TT 600 R DJ01 Standgas-Probleme

Moderator: Forum-Wächter

TT 600 R DJ01 Standgas-Probleme

Beitragvon Carlo » So 17. Feb 2019, 19:32

Hallo zusammen,

ich habe Probleme mit dem Standgas. Das Forum hab ich schon durchgesucht aber speziell für mein "Problem" nichts gefunden.

Vergaser wurde kpl. zerlegt, Ultraschallgereinigt und mit KEDO-Dichtungssatz wieder kpl. montiert.
Ansaugstutzen waren defekt (Gummis hatten sich vom Metall gelöst), wurden aber mit DIRKO-Rot wieder dicht verklebt.
Alle Schläuche zwischen den Vergasern sind neu
Neues Zündkabel, neue Iridium Zündkerze und neuer Stecker mit nur 1kOhm Widerstand.
Benzinschlauch neu, Filter gereinigt
usw.....

Nun zum Problem: TT springt gut an, läuft super, allerdings lässt sich das Standgas nicht niedrig einstellen. Viel zu hohes Standgas ist kein Problem, aber wenn das Standgas niedrig (normal) eingestellt wird, geht das kurz gut und dann geht der Motor aus, spätestens nach dem nächsten Gasstoss... Das ist auch im warmen Zustand so. Das Standgas läuft einfach nicht "prozesssicher". Und gerade beim Kickstarter sollte die Kiste möglichst nicht ständig ausgehen.... :cry:
Was mir auch aufgefallen ist, dass es beim Schubbetrieb nach dem Gasgeben ständig ordentlich "rummst". Ist zwar vom Sound prima, aber wohl auch nicht 100% normal. Ist ein Leovonce X3 Auspuff verbaut. :idea:

Würde mich über Anregungen und Tipps sehr freuen. :D

Grüsse

Carlo
Carlo
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 13:14

Re: TT 600 R DJ01 Standgas-Probleme

Beitragvon derSöldner » So 17. Feb 2019, 20:52

Dirco ist zwar ein super Zeug. Aber deb Versuch nen Ansaugstutzen damit flicken zu wollen halte ich für Pfusch (nix für Ungut)

Mein Tip:
Mach neue Ansaugstutzen rein.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 466
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: TT 600 R DJ01 Standgas-Probleme

Beitragvon Maybach » Mo 18. Feb 2019, 08:02

Da hat der Söldner aber sowas von recht!
Dein Gaser zieht so nur Nebenluft. Das lässt sich nicht nur einstellen, sondern gefährdet dann auch Deinen Motor wegen Abmagerung!

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1835
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: TT 600 R DJ01 Standgas-Probleme

Beitragvon Carlo » Mi 20. Feb 2019, 19:33

Schande über mein Haupt für den dilettantischen Versuch die Ansaugstutzen zu kleben. :x Wohl am falschen Ende sparen wollen....

Ich habe jetzt neue bestellt, scheinbar gibt es von TourMax einen Satz der passt. Baue den am Wochenende ein und melde mich dann wieder, ob die Stutzen die Ursache waren.....

Danke nochmals für die Infos.

Grüsse
Carlo
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 13:14

Re: TT 600 R DJ01 Standgas-Probleme

Beitragvon paul » Do 21. Feb 2019, 11:23

Da bin ich ja gespannt, ob die passen. :P
Grüße Paul ...

Bild---Dirty Old Man # 3 & member of "Transylvanian Dirtmasters"Bild


Die beste Zeit ist jetzt ..............................................................
Benutzeravatar
paul
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 3197
Beiträge: 9
Registriert: Do 13. Apr 2006, 06:21

Re: TT 600 R DJ01 Standgas-Probleme

Beitragvon Carlo » Sa 23. Feb 2019, 11:11

Hallo zusammen,

erst mal ein gute Nachricht, die Ansaugstutzen von TourMax CHY-29 passen perfekt zu der TT 600 R / DJ01. Ich habe keine Abweichungen zum Original feststellen können.

Nun aber zu meinem Problem: Jetzt ist alles neu und überholt. TT spring an, läuft prima. Nur im Schubbetrieb extrem viele "Knaller" und was mich verwundert:
Wenn ich auf der TT sitze, ist das Standgas rund, steige ich ab, gibt es Fehlzündungen, "Knaller" und das Standgas sinkt ab. :x Hier ändert sich ja nur der Winkel vom Vergaser.Kann das mit dem Schwimmerstand zu tun haben ?

Würde mich über Tipps freuen.

Grüsse

Carlo
Carlo
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 13:14

Re: TT 600 R DJ01 Standgas-Probleme

Beitragvon Maybach » Sa 23. Feb 2019, 11:53

Das klingt so, als ob da in der Kablage was im Argen ist. Tank runter, Sitzbank eh und dann penibell alle Kabel und vor allem die Stecker einzeln prüfen, ggf. nachbiegen und mit Elektronik-Spray behandeln.
Alles andere ist Murks!

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1835
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: TT 600 R DJ01 Standgas-Probleme

Beitragvon Carlo » Sa 23. Feb 2019, 12:47

Hey Maybach,

das ist aber ein Mist...... Hast Du ein Anhaltspunkt, wo genau ich hier anfangen soll ? Gibt es evtl. noch irgendwo neue Kabelbäume zu kaufen ?

Und was könnte die Ursache sein, dass sich das Standgasverhalten ändert, wenn ich absteige ? Hört sich unglaublich an, ist aber so und auch ständig zu wiederholen.....

Grüsse und einen schönen Samstag.....

Carlo
Carlo
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 13:14

Re: TT 600 R DJ01 Standgas-Probleme

Beitragvon Torn » Sa 23. Feb 2019, 14:35

hört sich für mich eher nach Vergaserproblem an. Schwimmerstand zu niedrig und/oder Air-Cut Ventil falsch zusammengebaut. Fällt der LL sofort korrekt ab oder bleibt der ca. 10-15s leicht erhöht stehen, bevor er richtig auf die ca. 1350 Umdrehungen fällt?
Wer alles kostenfrei haben will, sollte sich nicht wundern auch fast kostenfrei arbeiten zu müssen!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3081
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: TT 600 R DJ01 Standgas-Probleme

Beitragvon Carlo » Sa 23. Feb 2019, 16:32

Hallo Torn,

der LL lässt sich einstellen, fällt aber nach einem Gasstoss ab, bis der Motor ausgeht. Oder eben wenn ich vom Motorrad steige, dann fällt der LL auch ab.....

Gibt es bei Air-Cut Ventil-Montage etwas besonderes z beachten ?
Lässt sich der Schwimmerstand bei ausgebautem Vergaser prüfen. Mit dem Schlauch ist das etwas fummelig.....

Grüsse

Carlo
Carlo
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 13:14

Nächste

Zurück zu Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron