TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Umbauten, Verbesserungen, Spinnereien, Vorschläge, Optikveredelung, etc

Moderator: Forum-Wächter

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon Torn » Sa 16. Mai 2020, 12:26

nur weil das Material glänzt, sind die noch lange nicht eingelaufen. Erst wenn da fühlbar ein Absatz ist oder sogar der Kipphebel auf seiner Welle wackelt ist die Welle durch! Die Anlaufflächen für die Nockenwelle sind eimmer blank, da ratterte ja auch schon paar Millionen mal ein Nocken drüber. Mit neuer Nocke macht ein komplett-tausch auber dennoch Sinn!

Und der TTR-Kopf ist ein neuer 2KF-Kopf! Also auch die gleichen Ventile. Steht ja auch mit im Guss "2KF"! Der Vergaser einer 2KF ist aber anders!
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3166
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon RolandR » Sa 16. Mai 2020, 14:52

Torn hat geschrieben:nur weil das Material glänzt, sind die noch lange nicht eingelaufen. Erst wenn da fühlbar ein Absatz ist oder sogar der Kipphebel auf seiner Welle wackelt ist die Welle durch! Die Anlaufflächen für die Nockenwelle sind eimmer blank, da ratterte ja auch schon paar Millionen mal ein Nocken drüber. Mit neuer Nocke macht ein komplett-tausch auber dennoch Sinn!

Und der TTR-Kopf ist ein neuer 2KF-Kopf! Also auch die gleichen Ventile. Steht ja auch mit im Guss "2KF"! Der Vergaser einer 2KF ist aber anders!


Man spürt schon nen Absatz auf der Achse wenn man mit den Fingern drüber geht und die Kipphebel "kippeln" auch ein wenig auf der Achse.
Ich werde das dann mal komplett austauschen.

Beim stöbern im Netz habe ich gelesen das der 2kf Kopf größere Ventile hätte als die TTR, habe ja keinen Vergleich, ...aber wenn der TTR im Grunde baugleich mit dem 2kf-Kopf ist, dann natürlich TTR- Vergaser :)
Grüße Roland
RolandR
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 161
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 09:20

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon Torn » So 17. Mai 2020, 04:49

wie bereits gesagt: die TTR hat einen 2KF Kopf und zwar genau den! Keine Ahnung was du wo gelesen hast - lediglich die Ur-TTs haben die alten Köpfe und somit halt auch die kleinen Ventile und wenn am Kopf 2KF (und das ist ab 1992 immer der Fall) steht, dann wurde dort auch nichts mehr verändert!

Bei Spiel macht ein kompletter Tausch der gesamten Kipphebelmechanik Sinn!
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3166
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon RolandR » So 17. Mai 2020, 05:05

Torn hat geschrieben:wie bereits gesagt: die TTR hat einen 2KF Kopf und zwar genau den! Keine Ahnung was du wo gelesen hast - lediglich die Ur-TTs haben die alten Köpfe und somit halt auch die kleinen Ventile und wenn am Kopf 2KF (und das ist ab 1992 immer der Fall) steht, dann wurde dort auch nichts mehr verändert!

Bei Spiel macht ein kompletter Tausch der gesamten Kipphebelmechanik Sinn!


Alles klar, danke für deine Mühe um mich dahingehend aufzuklären, wieder was wichtiges gelernt :).
Habe mir schon die komplette Mechanik in nen Warenkorb gelegt, Preise gesehen...weinte leise :D.

Aber wat mutt, dat mutt :).

Derzeit schrubbe ich mir die Finger platt an der Rockerbox und suche meine Ventilpresse im Keller, irgendwo muss se sein :D.
Und gleich sone Nebenbaustelle, muss natürlich ein neuer Krümmer ran, den werde ich mir wohl bei Leiro biegen lassen.

Oder hat jemand ne Bezugsquelle für nen Holeshot?

Soll nun kein superdupertuningkrümmer sein, wird ein LeoVince rankommen, Zylinderkopf wird bearbeitet werden und ne Großewächter Nocke 1 soll rein, also...sanftes Tuning.
Es muss halt zum Motor und den Originalvergasern passen.
Grüße Roland
RolandR
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 161
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 09:20

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon RolandR » Mi 20. Mai 2020, 11:08

Nunja...irgendwie habe ich hier auch bisserl ein blödes Gefühl.
Was da passiert?...durch den Einlass sollte es ja eigentlich rein gehen...nicht raus....irgendwie.

Mich würde da eure Meinung zu interessieren und was nun geeignete Maßnahmen wären.
Hab da so das blöde Gefühl das da auch ein Komplettersatz fällig ist,lnklusive Ventilschaftführung.

Bild

Einlassventile

Bild
Bild

Auslassventile...da bin ich mir absolut unsicher ob das unten noch Ölkohle ist oder einfach verbrannt.
Nach Ölkohle schaut das nicht mehr aus, eher als ob das Metall insgesamt weggebrannt ist, knüppelhart, man bekommt noch nichtmal nen Kratzer rein.

Bild
Bild

Was zefix hat man dem armen Zylinderkopf angetan? :roll:
Grüße Roland
RolandR
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 161
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 09:20

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon Eumel » Mi 20. Mai 2020, 11:26

Bei meiner TT sieht das rechte Einlassventil genauso "krümelig" aus. Da kommt bei Sonntagsfahrweise halt kein Sprit ran. Halbwegs moderne Direkteinspritzer sehn da noch viel schlimmer aus :lol:
Eumel
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 56
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon RolandR » Mi 20. Mai 2020, 11:35

Eumel hat geschrieben:Bei meiner TT sieht das rechte Einlassventil genauso "krümelig" aus. Da kommt bei Sonntagsfahrweise halt kein Sprit ran. Halbwegs moderne Direkteinspritzer sehn da noch viel schlimmer aus :lol:


Du willst damit andeuten das ich meine Schnappatmung erstmal einstellen kann?.
Ich putz erstmal und schaue ob ich den Schmodder irgendwie bisserl wechbekomme. :roll:
Grüße Roland
RolandR
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 161
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 09:20

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon Torn » Mi 20. Mai 2020, 13:16

Die rechten Ventile sehen immer recht ranzig aus wegen YDIS, also DK vom Sekundärgaer macht erst nach 3000 Umdrehung auf und daher hat man darunter kein säuberndes Gemisch an dem Ventil und somit die eingebrannten Ablagerungen darauf! Halb so wild! Aber jetzt natürlich sauber machen und wenn die Ventile draußen sind, sind neue Schaftdichtungen Pflicht! Dichtflächen läppen ist auch immer eine gute Idee!
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3166
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon RolandR » Mi 20. Mai 2020, 14:04

Torn hat geschrieben:Die rechten Ventile sehen immer recht ranzig aus wegen YDIS, also DK vom Sekundärgaer macht erst nach 3000 Umdrehung auf und daher hat man darunter kein säuberndes Gemisch an dem Ventil und somit die eingebrannten Ablagerungen darauf! Halb so wild! Aber jetzt natürlich sauber machen und wenn die Ventile draußen sind, sind neue Schaftdichtungen Pflicht! Dichtflächen läppen ist auch immer eine gute Idee!


Joa, das macht dann Kedo bzw Abp, will dem Köpple ne Überarbeitung spendieren.
Vorher wird er aber schick gemacht bevor er wech geht zum fräsen, flowbenchen und dem ganzen Zeugs :)
Grüße Roland
RolandR
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 161
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 09:20

Re: TT 600 R - Puzzle (Aufbauthread)

Beitragvon stixx » Mi 20. Mai 2020, 14:58

ABP kann ich nur empfehlen... der ist bei mir in der Nähe.
Ich habe ihn aber in der Vergangenheit nie benutzt und habe stattdessen vor 20 Jahren meinen Zylinderkopf
bei OTR machen lassen.
Stellte sich nun im Gespräch mit Ralf, dem Chef, heraus, daß er schon damals alles für OTR gemacht hat. Die
Werkstatt von ABP ist vom feinsten... alles da. Er hat mir auch gleich die Teile perlgestrahlt als Vorbereitung
für's Lackieren.

Und übrigens... mein rechtes Einlassventil sah auch nicht viel besser aus mit seiner Knusperkruste... waren
irgendwas um 48.000km.
stixx
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 338
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 15:04
Wohnort: Süden

VorherigeNächste

Zurück zu Workshop

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron