[Kaufberatung] und Vorstellung

Alles was nicht in die anderen Rubriken paßt!

Moderator: Forum-Wächter

[Kaufberatung] und Vorstellung

Beitragvon finy007 » Mo 11. Feb 2019, 13:33

Moin Zusammen,

vielen Dank für das Forum, bin der Finn aus der nähe von Hannover.
Fahre aktuell eine FZS600 und hatte über einen kurzen Zeitraum eine super günstige xt600 erworben.
Hätte nie gedacht dass ich je Spaß an einem Eintopf finde, falsch gedacht, die xt hat echt Spaß gemacht.
Habe die Maschine allerdings wieder verkauft, da ich zu dem Zeitpunkt als Student Geld brauchte.

Suche jetzt aber doch wieder nach einem alltagstauglichen Moped, welches ich auch in der Stadt im Hinterhof stehen lassen kann.
Womit ich aber auch mal über etwas Gelände kann und der es nicht weh tut eine kleine Tour zu machen.
Da ich gerne etwas mehr Dampf / weniger Gewicht als bei der xt hätte, habe ich an eine tt gedacht.

Ich muss grundsätzlich sagen, dass ich wenig bis keine Schrauberkenntnisse habe, wobei man irgendwann ja auch mit etwas anfangen muss.
Da gibt es sicher auch schlechtere Motorräder als eine xt / tt.

Meine Fragen die ich an Euch hätte:

Was muss ich investieren? Die Preise weichen gefühlt extrem ab.
Wartung? Ähnlich wie bei der xt und demnach relativ wartungsarm? Regelmäßig Ölwechsel und dann hält die eigentlich?
Welches Modell? Denke an eine tts oder ttr, die tte ist nach den Details die ich so gefunden habe nicht wesentlich besser als eine xt, naja und Anlasser ist irgendwie auch scheiße :D
Passt mein Fahprofil? 33% Stadt, 33% Landstraße / Tour, 33% Gelände, Feldwege etc.

Habe aktuell eine TT600R im Auge, aus 2003 mit knapp 17tkm. 1 Vorbesitzer und km-Nachweis über einige TÜV-Berichte. Verkleidung wohl in Ordnung, jedoch einige Macken und Scheinwerfer gerissen.
Die wird dann wohl ordentlich Gelände gesehen haben, denke ich mir. Sind 17tkm viel?
Preis liegt bei 2.200 EUR mit neuem TÜV.
Leider ist die Maschine knapp 3 Stunden Fahrt entfernt, sodass ich nicht mal eben vorbeifahren kann.

Freue mich über Tipps von Euch.

Danke! :)
finy007
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 13:14

Re: [Kaufberatung] und Vorstellung

Beitragvon Maybach » Mo 11. Feb 2019, 17:56

Also, wenn die 17.000 km stimmen, dann ist das wenig. Der Motor hält mit guter Pflege und gutem, regelmäßig gewechselten Öl sicher mal 60.000 km.
Und der Preis ist je nachdem, wie die Karre aussieht, auch nicht falsch. Ich würde aber nie ein Motorrad kaufen, das ich nicht selbst angelassen (und zwar in kaltem Zustand!), gehört und auch gefahren bin.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1777
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: [Kaufberatung] und Vorstellung

Beitragvon jzberlin » Mo 11. Feb 2019, 18:07

Hallo & willkommen.
Auch wenn du den E-Start nicht so prickelnd findest: TTE mit S-Fahrwerk ist 'ne gute Kombi. Zum einen gibt'n ganz gut Ersatzteile und sie ist auch reparaturfeundlicher (wohl besser als bei einer TTR), zum anderen hast du auch z.B. nen Ruckdämpfer im Hinterrad. Das schont die Kette, gerade weil du ja auch 2/3 auf Straßen unterwegs sein willst.
Parachutes work best when open.
Benutzeravatar
jzberlin
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 441
Registriert: So 4. Okt 2015, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: [Kaufberatung] und Vorstellung

Beitragvon finy007 » Mo 11. Feb 2019, 20:07

@Maybach danke! Und Nein natürlich kaufe ich die Karre nur, wenn ich Probe gefahren bin. Ist leider wie gesagt ein ziemlicher Ritt und dann mit Mietwagen für den Transport mieten etc geht es auch ins Geld, vorallem wenn die Maschine dann nachher nichts ist.

@jzberlin auch dir danke für die Info. Eine solche Maschine ist aber recht schwer zu finden, oder? Bin schon echt lange am beobachten und viel tut sich da bei Ebay Kleinanzeigen nicht, erst recht nicht im Bereich und die 2.000Euro...
finy007
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 13:14

Re: [Kaufberatung] und Vorstellung

Beitragvon Maybach » Mo 11. Feb 2019, 20:15

TTE kaufen, dann eine S-Gabel udn ein S-Federbein. Beides gleich von Fahrwerk (hier user becki) servicieren lassen, einbauen und Du hast lange Freude dran.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1777
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: [Kaufberatung] und Vorstellung

Beitragvon finy007 » Di 12. Feb 2019, 17:07

@Maybach
Hätte jetzt auch eine TT600E aus 1999 41tkm gelaufen, 2 Vorbesitzer.
Lack nicht mehr original und auch nicht besonders gut + Maske und Schutzblech nicht Original.
Preis allerdings lediglich 1.100 EUR.
Kann man nichts zu sagen, oder?
Könnte ja so schauen ob mir die ausreicht und wenn nicht eben Federelemente tauschen.

Die TTE hat NUR Anlasser, oder auch zusätzlich einen Kicker?

Ist die vom Gewicht trotzdem noch leichter als die XT? Bekommt man die vorne relativ problemlos hoch?
Bei der xt war das nicht mal eben so möglich.

Grüße und danke!
finy007
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 13:14

Re: [Kaufberatung] und Vorstellung

Beitragvon derSöldner » Di 12. Feb 2019, 18:46

Meine 98er TTe hat 164Kg.
Ob Du das "mal eben so" heben kannst, musst Du selbst wissen.

Ich fahre die TTe nun seit Mitte September 2013. Gekauft mit 15'5xxKm. Heute hat sie 68418Km auf dem Tacho. Ölverbrauch (15W40) 1/4 L/1000Km. Ich möchte den Anlasser nicht missen ... besonders nach meiner Dialyse ist es ne Wohltat einfach aufs Knöpfchen drücken zu können. Egal ob täglich zur Arbeit, oder auf längeren Touren, die TTe ist für mich die Eierlegende Wollmilchsau.

Edit:
Für das Fahrwerk der "S" haben mir die Götter zu kurze Beine geschenkt.
Ich komm mit der Sitzhöhe der TTe nur mit den Fußspitzen auf den Boden.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 416
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: [Kaufberatung] und Vorstellung

Beitragvon Maybach » Di 12. Feb 2019, 21:15

Die TTE hat nur einen E-Starter! Und ob man die vorne leicht hochkriegt, weiß ich nicht. Ich halte Wheelies für eine verzichtbare Sache.
Der genannte Preis ist an sich nicht schlecht, nur würde ich da eben auch die Probefahrt mit "geschärften Ohren" machen und hören, ob der 5. Gang "singt" und ob die sonstwo motorisch arg klappert. Wenn die Karre gut gewartet ist, dann sind 60.000 km kein Problem. Ich habe meine in verbautestem Zustand mit 31.000 km gekauft und nun sind es knapp 60.000 km. Und der Ölverbrauch liegt bei ca. 0,1 l/1000 km.
Was man schon auch noch sagen muss: eine TTE zu finden geht einigermaßen, zumindest noch. Schwieriger wird es mit den TTS-Fahrwerksteilen. Und beim Einbau des Ausgleichsbehälters musst Du ein wenig tricksen, denn dort, wo der bei der TTS ist, ist bei der TTE der Batteriekasten. Aber da gibt es Anleitungen hier im Forum.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1777
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: [Kaufberatung] und Vorstellung

Beitragvon finy007 » Di 12. Feb 2019, 21:21

@Maybach

Danke, Wheelies sind auch nicht mein Ziel, habe in vielen Foren bloß als Leistungsmerkmal zwischen Leistung / Gewicht gesehen, daher die Frage.

Hier mal die Anzeige:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 7-305-3091

Sicher nicht die schönste, der Preis scheint aber echt nicht schlecht.
Die Maschine ist nicht weit von mir und ich werde die morgen mal probe fahren.

Umbau auf S Fahrwerk kann ich ja dann schauen. Ggf. reicht mir ja auch der Federweg.
Ggf. neu Lackieren etc. kann man ja irendwann mal angehen, wobei mir das Aussehen eh relativ egal ist.
Schade, dass es nur einen E-Starter gibt, ist dann aber halt so.
Grüße und danke!
finy007
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 13:14

Re: [Kaufberatung] und Vorstellung

Beitragvon jzberlin » Mi 13. Feb 2019, 07:31

Scheint mit normalen Gebrauchsspuren zu sein, aber guck sie dir genau an. Vermutlich wurde damit durch die Kiesgrube geheizt.
Die Sitzbank ist aufgepolstert, der Heckrahmen nach oben gebogen. Der Hinterreifen hat nie und nimmer 60 %... Brembo-Bremsen sind Standard, also nix besonderes.
Wo & wie willst du die Probefahrt machen - ohne aktuelle Straßenzulassung?
Lass nach Möglichkeit den Verkäufer noch den TÜV machen, da haste schonmal eine Sorge weniger.
Viel Erfolg!
Parachutes work best when open.
Benutzeravatar
jzberlin
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 441
Registriert: So 4. Okt 2015, 11:12
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Quatschecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron