Zündanlage TT600 R Belgarda (BJ. Irgendwas um 1999)

Moderator: Forum-Wächter

Zündanlage TT600 R Belgarda (BJ. Irgendwas um 1999)

Beitragvon Feldi » Fr 30. Aug 2019, 21:32

Hallo,

nachdem ich meine TT lange vernachlässigt habe (2x Papa geworden, Haus gekauft und sarniert, etc....), möchte ich sie nun reaktivieren.
Nach der Reinigung, Säuberung des Vergbasers, usw., vermisse ich den Zündfunken.

Ich habe den Anspruch die Instandsetzung selbst machen zu wollen und bin da hartnäckig, dennoch brauche ich etwas Hilfe und hoffe sie
bei Euch zu bekommen.

Ich finde im www keinen Schaltplan über die Elektrik meines Moppeds. Auch ein gutes Werkstatthandbuch vermisse ich. Beides ist auch
scheinbar käuflich nicht zu bekommen. Über Hinweise bin ich wirklich dankbar!

Vielen Dank jetzt schon einmal für Eure Mühe und viele Grüße aus dem Sauerland.

Christian

PS: Über Tips in dem Zusammenhang mit dem fehlenden Zündfunken bin ich auch dankbar. :-)
__________________________________________
Wer auch 1 PS mag: http://www.hof-hoeherhaus.de
Benutzeravatar
Feldi
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 23:04
Wohnort: Drolshagen

Re: Zündanlage TT600 R Belgarda (BJ. Irgendwas um 1999)

Beitragvon Christof » Sa 31. Aug 2019, 06:57

Hi,

Siehst du nur den Zündfunken nicht oder springt sie nicht an? Ich hab neulich bei meiner TTR ne neue Iridiumkerze eingebaut. Dort hat man den Zündfunken ums Verrecken nicht gesehen. Als ich die Kerze trotzdem eingebaut habe lief die Mühle auf den ersten Kick an. Ich hab mich dann damit zufrieden gegeben, dass das evtl. bei der Kerze halt so ist (?).
Werkstatthandbuch auf englisch findet man im Netz auf einer rumänischen Enduroseite (einfach mal im Forum suchen). Auf deutsch hab ich für die TTR auch noch keins gefunden.

Grüße
Christof
Christof
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 11:58

Re: Zündanlage TT600 R Belgarda (BJ. Irgendwas um 1999)

Beitragvon Feldi » Mo 2. Sep 2019, 18:29

Hi,

erstmal Danke für die schnelle Antwort. Nein, ich sehe den Funken selbst in dunkler Umgebung nicht mal ansatzweise. Anspringen ist auch nicht. Es ist eine Handelsübliche Zündkerze.

Viele Grüße aus dem Sauerland

Christian

PS: Danke für den Hinweis wegen des Handbuches.
__________________________________________
Wer auch 1 PS mag: http://www.hof-hoeherhaus.de
Benutzeravatar
Feldi
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 23:04
Wohnort: Drolshagen

Re: Zündanlage TT600 R Belgarda (BJ. Irgendwas um 1999)

Beitragvon Christof » Mo 2. Sep 2019, 20:42

Servus,

Das war bei mir auch so. Nicht mal ansatzweise ein Funke mit der neuen Kerze, auch nicht im Halbdunkel. Kiste lief trotzdem. Ich würde trotzdem erstmal ne neue Kerze reinmachen. Kostet nicht die Welt und schadet nicht. Danach kannst du immer noch andere Fehlerquellen prüfen.

Grüße
Christof
Christof
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 11:58

Re: Zündanlage TT600 R Belgarda (BJ. Irgendwas um 1999)

Beitragvon Feldi » Mo 2. Sep 2019, 21:08

Ok, Du hast mich überredet! Ich werde das mal ausprobieren. Welche Iridiumkerze nutzt Du?
__________________________________________
Wer auch 1 PS mag: http://www.hof-hoeherhaus.de
Benutzeravatar
Feldi
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 23:04
Wohnort: Drolshagen

Re: Zündanlage TT600 R Belgarda (BJ. Irgendwas um 1999)

Beitragvon Christof » Di 3. Sep 2019, 18:17

Ich hab ne 9er NGK drin. Genaue Bezeichnung weiß ich nicht auswendig, einfach hier im Forum suchen, dann findest du es.
Ich denke wichtig ist nicht, ob es eine Iridiumkerze ist oder eine normale, sondern wichtig ist, dass sie neu ist. Ich hab gerade ne zweite TTR bei mir rum stehen und die hat ne ganz normale Kerze. Die springt fast besser an, als die mit Iridiumkerze. Wenn die Kerze dein Problem war, dann würde sie mit einer neuen anspringen, egal ob Iridium oder nicht.

Grüße
Christof
Christof
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 11:58

Re: Zündanlage TT600 R Belgarda (BJ. Irgendwas um 1999)

Beitragvon derSöldner » Di 3. Sep 2019, 20:27

Egal um welches Motorrad oder Auto es sich handelt.
Mit Iridium Zündkerzen springen alle Motoren etwas schlechter an als mit herkömmlichen Zündkerzen.
Ich würde, bis die TTr mal läuft, erstmal ne normale rein schrauben.

Wie lange stand die Gute denn?
Ich würde erstmal alle Stecker auseinander ziehen, die Kontakte säubern und wieder zusammen stecken.
Achte drauf, das der Schalter vom Seitenständer auch wirklich funktioniert. Auch ne häufige Fehlerquelle bei den TT ist das Zündschloss.
Wenn sie dann noch nicht läuft und keinen Funken hat, mess mal die Lima durch.

Viel Spaß beim Basteln.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 428
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Zündanlage TT600 R Belgarda (BJ. Irgendwas um 1999)

Beitragvon Chrissy » Fr 6. Sep 2019, 18:34

Und auch an die verkehrte Symbolik am Killschalter denken...
Nach Links muss er stehen so dass der durchgestrichene Drehpfeil zu sehen ist...
Benutzeravatar
Chrissy
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 369
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:08

Re: Zündanlage TT600 R Belgarda (BJ. Irgendwas um 1999)

Beitragvon Feldi » Sa 21. Sep 2019, 21:43

Was bisher geschah:

ich hab den Strom anhand des Schaltplans und mit Hilfe meines Multimeters durchgemessen. Bis zur Zündspule schien alles in Ordnung,
aber dann wars mit Strom wackelig.

Der Kerzenstecker wars. Einfach und Kostengünstig.

Die Lady läuft wieder!!! Ich freue mich voll und danke Euch!
Jetzt werde ich die Kiste mal wieder hübsch machen und freue mich auf das nächste Jahr!

PS: Wer glaubt, das ich die Lady nicht mal ausführe, hat sich geschnitten! :-)
__________________________________________
Wer auch 1 PS mag: http://www.hof-hoeherhaus.de
Benutzeravatar
Feldi
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 23:04
Wohnort: Drolshagen


Zurück zu Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast