TTe neu lackieren

Umbauten, Verbesserungen, Spinnereien, Vorschläge, Optikveredelung, etc

Moderator: Forum-Wächter

Re: TTe neu lackieren

Beitragvon julius » Mo 23. Sep 2019, 04:53

TT-Jochen hat geschrieben:Bekomme die Bilder leider nicht schärfer hier rein


Benutze ein externer Upload Service wie Z.B: https://de.imgbb.com/

Bild

ganz einfach. Ziehe die Bilder von deinem PC direkt im Browser und upload. Den Link fügst du es hier rein (BBCode-(Vorschaubild) fertig! :)
Gruß Julius

Second member of "Dirty Old Men" Bild and founder member of "TDM"Bild

(code-name: "crash test dummy")
Benutzeravatar
julius
Forum Guru
Forum Guru
 
Beiträge: 1849
Beiträge: 5
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 23:21
Wohnort: Pulheim

Re: TTe neu lackieren

Beitragvon derSöldner » Mo 23. Sep 2019, 20:40

So ne schöne Lackierer halle hab ich halt nicht.
Aber im Mattschwarz fällt der Staub nicht so auf.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 538
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: TTe neu lackieren

Beitragvon TT-Jochen » Di 24. Sep 2019, 20:40

Da hast Du recht mit dem Staub
Und ein freundliches schwarz geht immer. :positive:
Ist aber auch nicht meine Halle
Gruß TT-Jochen

Der auf Grachtentauchmaschine mit Damen(Start)knopf umgestiegen ist (TT/E).
Benutzeravatar
TT-Jochen
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 294
Registriert: Do 5. Nov 2009, 09:13
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: TTe neu lackieren

Beitragvon TT-Jochen » Di 29. Okt 2019, 22:00

Es geht weiter.

Es war eine klasse Zusammenarbeit mit unserem Forumschef Julius.
Ich hoffe, dass noch weitere gemeinsame arbeiten zustande kommen.

Noch ein wenig polieren und die Seitenteile schwarz absetzen.
Dann ist die XT wieder in Bestform.

Bei Fragen könnt ihr ja gerne Julius oder mich mal anschreiben
.
Bild Bild BildBild Bild BildBild


Zur Lackierung verwendete ich Materialien von der Firma MIPA ( deutscher Hersteller ) mit Hauptsitz in Essenbach.
Verschiedene Schleifpapiere in der Körnung 120 - 2000
Grundierfüller Mipa F54 mit Härter H5
Mipa 1K-Kunststoffprimer
Als Lack den Mipa WBS Wasserbasislack
Nur beim Klarlack habe ich auf einen UHS-Rapid-Klarlack von einem anderen Hersteller zurück gegriffen.
Der lässt sich super verarbeiten, hat einen klasse Glanz und ist ziemlich kratzfest.
Nur die besten Erfahrungen damit gemacht.

Bei weiteren Fragen einfach anschreiben

Der Besitzer wird nach dem Zusammenbau bestimmt weitere Bilder einstellen
Zuletzt geändert von TT-Jochen am Mi 30. Okt 2019, 20:52, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß TT-Jochen

Der auf Grachtentauchmaschine mit Damen(Start)knopf umgestiegen ist (TT/E).
Benutzeravatar
TT-Jochen
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 294
Registriert: Do 5. Nov 2009, 09:13
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: TTe neu lackieren

Beitragvon julius » Mi 30. Okt 2019, 06:59

supi geworden.
...also geht doch mit dem Bilder uploaden :P
Gruß Julius

Second member of "Dirty Old Men" Bild and founder member of "TDM"Bild

(code-name: "crash test dummy")
Benutzeravatar
julius
Forum Guru
Forum Guru
 
Beiträge: 1849
Beiträge: 5
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 23:21
Wohnort: Pulheim

Re: TTe neu lackieren

Beitragvon Sallo1971 » Fr 1. Nov 2019, 17:37

Hatte meine TT auch erst vorsichtig Wassersandgestrahlt. Dadurch hat man eine leicht aufgeraute Oberfläche, die die Kunststoffgrundierung, mit dem Farb- und Klarlack optimal festhält.


Das Grau sieht gut aus. Den Tank hätte ich aber noch farblich angepasst.
Yamaha TT600S Bj.´95 ; Kawasaki KLR650 Bj.´88 ; Honda MT5 Bj.´80, Opel GT Bj.´73 ; BMW Z4 23i Bj.´2009
Sallo1971
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: TTe neu lackieren

Beitragvon derSöldner » Di 3. Dez 2019, 11:42

Hey Sallo.
Meinst Du den Weißen Tank meiner TTe?
Das ist ein 23-Liter Acerbis Tank. Den kann man leider nicht lackieren. Das haben schon viele versucht und sind gescheitert ... ich auch. Auch folieren klappt nicht.

Diesen Tank hab ich nur für längere Touren drauf.
Den originalen 12-Liter Tank hab ich natürlich im selben matt schwarz angepinselt.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 538
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: TTe neu lackieren

Beitragvon Sallo1971 » Di 11. Feb 2020, 15:46

derSöldner hat geschrieben:Hey Sallo.
Meinst Du den Weißen Tank meiner TTe?
Das ist ein 23-Liter Acerbis Tank. Den kann man leider nicht lackieren. Das haben schon viele versucht und sind gescheitert ... ich auch. Auch folieren klappt nicht.

Diesen Tank hab ich nur für längere Touren drauf.
Den originalen 12-Liter Tank hab ich natürlich im selben matt schwarz angepinselt.


Da gibt es keinen Haftgrund für??? Ist der aus Teflon? :D
Yamaha TT600S Bj.´95 ; Kawasaki KLR650 Bj.´88 ; Honda MT5 Bj.´80, Opel GT Bj.´73 ; BMW Z4 23i Bj.´2009
Sallo1971
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: TTe neu lackieren

Beitragvon stixx » Di 11. Feb 2020, 17:54

Ist der aus Teflon?

Nö, aus Teflon ist der nicht. Teflon wäre wohl gasdicht... sind die Acerbis-Tanks aber nicht.
Deshalb diffundiert das Benzol durch das Material und ruiniert jede Lackierung.

Die einzige Möglichkeit scheint das Beschichten von innen zu sein, um das Ausgasen zu verhindern.
Hab ich in irgendeinem Forum gelesen. Dann kann man außen füllern und nach Herzenslust lackieren...
stixx
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 342
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 15:04
Wohnort: Süden

Re: TTe neu lackieren

Beitragvon derSöldner » Di 11. Feb 2020, 20:54

Und das sollte gemacht werden, bevor der erste Tropfen Benzin in den Tank gekippt wird.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 538
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

VorherigeNächste

Zurück zu Workshop

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron