Choke springt raus

Moderator: Forum-Wächter

Choke springt raus

Beitragvon Josef » Fr 16. Sep 2016, 07:17

Hallo
Da ich in den Beiträgen nix dazu fand hier eine kleine Frage an die Experten:
Bei mir springt der Choke, bei meiner TTR nach ein paar hundert Meter fahren und Gas geben von selbst wieder raus.
Was ist denn da kaputt ? was muss ich auswechseln ?

Grüsse aus Berlin
Benutzeravatar
Josef
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:22
Wohnort: Berlin

Re: Choke springt raus

Beitragvon Torn » Fr 16. Sep 2016, 10:26

eigentlich sollte in dem Gewinde der Mutter ein Clip sein, der den Choke in Position hält - mal ausbauen und nachsehen - evtl. etwas nachbiegen. Oder die kleine Verschlußnase ist abgebrochen, dann müsste nen neuer Choke her! Passt von allen neuen Vergasern!
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2677
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Choke springt raus

Beitragvon Josef » Fr 16. Sep 2016, 12:01

Danke Torn für die Antwort.
Hab nochmal nach geschaut.
In der Position in der der Choke ausgeschaltet ist ( reingedrückt) gibt es ein Einrastposition. Beim gezogen Choke gibt es bei mir keinen Einrastpunkt.Ist das normal.?
Und ist es normal dass bei laufenden Motor und gasgeben der Choke( der Stift) von selbst nach innen gezogen wird ?
Herscht da so ein Unterdruck ?
gruss Jo
Benutzeravatar
Josef
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:22
Wohnort: Berlin

Re: Choke springt raus

Beitragvon Torn » Fr 16. Sep 2016, 19:43

gezogen rastet der nicht wirklich, das stimmt. Und teilweise flutschen die auch so wieder rein, da ist Unterdruck, weil das Kaltstartsystem im Grunde nen Primitivvergaser im Vergaser ist. Bau den mal aus und schau dir das mit der Klammer/Clip an - zu leichtgängig ist blöd! Kann aber nachgebogen werden (vorsichtig! eher Uhrmacher- als Schmiedearbeit).
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2677
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Choke springt raus

Beitragvon Josef » Fr 16. Sep 2016, 20:19

Danke
Schau ich mir morgen an
ich hab noch ne Frage . Die kiste ruckelt beim normalen fahren bei um die 40 -60 kmh. Beschleunige ich, ises weg ,ziehe ich den Choke isses weg. Heisst doch ich bräuchte ne fettere LLD ?. oder ?. wo kauf ich die denn am besten? Oder wie messe ich daswie gross eine Nadel ist. ich hab bestimmt 3 Vergaser von xt´s rumliegn . vileicht ist da ne 54 dabei. Hab mir irgendwann deises Vergasertuning-Kit von OTr reingemacht. das war ein Fehler.....
as hat nie ordentlich funktioniert
Hab vieleicht zzu wenig Ahnung von Vergasern.
das bringt mich zur nächsten Frage. Meines Sohnes xt hat eine einschweissmuffe für ne lambdasonde. Denke düber nach mir auch eine an die TTR zu schweissen. Und mir ein messgerät zu kaufen und mich dann halt einzufuchsen...Könnt ihr/du mir was empfehlen.
gruss
Jo
Benutzeravatar
Josef
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:22
Wohnort: Berlin

Re: Choke springt raus

Beitragvon Torn » Sa 17. Sep 2016, 06:47

ne Sprungsonde (Fehler! keine Breitbandsonde) ist leider nur um Lambda 1 herum zu gebrauchen, kann aber dennoch hilfreich sein. Müsste mittlerweile für paar Euro zu haben sein. Habe mal nen Bausatz mit 10 LEDs gekauft - die Sonde ist das einzige, was hätte Geld kosten dürfen und mittlerweile gibt es beheizte Sonden fürn 10er! Die Elektronik dahinter ist im Grunde keine 5€ Wert! Ne Beheizte Sonde ist zu empfehlen, hatte ich damals umgehend nachgerüstet. Breitbandsonden waren vor Jahren noch unerschwinglich, bzw. die Auswerteelektronik dazu echt teuer.

In einer XT wird keine 54er LD sein, könnte für dich aber durchaus brauchbar sein! Nadel messen... ja kann man machen - mir reicht nen Meßschieber, viel Ruhe und Papier mit Stift! Wer allerdings noch nicht einmal nen 4,8er Bohrer ausgemessen bekommt, wird an so ner Vergasernadel kläglich scheitern - einige Nadel haben mehrere verschiedene Konen :)
Zuletzt geändert von Torn am Di 20. Sep 2016, 03:02, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2677
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Choke springt raus

Beitragvon Josef » Mo 19. Sep 2016, 13:59

Danke Torn
Ich hab jetzt mal nach Lambdanazeigen umgeschaut . Und angefangen mich einzulesen. Wird höchstwahrscheinlich mein Winterprojekt: Vergaser verstehen und optimal einstellen. Mich nervt mein schlecht eingestellter Vergaser sehr. Und ich bin nicht erfahren genug jeden Ruckler und Aussetzer zeichen richtig zu deuten. Und bei Kedo kostet ne LLD 35 Euro. Wenns das also der Fehler nicht ist habe ich 35 Euro umsonst ausgeegben. usw.................

Torn hat geschrieben:ne Breitbandsonde ist leider nur um Lambda 1 herum zu gebrauchen, kann aber dennoch hilfreich sein. :)

Was meinst du damit? Und wieso braucht es eine behezbbare Sonde ? Braucht die Sonde im heißen Abgasstrom denn so lange um heiss zu werden ?
Kannst du mir eien Grerät empfehlen?

http://www.ebay.de/itm/Auto-Gauge-Zusat ... Swt6ZWWES0
oder
https://www.amazon.de/Innovate-3844-MTX ... 0MNFCKTCP7

oder hier:
http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... AQ9QEIOzAF

Zu teuer ? zu billig ? zu unsinnig ?

Lust hätt ich die Anzeige am liebsten Rund und mit Zeiger ans Moped anzubauen und eien Weiel dran zu lassen. Dann kann ich nachher auch die Reaktionen meiner Kiste besser deuten.


Hast du ein paar Anhaltspunkte für mich?

Danke

Gruss aus dem sonnigen Berlin

Jo
Benutzeravatar
Josef
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:22
Wohnort: Berlin

Re: Choke springt raus

Beitragvon Torn » Mo 19. Sep 2016, 15:54

sorry, ich meinte ne Sprungsonde ist nur um Lambda 1 herum brauchbar, genauer sind Breitbandsonden, aber halt nur mit teurer Elektronik zu gebrauchen. Die Sprungsonden sind simpel in der Funktion und geben halt nen Spannungssignal um die 1V aus, die dann dem Lambdawert entspricht, also total simpel in der Auswertung. Die Breitbandsonden haben (vermutlich noch immer) ne sogenannte Pumpzelle drin, die permanent versucht durch zupumpen von Luft, den Meßwert auf Lambda 1 zu regeln. Da wird dann der Strom gemessen, den die Pumpezelle benötigt, dieses zu erreichen und dadurch kann mit Hilfe entsprechender Elektronik berechnet werden, welchem Lambda das im Abgas entspricht. Eigenbau solcher Elektronik fast unmöglich (oder du bist halt zufällig Dipl.-Elektroniker).
Die Sprungsonden sollten unbedingt beheizt sein, weil die Lambdawerte sich mit Temperaturabweichungen von (ich denke es waren um die 700°C Referenztemperatur) einigen 10K bereits unbrauchbare Werte liefert und es wirklich teilweise schwierig ist, solch hohen Abgastemperaturen zu erreichen. Optimal wäre der Einbau der Sonde direkt am Auslaßventil :? bei unseren zweigeteilten Ausgängen also total blöd, nen guten Punkt vorne zu finden, den eine einseitige Querschnittsverengung, die die Sonde verursacht, alles grenzwertig. Ne beheizte Sonde gleicht den weiter hinten liegenden Einbauort aus und zeigt zudem auch bei niedrigeren Drehzahlen nutzbare Daten an - leider nur um ca. Lambda 0,9-1,1 als Sprungsonde. Also große Abweichungen werden nicht mehr exakt dargestellt.

Ich hatte mir von Kedo so ein Billiggerät mit nachgerüstetet Sprungsonde geholt, verleihe ich auch gerne - Muffe mußt du dir aber besorgen!. Fester Einbau ist totaler Blödsinn - wozu? Was meinst du, wie die Anzeigen springen, außer du fährst wie Opa Schrader :D
Ob sich die gut 200€ lohnen, kann ich dir nicht sagen - würde ich mom mehr Zeit mit Moppeds verbringen, würde ich vll zugreifen - aber tendenziell liegt so ein Teil ja nur noch rum und dann 200€ dafür?!
Zuletzt geändert von Torn am Di 20. Sep 2016, 03:04, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2677
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Choke springt raus

Beitragvon Josef » Mo 19. Sep 2016, 22:47

Danke für die Tips
hab mir jetz ein teil bestellt.
https://www.amazon.de/gp/product/B00NBF ... UTF8&psc=1
mal schauen obs was taugt.

gruss Jo
Benutzeravatar
Josef
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:22
Wohnort: Berlin

Re: Choke springt raus

Beitragvon Torn » Di 20. Sep 2016, 03:00

ich bin gespannt :)
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2677
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Nächste

Zurück zu Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast