Probleme mit dee Tt600 belgarda

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Probleme mit dee Tt600 belgarda

Beitragvon valoun » Fr 17. Jul 2020, 11:22

Hallo :)
Habe folgendes Problem:
Meine tt läuft wunderbar an 2 bis 3 mal kicken läuft sie problemlos sobald ich dann aber 500meter gefahren bin geht sie einfach aus und ich muss 15min warten bis sie kalt ist um erneut zu starten (was dann wieder problemlos geht) kann mir jemand weiterhelfen bzw hat jemand einen tipp?

PS: am benzinhahnen oder leitung oder so kann es nicht liegen

Vielen Dank schonmal :)
valoun
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 11:18

Re: Probleme mit dee Tt600 belgarda

Beitragvon Eumel » Fr 17. Jul 2020, 12:18

Klingt so als würde die Tankentlüftung streiken. Dreh mal den Tankdeck leicht auf und fahr damit ne Runde...
Eumel
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 67
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: Probleme mit dee Tt600 belgarda

Beitragvon valoun » Fr 17. Jul 2020, 12:26

Daran hab ich schon gedacht und habe es versucht genau das selbe :/ aber tzd danke :)
valoun
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 11:18

Re: Probleme mit dee Tt600 belgarda

Beitragvon felix250 » Fr 17. Jul 2020, 13:43

valoun hat geschrieben:Hallo :)
Habe folgendes Problem:
Meine tt läuft wunderbar an 2 bis 3 mal kicken läuft sie problemlos sobald ich dann aber 500meter gefahren bin geht sie einfach aus und ich muss 15min warten bis sie kalt ist um erneut zu starten (was dann wieder problemlos geht) kann mir jemand weiterhelfen bzw hat jemand einen tipp?

PS: am benzinhahnen oder leitung oder so kann es nicht liegen

Vielen Dank schonmal :)


Warum kann es nicht an der Leitung oder dem Benzinhahn liegen?
Üblichen verdächtigen kontrollieren:
-Luftfilter
-Ansaugrohre
-Vergasereinstellung (insbesondere Sieb vorm Nadelventil)
-Ansaugstutzen
-Zündkerze, Zündkabel, Kerzenstecker
-Elektrik allgemein
-Ventilspiel

Bekannte Probleme sind gealterte Ansaugrohre und Ansaugstutzen die undicht sind. Alles andere ist Wartungszustand den du überprüfen musst. Das sind leider Sachen, die keiner hören will, aber anhand der Problembeschreibung kann kein Fehler x ausgemacht werden.
felix250
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 102
Registriert: Di 7. Nov 2017, 11:03

Re: Probleme mit dee Tt600 belgarda

Beitragvon Maybach » Fr 17. Jul 2020, 21:51

Oder das Sieb unter dem Schwimmernadelvintil ist voll Dreck ...

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 2019
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Probleme mit dee Tt600 belgarda

Beitragvon felix250 » Sa 18. Jul 2020, 09:28

Maybach hat geschrieben:Oder das Sieb unter dem Schwimmernadelvintil ist voll Dreck ...

Maybach


Genau das meinte ich! :positive:
felix250
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 102
Registriert: Di 7. Nov 2017, 11:03

Re: Probleme mit dee Tt600 belgarda

Beitragvon Thesi » Fr 31. Jul 2020, 14:37

Hatte ich mal bei einer RM250. Sobald die Zündspule erwärmt war kein Zündfunke mehr. Kalt sprang sie wieder an.
Benutzeravatar
Thesi
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 15:23

Re: Probleme mit dee Tt600 belgarda

Beitragvon Michael » Mo 3. Aug 2020, 15:32

Läuft sie den beim nochmaligen anklicken?
Oder geht sie immer wieder aus und läuft nie?
Goretex? Was ist das, ein vegetarischer Brotaufstrich? Fritz W. Egli
Michael
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 228
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 18:11
Wohnort: 914..


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste