TT-Umbau zum Cafe-Crosser-Moto

Umbauten, Verbesserungen, Spinnereien, Vorschläge, Optikveredelung, etc

Moderator: Forum-Wächter

TT-Umbau zum Cafe-Crosser-Moto

Beitragvon Oliphant » Fr 17. Nov 2017, 11:46

Hallo zusammen,

ich bin vor Kurzem Besitzer einer TT600R geworden.
Hier geht's zur Vorstellung http://www.tt600r.eu/phpbb3/viewtopic.php?f=11&t=8737

Die TTR soll umgebaut werden zu einem Cafe-Crosser-Moto. Ich musste eine Weile surfen bis ich entsprechende Bikes im Netz gefunden hatte. Mir schwebt ein möglichst filigranes, hochbeiniges, schlankes Gerät vor mit einer oldschool-Oberlinie der Crosser von ca. 1980. So als hätte jemand 1980 schon Supermotos erfunden.
Ach so:
  1. Ich mache das nebenbei, als Hobbybastler, ich habe auch noch ne Menge anderer Hobbies. Will sagen: Es wird dauern, hetzt mich nich.
  2. Das ganze soll kein Show-Bike werden. D.h. es soll mit Minimal-Budget umgesetzt werden und es soll am Ende fahrbar sein. Ich will damit auch mal nen Feldweg fahren können ohne hinterher zu weinen.

Hier die Arbeitspunkte:
  • flacher, schlanker Tank
  • flache Sitzbank, möglichst auf Basis der alten Bank
  • Heck wird gekürzt
  • kleiner runder Scheinwerfer
  • Minimalinstrumente
  • evtl. Schutzblech vorne runter
  • die 17" SuMo-Felgen bleiben
  • 320er Bremsscheibe vorne
  • Reifen mittelgrob z.B. Pirelli MT60 oder Heidenau K73

Ich würde mich freuen, wenn mir interessierte TTler mit Tipps und Ratschlägen auf die Sprünge helfen.

Viele Grüße
Oli

Hier mal die Ausgangsbasis:
P1060026.jpg

Und hier mein Moodboard:
Moodboard.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Oliphant
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:57

Re: TT-Umbau zum Cafe-Crosser-Moto

Beitragvon Lulatsch » Fr 17. Nov 2017, 13:28

Hallo Olli,

habe dir ja gerade per Email auf Deine Anfrage in paar Details zu meinem XL125R Tank gesendet, mir war aber da gar nicht klar, bzw hatte ich vergessen was Du stilistisch vorhast. Jetzt ist der Groschen (wieder) gefallen :) . Finde ich doch sehr spannend. Wie gesagt, wenn Du auch die vordere originale Sitzbankaufnahme erhalten willst (weils praktisch ist und dann von der Seite die Linie Tank - Rahmen fluchtet) musst du etwas echt kurzes finden wie besagten 125er tank. Wenn Du das aber nicht so kritisch siehst bieten sich viele andere Möglichkeiten. Die meisten Honda XL-tanks sind mM vergleichsweise günstig und einfach zu finden. Und sie haben recht geräumige Tunnel. Den Thread nebenan von Wollis tollem Umbau hast Du ja sicher schon gelesen viewtopic.php?f=36&t=7971 Sein Tank ist von einer Suzuki GN 250. Gibts auch günstig und zT in NOS im Netz.

Hier der Tank der Ur- Honda XL 500, hat ein Verkäufer für mich auf einem XT-Rahmen (?) fotografiert. Außer dass es ein recht großer Tank ist kann man davon natürlich nicht viel ableiten :D
Der sollte um die 200,- Euro kosten wenn ich mich richtig erinnere. Heftig, aber in top Zustand.


HondaXL500tank.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lulatsch
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 16:14

Re: TT-Umbau zum Cafe-Crosser-Moto

Beitragvon jzberlin » Fr 17. Nov 2017, 20:01

Hallo Oli,
finde dein Projekt interessant, obwohl ich eher auf große Räder stehe... Ich kann dir da leider nicht helfen - halte dich an Lulatsch. Er macht tolle Sachen! :positive:
Parachutes work best when open.
Benutzeravatar
jzberlin
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 335
Registriert: So 4. Okt 2015, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: TT-Umbau zum Cafe-Crosser-Moto

Beitragvon Oliphant » Mo 11. Dez 2017, 11:04

So, die T-Frage ist geklärt. Durch Zufall ist ein Bekannter in meiner Garage aufgetaucht und wir haben über die TT gesprochen. Der meinte: "Mensch, ich habe da noch nen süßen kleinen Tank auf dem Regal zu liegen. Keine Ahnung wo der her ist, irgendeine Honda." Nachdem ich Fotos gesehen hatte und Maße hatte, haben wir das Teil anprobiert und ... PASST.
Natürlich müssen vorne neue Aufnahmen dran, aber das Teil ist so kurz, daß ich hinten sogar die Original-Aufnahme nutzen kann. D.h. dass es mit der Sitzbank auch einfacher wird.

Kleiner Nachteil ist natürlich, dass der Tank nur 6 Liter Inhalt hat. Ihr findet mich also an der Tanke :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Oliphant
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:57

Re: TT-Umbau zum Cafe-Crosser-Moto

Beitragvon Oliphant » Mo 11. Dez 2017, 11:05

Und der aufmerksame Beobachter hat vielleicht bemerkt, daß sich am Vorderrad jetzt eine 320er Bremsscheibe dreht.
Oliphant
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:57

Re: TT-Umbau zum Cafe-Crosser-Moto

Beitragvon Lulatsch » Mo 11. Dez 2017, 16:58

Fantastisch, der passt ja genial! Ein guter Anfang. Bin gespannt wie das weitergeht.

Falls Du den eintragen lassen willst (und auf die Gefahr dass Du das alles weißt :? : bei meinem Prüfer war es vorteilhaft, dass der Tank noch die oregenol Honda-Lackierung drauf hatte, so dass er den Tank über die von mir mitgebrachten Bilder der Honda XL 125 zuordnen konnte. Es ging ihm darum, dass der Tank schon mal auf einem Fahrzeug zugelassen war und dass es nicht ein Tank aus dem Zubehörhandel ist. Gerne hätte er eine Nummer unterm Tank gefunden (da war bei mir aber nix). Meine Internet-Bilder hat er zu seinen Akten genommen, er meinte er müsse heutzutage die Grundlage jeder Entscheidung dokumentieren ... die Tankaufhängung interessierte ihn dagegen nicht :oops:
Lulatsch
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 16:14

Re: TT-Umbau zum Cafe-Crosser-Moto

Beitragvon Oliphant » Mo 11. Dez 2017, 17:27

Mein bisheriger TÜVer wollte nur, dass der Tank dicht ist. Diesen Umbau werde ich mit einem neuen TÜVer machen. Den hat ein befreundeter Umbauer an der Hand und der muss mega entspannt sein, was ich da an eingetragenen krassen Sachen gesehen habe.
Den Tank werde ich erstmal so lassen, obwohl er zwar keine Beulen, aber viele kleine Macken hat. Rot wäre jetzt nicht so meine Farbe gewesen. Aber mit nem abgewetzten Honda-Tank hat das den Blitz-Look.
Die Befestigung ist allerdings noch ein Problem. Platz habe ich schon gemacht durch Versetzen des Kondensators. Aber die Gummiplöppel müssen ja irgendwie an das Rahmendreieck wo das Zündschloß sitzt. Eigentlich darf man da ja nicht rumfummeln, aber da muss entweder nen Bolzen durch oder zwei Gewindehülsen aufgeschweißt werden. Mal sehn.

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk
Oliphant
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:57

Re: TT-Umbau zum Cafe-Crosser-Moto

Beitragvon Lulatsch » Mo 11. Dez 2017, 19:07

Bohren, Innengewinde in ein Röhrchen schneiden, Gummis druff (wenn du den Tank identifizierst bekommst Du die vielleicht bei cmsnl.com) und fertig, ist doch viiiel einfacher und du musst nicht neu lackieren. Oder ist das eh geplant? Legale Alternative wäre eine Art Sattel zu konstruieren, der über dem Rahmenrohr hängt und irgendwie verspannt wird :roll: , oder die Bohrung vorab mit dem Tüv Fritzen besprechen. Könnte an der Stelle vielleicht akzeptiert werden. Aber wenn die so tiefentspannt sind, werde die den Tank gar nicht abbauen bei der Abnehme.

AUf ner Honda fände ich den Tank mit "patinierter" original Optik sehr cool. Besonders wenn der Rest der Kiste picobello ist. Auf einer Yamaha ist das bisschen schräg - aber warum nicht. Für den Blitz look musst du denn aber noch bisschen mehr tun :D
Lulatsch
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 16:14

Re: TT-Umbau zum Cafe-Crosser-Moto

Beitragvon Lulatsch » Mo 11. Dez 2017, 19:10

Kommst Du denn noch an das Zündschloss ran? Ich musste das umbauen, weil ich den Tank natürlich soweit wie die eingeschlagene Gabel es zuließ, nach vorne haben wollte.

... und der Übergang Sitzbank zum Tank, das wird nicht ganz einfach zu lösen sein, bin gespannt
Lulatsch
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 16:14

Re: TT-Umbau zum Cafe-Crosser-Moto

Beitragvon Lulatsch » Mo 11. Dez 2017, 19:19

Dürfte von einer 1984 Honda XL 50 sein der Tank. Wie süß! :D :D :D

hier die Bildquelle http://motorradphilosophen.de/motorradp ... 550-xl-250

Bild
Lulatsch
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 16:14

Nächste

Zurück zu Workshop

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste