgemeinbildung durch Schulen für Jedermann verschafft hatte. Und das war nun einmal nicht so erfreut für diverse andere Staaten, die doch so gerne die Vorherschafft auf dem Globus erreichen oder weiterhin innehalten wollten.
Aber natürlich gebe ich dir in soweit Recht, daß wir hier keine politsch verwerflichen und in irgendeiner Art menschenverachtenden Aussagen dulden!
Torn
 

Re: Maybachy Winterarbeiten 2020/2021

Beitragvon Maybach » Do 25. Feb 2021, 20:55

Servus Torn,
Der Einfachheit halbeer habe ich die Antworten in Deinen tecxt geschrieben:

also ganz ehrlich - ich kann nix finden, was ich wirklich anstößig finde, oder muß der Verleger von Anette von Droste-Hülshoffs die "Judenbuche" jetzt auch umbenennen???
Das ist Gottseidank bereits mehrfach (wenngleich von der Öffentlichkeit weithgehend unbemerkt ) kritisiert worden. Und Antisemitismus wird nicht besser, nur weil er vor 150 jahren auch schon da war.

Wenn das der Ton der Gesellschaft in Zukunft sein soll, dann wird ja noch mehr gelogen und betrogen als es eh schon wird! Cicero schrieb schon, daß die Menschen endlich wieder richtig arbeiten sollen, die Korruption eliminieren, unntöige Diskussionen vermeiden und sich um die wichtigen Dinge im Leben kümmern sollen.
Und dann baute er sich Villen (wie etwa am heutigen Torre Astura in Lazio) und hielt sort seine Sklaven. Er war so reich, dass er es sich leisten konnte, gegen die weitläugig praktizierte Kleptomanie zu wettern.

Das die Juden in Europa keinerlei Handwerk ausüben durften, war leider schon VOR den dämlichen Nationalsozialisten so, und genau aus diesem Grund mussten sie ja Geld verleihen, um sich ihren Lebensunterhalt aufzubessern, und genau daher kommt das mit dem "Glänzen" - By the way, in London entdeckte ich eine Gedenktafel, auf der ein britischer General dafür gerühmt wurde in Afrika ein ganzen Volk in einer Schalcht ausgelöscht zu haben (um ca. 1870)!!!!
Dass die Juden kein Handwerk ausüben durften, lag an den restriktiven Zunftbestimmungen der Zeit - die entstanden, weil man sich Konkurrenz vom Halse halten wollte! Sie hätten es ja gerne getan ... Und natürlich haben die Vertreter GB's im 19. Jahrhundert unverzeihliche Dinge getan (die sie heute hoffentlich bereuen), aber da waren auch Deutsche nicht anders. Schau die mal die sog. "Hunnerede" von "Wilhelm dem Letzten an ...

Wo also liegt das Problem????
Zwischen den Kriegen hat die Weltwirtschaftkrise zum Aufschwung der Volldepen geführt, die halt einfach nur Essen und Arbeit versprochen hatten, selbstverständlich mit dem ideologisch dämlichen Hintergrund eine Minderheit sei Schuld an der Misere - und wenn du schaust, wo lag der Hase wirklich im Pfeffer? Wer hat die zig Milliarden Dollar in die deutsche Schwerindustrie gepumpt, als Adolf aufgebaut wurde???? (oh, hat die Währung jetzt schon irgendwie irgendwas verraten :D ) Das ist einfach: Es wurde über die Memo finanziert, auf Pump - und weil man das kaum rechtzeitig zurückzahlen konnte, musste der Weltrieg auch 1939 beginnen. Hjalmar Schacht, der "Erfinder" dieser Finanzierung, hatte auch heftig protestiert - und wurde dann aufs Abstellgleis geschoben. Und die organisatorische Vorbereitung der Struktur, Größe und Ausrüstung der Wehrmacht ist auch bereits 1926/27 durch die Reichswehr unter v. Seekt festgeschrieben worden. Dazu gibt es Literatur ...

Bei mir kam da schon vor etlichen Jahren der Verdacht, daß das lächerliche Buch eines Psychopathen da ganz andere Kreise auf die tolle Idee gebracht hatte, das so fortschrittliche Deutschland endgültig platt zu machen, dabei genossen wir nur die Vorzüge der fortschrittlichen Denkens vom alten Fritz, der uns den Vorteil von ca .einer Generation dank der Einführung der Allgemeinbildung durch Schulen für Jedermann verschafft hatte.
Falsch! Das war dessen Vqatwer, Friedrich Wilhelm I., der vollkommen zu Unrecht als KLeingeist verschrien wurde. Gefördert durch die Propaganda seines Sohnes, der völkerrechtswidrig drei Kriege von Zaun gebrochen hat, die er nur mit viel Glück gewonnen hat.

Und das war nun einmal nicht so erfreut für diverse andere Staaten, die doch so gerne die Vorherschafft auf dem Globus erreichen oder weiterhin innehalten wollten.
Die einzige Nation (wobei dieser Begriff damals noch nicht gültig war), die das wollte, war Großbritannien unte rder Führeung der Hannoveraner Linie der Welfen. Und die war mit Friedrich II. verbündet. Für diese war Preußen nur der sogenannte "Festlandsdegen". Der -jährige krieg war auch der erste Weltkrieg der Geschichte, in dem dann schlielich die Briten ihr Empire aufgerichtet haben.

Aber natürlich gebe ich dir in soweit Recht, daß wir hier keine politsch verwerflichen und in irgendeiner Art menschenverachtenden Aussagen dulden!
Na, wenigstens etwas - wenn schon die historischen Grundlagen eher überschaubar zu sein scheinen.

Maybach
Maybach
 

VorherigeNächste

Zurück zu Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron