TT 600 R kein Zündfunke, Aber alles geht.

Moderator: Forum-Wächter

TT 600 R kein Zündfunke, Aber alles geht.

Beitragvon Braapi » Mo 30. Aug 2021, 21:07

Heyho. Ich/wir verzweifeln. Yamaha TT 600 R
Mein Problem:
Nach Neuaufbau hat sie keinen Zündfunken mehr.
Rahmen gepulvert, Motor überholt etc.
Letztes jahr vor außerbetriebnahme hatte sie ab und an zündaussetzer, danach waren oft diverse leuchtmittel durchgebrannt.
Manchmal hatte ich den Eindruck, Dass sie beim blinkersetzen oder licvteinschalten kurz einknickt.
Wir haben:
Zündschloss geprüft
Killschalter geprüft
Neutralschalter geprüft
Ständerschalter geprüft
Diode geprüft
Lichtmaschine geprüft
Zündimpulsgeber geprüft
Steckverbindungen geprüft
Zündspule geprüft
Kabelbaum geprüft
Steckverbindungen geprüft
Massepunkte geprüft (auf dem ganzen Rahmen und Motor ist Masse)
CDI geprüft (läuft im anderen Mopet)
Oben genannte Punkte sind allesamt für "In Ordnung" befunden.
Es würden ausgetauscht/andere Teile probiert:
Lichtmaschine
Zündimpulsgeber
CDI
Kabelbaum
Vielleicht hab ich sogar was vergessen.

Aus der CDI kommt kein Signal am Pin raus, welcher zur Zündspule geht. Die CDI gibt also nicht das Signal zum zünden, wenn man so will.
Mittlerweile habe ich mich, mein vater sich, ein Freund sich, dessen Vater und Onkel, radio/fernsehtechniker und kfz-meister, mehrmals dran versucht und wir kommen nicht drauf.
Alles mögliche durchgemessen, jedes mal denken wir wir haben's, dann ist's aber doch nicht.
Wir sind alle wahrlich nicht auf den Kopf gefallen, aber hier kommen wir nicht weiter
BITTE helft mir. Ich mag langsam wirklich nicht mehr
2 Stroke 4 more smoke
TT 600 R '98 SuMo
GASGAS SEC 250 '98 Enduro
Golf 4 '98 Daily Bitch für schlecht Wetter
Braapi
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 163
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 00:04
Wohnort: Seesen

Re: TT 600 R kein Zündfunke, Aber alles geht.

Beitragvon MartinG » Di 31. Aug 2021, 05:03

Hallo,

hat das Moped eine Batterie oder Kondensator? Hatte mal ne XT, die ist mit leerer Batterie nicht angesprungen. Nach ersetzen der Batterie durch einen Kondensator ist das schlechte Anspringen Geschichte gewesen.

Gruß Martin
MartinG
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 30. Jul 2021, 19:54

Re: TT 600 R kein Zündfunke, Aber alles geht.

Beitragvon Hiha » Di 31. Aug 2021, 07:17

Braapi hat geschrieben:Aus der CDI kommt kein Signal am Pin raus, welcher zur Zündspule geht. Die CDI gibt also nicht das Signal zum zünden, wenn man so will.


Hat die R eine CDI oder TCI? Wie sahen die Prüfungen von Lichtmaschine und Zündspule aus? Sind das alles die identischen Teile (Kabelbaum, Zündbox, Lichtmaschine, Zündspule...) wie vor der Überholung, als der Hobel noch lief? Hast Du irgendwas lackiert, und deshalb vielleicht an manchen Teilen keine gescheite Masseverbindung mehr?

Gruß
Hans
Hiha
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06

Re: TT 600 R kein Zündfunke, Aber alles geht.

Beitragvon Maybach » Di 31. Aug 2021, 07:53

@Hiha
Im Stammbaum wird angegeben: "CDI digital"

Maybach
Maybach
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 17. Mai 2021, 13:37

Re: TT 600 R kein Zündfunke, Aber alles geht.

Beitragvon Eumel » Di 31. Aug 2021, 11:20

Die TTR hat ne TCI!!!

Steht selbst in der Bedienungsanleitung falsch geschrieben.
Benutzeravatar
Eumel
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 142
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: TT 600 R kein Zündfunke, Aber alles geht.

Beitragvon Maybach » Di 31. Aug 2021, 15:27

@Eumel

Habe ich auch vermutet, weil meine TTE verläslsich eine TCI hat ...
Deshalb habe ich ja auch die Quelle zitiert.

Maybach
Maybach
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 17. Mai 2021, 13:37

Re: TT 600 R kein Zündfunke, Aber alles geht.

Beitragvon Braapi » Di 31. Aug 2021, 20:27

TT hat einen Kondensator
Lichtmaschine wurde mit Oszi und Multimeter geprüft und bringt 12.xy Volt beim kicken
Impulsgeber bringt am Oszi ein Signal von 5V
Die Bauteile sind, teilweise waren Anfangs, die selben wie vor dem Aufbau.
Für genügend masse wurde gesorgt, also alles entlackt damits Masse hat.
2 Stroke 4 more smoke
TT 600 R '98 SuMo
GASGAS SEC 250 '98 Enduro
Golf 4 '98 Daily Bitch für schlecht Wetter
Braapi
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 163
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 00:04
Wohnort: Seesen

Re: TT 600 R kein Zündfunke, Aber alles geht.

Beitragvon Braapi » Di 31. Aug 2021, 21:10

Muss das Polrad außen magnetisch sein?
2 Stroke 4 more smoke
TT 600 R '98 SuMo
GASGAS SEC 250 '98 Enduro
Golf 4 '98 Daily Bitch für schlecht Wetter
Braapi
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 163
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 00:04
Wohnort: Seesen

Re: TT 600 R kein Zündfunke, Aber alles geht.

Beitragvon Hiha » Mi 1. Sep 2021, 12:25

Wenn die Lichtmaschine den Funken auf TCI-Basis erzeugt, KÖNNTE es hilfreich sein, eine taugliche Batterie anzuschließen, zumindest um mal zu schaun ob das was bringt. Die TCI ist eine elektronische Batteriezündung. Wenn die Lichtmaschine, der Regler oder auch der KOndensator einen Batscher haben, gibts auch keinen Zündfunken. Im Gegensatz zur CDI, wo die Zündanlage völlig unabhängig von der Bordnetzspannung erzeugt wird.
Edit: Ich glaub aussen am Rotor sind keine Magnete, sondern nur Streifen aus Weicheisen, also nichtmagnetisch.
Gruß
Hans
Hiha
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06

Re: TT 600 R kein Zündfunke, Aber alles geht.

Beitragvon Braapi » Do 2. Sep 2021, 19:36

Batterie angeschlossen hat leider nichts geholfen.
2 Stroke 4 more smoke
TT 600 R '98 SuMo
GASGAS SEC 250 '98 Enduro
Golf 4 '98 Daily Bitch für schlecht Wetter
Braapi
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 163
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 00:04
Wohnort: Seesen

Nächste

Zurück zu Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast