kein Zündfunke TT600R

Moderator: Forum-Wächter

kein Zündfunke TT600R

Beitragvon byrd » Mi 31. Jul 2019, 20:39

Hallo leider die Frage unabsichtlich gelöscht, eine Anfrage von jemanden wegen "kein Zündfunke TT600R !!!" es ist wichtig keine Verbraucher einschalten und nicht den Bremshebel ziehen beim Kickstarten !!!! Gruß BYRD :idea:
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 687
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: kein Zündfunke TT600R

Beitragvon Martin84 » Fr 2. Aug 2019, 12:02

Hallo byrd,

ich bin über einen Beitrag "kein Zündfunke "gestoßen und ich dachte du hattest eine Lösung parat.

Zur Geschichte:
Ein schlecht aber laufende TTR gekauft und den Heckrahmen gelockert um den Vergaser ausbauen zu können.
Nach der Reinigung des Vergasers und sämtlichen Wartungsarbeiten hat sie keinen Zündfunken mehr!
Ich hab bei der Widerstandsmessung und Spannungsabfallmessung des gesamten Kabelbaums und aller relevanten Bauteile keine Auffälligkeiten gefunden.
Alles i.O.!!!
Die Messung des Pickup mit einem Oszi an der CDI zeigt eine schöne Sinuskurve +- 15 bis 25V beim kicken.
Die ECU gibt aber auf Kl.15 ZSP (Orange) keine Spannung aus --> Orange keine Spannung = kein Funke

Wenn ich wiederum mit einer Diodenprüflampe ca. 2V+ auf die ECU (gr/ws Impulsgeber) tackte, dann ist der Funke da! --> Ergo CDI geht unter Vorbehalt!

Pickup hab ich gestern ausgebaut und nichts auffälliges gefunden!

Kannst du mir oder ein andere mit hilfreichen Tipps weiterhelfen? Ich möchte nur im absoluten Notfall eine neue CDI kaufen!
MfGMartin
Martin84
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 6
Registriert: So 28. Jul 2019, 14:42

Re: kein Zündfunke TT600R

Beitragvon byrd » Fr 2. Aug 2019, 14:31

Hallo ich hatte das auch aber meine Geschichte ist grauslicher gewesen.Hab einem aus dem Forum meine CDI geschickt der hat sie eingebaut und mir ein Video geschickt.
Da konnte ich das mal ausschließen
Hab das Zündschloss endsorgt und überbrückt, Seitenständerschalter auch.
Yamaha hatte bei der TT600R schon im Vorserienfahrzeug mit der Elektrik probleme, denk mit einer Batterie wäre die besser.
Bedenke das ist eine Italienische Fertigung und nicht made in japan :roll:
Es steht hier sogar wo im Forum eine Mitteilung von yamaha, das beim schweren anspringen die Zündkerze ausgebaut werden muß und die Maschine geschoben werden soll damit sich der Kondensator aufläd.
Sehr klasse bei einem Geländeritt und dann die Kerze wo eh kein Platz für den Schlüssel ist.
:w
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 687
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: kein Zündfunke TT600R

Beitragvon Martin84 » So 4. Aug 2019, 06:52

Danke für die Info.
Mein Holzroller läuft wieder. :P
Obwohl trotz Messtechnik z.B. dem Oszi und dem normalen Multimeter alles und ich meine wirklich ALLES i.O. war, hab ich mir die Mühe gemacht, und die Kabel vom Pickup ausgelötet und gegen neue ersetzt. Ich konnte einfach nicht glauben, dass die CDI nach einer Wartung einfach so kaputt geht. Desweiteren hab ich Ihr/mir ein neuen vergossenen Kerzenstecker mit Zündkabel gegönnt.

Jetzt das nächste Problem:
Ich bekomm Sie gut und auch stabil ans laufen, jedoch nimmt sie ab 1/4 Gasstellung keine Last an und ruckelt / geht aus.
Die TTR sollte eigentlich zeitnah zum TÜV und mit einem Kennzeichen versehen werden.
Martin84
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 6
Registriert: So 28. Jul 2019, 14:42

Re: kein Zündfunke TT600R

Beitragvon derSöldner » So 4. Aug 2019, 11:54

Hat sie das Problem in kaltem, oder warmen Zustand?

Wenn es immer ist, tippe ich mal auf ne kaputte CDI.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 466
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: kein Zündfunke TT600R

Beitragvon Martin84 » So 4. Aug 2019, 18:35

Da die TTR noch nicht angemeldet ist, kann ich sie nicht ausführlich testen.
Kalt springt sie mittelmäßig an, warm jedeoch kann ich sie mit der Hand ankicken.
Das Standgas hält Sie kalt und Warm sehr gut.
Beim durchbeschleunigen hat Sie so ihre Probleme... Gefühlt bekommt Sie nicht genug Sprit.
Der Schwimmerstand passt, die Bedüsung ist Serie.
Eventuell ist die Membran im Vergaser defekt.

Bin noch auf der Suche, Tipps werden gerne Angenommen.
Martin84
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 6
Registriert: So 28. Jul 2019, 14:42

Re: kein Zündfunke TT600R

Beitragvon Martin84 » Fr 1. Nov 2019, 18:01

Grüße an die TTR-Fangemeinde,

es gibt ein Update zu meiner 2001er Yamaha.
Nachdem ich des öfteren den Vergaser draußen, gereinigt, eingestellt und überprüft hatte (Ausbau, Zerlegung und Einbau in deutlich unter einer Stunde) und sich kein Erfolg einstellte, ging ich einen Schritt weiter.
Der saure Apfel hieß neue CDI.
Da mir die 650 Doppelmark für eine originale Yamaha CDI bisschen zu viel waren, hab ich mir eine von IgniTech.cz bestellt.
Die 142,- +24,- Versand für die NICHT programmierbare Sparker DC-CDI waren gut angelegt!
Das Paket war nach nicht einmal einer Woche da.
Nach dem anstecken der CDI hatte die Odyssee endlich ein Ende...Sie sprang sofort an und nahm sehr gut Last an.
Die darauffolgende HU+AU bestand Sie mit Bravur.
Als Krönung gab es noch die Eintragung des 140/80er Reifens in die Papiere.

Nachdem ich alles außer Kolben, Kurbelwelle und Getriebe in der Hand hatte, geht Sie demnächst auf die Straße.

Danke und Gruß an alle Forenfreunde :P
Martin84
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 6
Registriert: So 28. Jul 2019, 14:42

Re: kein Zündfunke TT600R

Beitragvon byrd » Fr 1. Nov 2019, 21:18

Hallo super danke für die Infos Gruß BYRD :positive:
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 687
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: kein Zündfunke TT600R

Beitragvon Sallo1971 » Fr 1. Nov 2019, 22:56

Kann das vielleicht auch ein Kontaktfehler am Stecker(Korrosion, Kabelbruch) gewesen sein, der sich beim Austauschen beseitigt/verbessert hat?
Sallo1971
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: kein Zündfunke TT600R

Beitragvon KRS » Sa 2. Nov 2019, 15:18

Gut zu wissen das IgniTech auch was für unsere Möhren anbietet.....danke für den Hinweis.

Kenne Ignitech.cz aus dem 2-Takt-Bereich da wird auch gerne darauf zurück gegriffen..
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast