Rundscheinwerfer oder Lampenmaske der TT600 59x an der TTR

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Rundscheinwerfer oder Lampenmaske der TT600 59x an der TTR

Beitragvon elmotorero » Fr 11. Sep 2020, 16:57

Hallo Zusammen,

ich plane eine Lampenmaske der TT600 59X an der TTR BJ98 anzubringen. Habe diese NOCH nicht bestellt.
Hat das schon mal jemand gemacht und/oder kann mir sagen, ob das passt bzw. welche Änderungen notwendig sind?
Passt der TTR-Scheinwerfer oder gibt es irgendwo einen passenden Scheinwerfer für die 59X-Maske zu kaufen?

Alternativ würde ich gern einen fetten Rundscheinwerfer a la Ducati Scrambler anbringen. Auch hier bin ich für jeden Tipp oder Empfehlung sehr dankbar, insbesondere für das Rundschild über dem Scheinwerfer.

Danke im Voraus und schönen Gruß aus Madrid,
Peter
elmotorero
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 28. Jul 2020, 11:47
Wohnort: Madrid

Re: Rundscheinwerfer oder Lampenmaske der TT600 59x an der T

Beitragvon byrd » Fr 11. Sep 2020, 18:35

Hallo nimm den von der Yamaha WR
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 761
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Rundscheinwerfer oder Lampenmaske der TT600 59x an der T

Beitragvon Torn » Fr 11. Sep 2020, 20:21

von der 59X kann ich auch nicht empfehlen, da der Bilux hat und nur für 6V konstruiert wurde! Der Schweinwerfer ist auch mit 12V Birnen eine Katastrophe, da kannst du auch mit Teelicht fahren!
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3210
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Rundscheinwerfer oder Lampenmaske der TT600 59x an der T

Beitragvon elmotorero » Mi 16. Sep 2020, 22:08

Danke für die Antworten und sorry für die späte Rückmeldung. Bin im Urlaub.
@byrd: WR250?
https://www.motorsportgoetz.com/Scheinw ... WR-250-R-X
elmotorero
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 28. Jul 2020, 11:47
Wohnort: Madrid

Re: Rundscheinwerfer oder Lampenmaske der TT600 59x an der T

Beitragvon kalle83 » Fr 18. Sep 2020, 07:43

Hallo Peter,

Ich habe an meine TT die WR Lampenmaske modifiziert, so da ich den originalen Scheinwerfer behalten konnte.
Hier mal ein Bild.

https://ibb.co/C9wrstK

Gruß Kalle
kalle83
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 6. Sep 2011, 22:44

Re: Rundscheinwerfer oder Lampenmaske der TT600 59x an der T

Beitragvon Eumel » Fr 18. Sep 2020, 11:13

@Kalle:
Deine WR maske ist die deren scheinwerfer kein e-prüfzeichen und kein standlicht hat. Bei der "streetlegal" WR maske ist der scheinwerfen baugleich mit dem der originalen TTR maske.
Benutzeravatar
Eumel
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 76
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: Rundscheinwerfer oder Lampenmaske der TT600 59x an der T

Beitragvon kalle83 » Fr 18. Sep 2020, 18:55

Hallo Eumel,

Danke für die Info... das wusste ich jetzt auch nicht... wieder was gelernt! :positive:

Gruß Kalle
kalle83
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 6. Sep 2011, 22:44

Re: Rundscheinwerfer oder Lampenmaske der TT600 59x an der T

Beitragvon stixx » So 20. Sep 2020, 10:06

Bei Kedo gibt es einen Scheinwerfereinsatz für die S (passt auch an der R) mit 60/55W H4 Birne... die ist etwas heller als Serie.
Die Scheinwerfermaske der R muss dafür minimal angepasst werden (Feile, Schleifpapier).
stixx
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 353
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 15:04
Wohnort: Süden

Re: Rundscheinwerfer oder Lampenmaske der TT600 59x an der T

Beitragvon Lulatsch » Di 29. Sep 2020, 12:36

Hallo Peter,
ich hatte eben im Umbau&SpinnereienThread schon auf Deine Frage geantwortet. Ich hatte bei meinem "Klassik-Umbau" die klassische UFO Maske verwendet und dafür einen runden, in Deutschland legalen Scheinwerfer mit dem dem korrekten E-Prüfzeichen gefunden (ich glaub im o.g. Thread ist auch ein Link/eine Beschreibung dazu). Bei der UFO Maske ist zu beachten: Die liegt ja bauartbedingt an den Standrohren der Gabel an - und das ist kein optimaler Abstrahlwinkel. Der Lichtkegel trifft damit (zumindest war es bei mir so) zu nah vorm Vorderrad auf - auch bei Aufblendlicht. Wenn vernünftige Lichtausbeute und Zulassung eine Rolle spielen, sollte man das also rechtzeitig prüfen. Ein weiteres Problem kann sein, dass ein sehr tief sitzender Scheinwerfer, in Kombination mit einem stark gewölbtem, hohen Vorderschutzblech, dazu führen kann, dass ein Teil des Lichtes vom Kotflügel geschluckt wird ...

PS: weitere Herausforderung bei der UFO maske ist es die Elektrik dahinter unterzubringen, weil das Ding sehr flach baut. Ist aber alles machbar. Ich hatte leicht schräge Gummiblöcke geschnitzt und zwischen Maske und Standrohre platziert, damit stand die Maske etwas ab, das sah aber noch ok aus, damit war mehr Abstand/Platz geschaffen und auch der Abstrahlwinklel optimiert/etwas nach oben gerichtet. Meinem Tüv Prüfer waren diese (mM hochgradig sicherheitsrelevanten!) Probleme alle egal, den hat nur das E-Zeichen auf dem Scheinwerferglas interessiert.
Lulatsch
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 140
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 16:14

Re: Rundscheinwerfer oder Lampenmaske der TT600 59x an der T

Beitragvon elmotorero » Mi 14. Okt 2020, 21:46

Okay, habe auf Acerbis Elba gewechselt = neuer Thread. Danke fürs Teilen Eurer Kenntnisse.
elmotorero
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 28. Jul 2020, 11:47
Wohnort: Madrid


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste