Seite 1 von 1

Loch im Tank

BeitragVerfasst: Di 21. Aug 2018, 19:54
von lowvis
Hallo, ich habe grad feststellen müssen, dass an meiner kürzlich erworben TT600S ein kleines Loch im Tank ist aus welchem dezent Benzin tröpfelt. Habe mal recherchiert, jedoch keine "Musterlösung" gefunden. Könnte mir da jemand einen guten Rat geben? Oder mag einer einen Tank verkaufen? Vielen Dank.

Re: Loch im Tank

BeitragVerfasst: Mi 22. Aug 2018, 00:01
von vagant
hallo. eine musterlösung habe ich auf die schnelle auch nicht. aber da es sicher ein kunststofftank ist fällt mir da auf die schnelle epoxyd-harz bzw, kunstharz zur reparatur ein. über die materialverträglichkeit zwischen den beiden werkstoffen (tank und flicken) kann ich allerdings nichts sagen.

oder... (hängt warscheinlich davon ab wo sich das leck am tank befindet)
die stelle ausbohren und einen "pfropfen" einbringen der absolut passgenau zur bohrung ist und diesen einkleben oder oberflächlich verschweißen. zumindest so das dem pfropfen genug halt gegeben werden kann das er nicht durch vibration oder evtl. enstehenden druck im tank herausgedrückt werden kann.

vlt. geht auch so eine art kerbstift/kerbnagel der sich selbst hält?

irgendetwas in dieser richtung schwebt mir da auf die schnelle vor... das sind jetzt auch erstmal nur ideen, ob es funktioniert oder ob das schonmal jemand gemacht hat... :roll:

gruß

Re: Loch im Tank

BeitragVerfasst: Mi 22. Aug 2018, 13:11
von Torn
der Tank sollte aus PP sein und da kommt im Grunde nur schweißen in Frage. Ist soweit auch nicht so kompliziert, aber da es sich um einen Behälter mit brennbarer Flüssigkeit handelt, solltest du das unbedingt von jemandem machen lassen, der das passende Werkzeug hat. Evtl. hilft dir jemand vom einem Smartrepair und kann mit weißem Schweißzusatz das Loch wieder halbwegs schick zumachen. Kleben etc kannst du bei PP vergessen - an solche Klebstoffe wirst du nicht kommen, abgesehen von der aufwendigen Oberflächenvorbereitung.

Re: Loch im Tank

BeitragVerfasst: Do 23. Aug 2018, 05:55
von jzberlin

Re: Loch im Tank

BeitragVerfasst: Do 23. Aug 2018, 06:45
von lowvis
Vielen Dank für eure Unterstützung. Ich habe gestern in 2 unterschiedliche Varianten investiert und werde berichten. Den Tank habe ich in meinen Favoriten und bin kurz davor den zu bestellen. Mal gucken!

Re: Loch im Tank

BeitragVerfasst: Di 28. Aug 2018, 12:56
von Michael
"Ich hab damals UHU Endfest 300 genommen."
"Super, Danke für den Tip."
Eine Woche später.
"Der Tank wurde damit nicht dicht."
"Ja, bei mir damals auch nicht."

Re: Loch im Tank

BeitragVerfasst: Di 28. Aug 2018, 17:26
von Torn
PE und PP lassen sich auch nicht kleben - zumindest nicht mit üblichen Klebstoffen und schon gar nicht ohne sorgfältige Oberflächenvorbereitung! Für thermoplastische Kunststoffe wie PP/PE ist schweißen aber optimal geeignet.
Weitere Schwierigkeit an einem Bezintank ist, daß der Klebstoff ja zusätzlich noch Benzinbeständig sein muß - und spätestens da behaupte ich mal, daß man für den hausgebrauch niemals an passende Klebstoffe kommen wird.