Kegel

Platz für deine Suchanfragen.

Moderator: Forum-Wächter

Forumsregeln
1. Es sind ausschließlich private Kleinanzeigen zugelassen.
2. Inaktive Beiträge werden automatisch nach 8 Wochen gelöscht.

Kegel

Beitragvon derSöldner » Do 14. Nov 2019, 08:33

Hallo Gemeinde,
ich suche Jemanden, der mir aus Alu oder VA zwei dieser Kegel drehen kann.

20191114_080722 - Kopie.jpg



Das ich für entstehende Kosten Aufkomme versteht sich von selbst.
Ich würd es gerne selbst machen, komme aber im Moment an keine Drehbank.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 481
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Kegel

Beitragvon becki » Do 14. Nov 2019, 14:42

Gib doch mal den Zweck und Toleranzbereich an.
Ob Alu oder Edelstahl macht einen nicht unerheblichen Unterschied bei der Bearbeitungszeit und den Werkzeugen aus.
becki
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1032
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Nov 2007, 18:04
Wohnort: Zittau

Re: Kegel

Beitragvon derSöldner » Do 14. Nov 2019, 15:16

Das sollen zwei Zentrier-Kegel für meinen Wuchtbock werden.
Im Prinzip reicht Alu völlig aus.

Wichtig wäre hier das ...
* die12mm Bohrung gerieben wird. (meine vorhandene Achse hat 11,97 Aussendurchmesser. Je spielfreier die Kegel drüber gehen, desto besser)
* die Bohrung und der Kegel zueinander laufen (es sollte also mit einer Aufspannung, also von einer Seite bearbeitet werden)
* der Kegel sollte 12,5 Grad haben, +-0,5 Grad abweichung.
* die 13mm sollten maximal 13,3 sein

* ansonsten gilt für alle maße +-1,0mm

20191114_152657 - Kopie.jpg


ich hoffe, das ist jetzt klarer.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 481
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Kegel

Beitragvon Torn » Fr 15. Nov 2019, 07:26

P6 oder P7 Bohrung - kenne niemanden mit so einer Reibahle und kleine, verstellbare auch nicht....
Wer alles kostenfrei haben will, sollte sich nicht wundern auch fast kostenfrei arbeiten zu müssen!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3088
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Kegel

Beitragvon derSöldner » Fr 15. Nov 2019, 11:53

Ach ... gar nicht so kompliziert denken. :)
Einfach mit 11, 8mm vohrbohren und dann einmal mit ner handelsüblichen 12er Reibaale durch ... fertig. :positive:
Die originalen haben (bzw. hatten) bestimmt 0, 3mm Spiel.

Der Hintergrund ist, das ich meinen Wuchtbock vor kurzem verliehen, und ohne diese Keile zurückbekommen habe. Ich wüsste nicht, wo ich solche Keile einzeln bekomm.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 481
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Kegel

Beitragvon luge » Fr 15. Nov 2019, 13:00

Aufreiben halte ich hier für übertrieben. Die originalen Kegel meiner Vorrichtung sind 0,5 mm aufgeweitet gegenüber der Achse. Wenn das 0,1 ist, dann langt das völlig für diesen Zweck.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
luge
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 172
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 16:00
Wohnort: Möhlin Schweiz

Re: Kegel

Beitragvon derSöldner » So 1. Dez 2019, 11:23

Ist keiner hier der mir das drehen kann :?
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 481
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Kegel

Beitragvon becki » So 1. Dez 2019, 12:25

Naja, der 125*Winkel nervt. Dafür müsste ich meinen Oberschlitten verstellen. Und am Ende dauerts ne halbe Stunde.
Ist eigentlich ne typ. Sache für den nächsten Dreh-Rentner. Bei einer Firma wirste 30-40€ zahlen müssen.
Auf der großen Drehmaschine habe ich z. B. einen mech. 45* Vorschub, da geht's wesentlich schneller ohne umbauen.
becki
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1032
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Nov 2007, 18:04
Wohnort: Zittau

Re: Kegel

Beitragvon Sallo1971 » So 1. Dez 2019, 13:12

Ich habe da nicht son Harry gemacht. Wie oft benutzt man das Zeug?
Hab mein Hinter- und Vorderrad gerade ausgerichtet.
Das Hinterrad hat jetzt Radial 4/10mmm und Axial 3/10mm Abweichung.
Soll ist Radial 1mm und Axial 0,5mm.
Hab dafür einen alten selbstgebauten Aufbocker für meine Kawa KLR etwas modifiziert.
Siehe hier:
Bild

Nach dem Reifenaufziehen wird nochmal kontrolliert und ggf. nachgerichtet.
Bin mal gespannt wie sich die neuen Speichen noch längen.
Sallo1971
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: Kegel

Beitragvon derSöldner » Mo 2. Dez 2019, 10:12

Hmmm ... schön für Dich.
Da ich diesen Bock und die Kegel aber auch anderweitig nutze, muss ich halt nunmal "... so nen Harry machen." .

Ich danke allen , die mir ernsthaft helfen wollten.
Der Threat kann hier geschlossen werden. Das bringt nichts.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 481
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Nächste

Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast