Kettenspannung

Moderator: Forum-Wächter

Kettenspannung

Beitragvon Christof » Mo 5. Aug 2019, 14:43

Hallo zusammen,

Mein Name ist Christof und ich habe mir kürzlich eine TTR Bj. 2000 gekauft. Die Maschine hat sehr wenig Kilometer und macht einen vollständigen und originalen Eindruck. Leider wurde sie wohl wenig gepflegt so dass der komplette Service ansteht.
Mir ist aufgefallen, dass die Kette viel zu stramm eingestellt ist. Ich hab quasi kein nennenswertes Spiel an der Kette. Leider ist der Kettenspanner auf der vordersten Stufe, d.h. Weiter kann man die Spannschrauben nicht reindrehen. Mir ist schleierhaft wie man sowas überhaupt montiert bekommt. Hat jemand eine Idee woran das liegt? Reifen haben die richtige Größe. Eine Angabe über die Anzahl der Kettenglieder hab ich bis jetzt leider nicht gefunden. Übersetzung scheint 14:43 zu sein, könnte mich aber auch um eins verzählt haben.

Danke und Grüße
Christof
Christof
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 11:58

Re: Kettenspannung

Beitragvon Pedro » Mo 5. Aug 2019, 15:25

Musste wohl erstmal Kettenglieder zählen .... :pff:
Tippe auf zu kurze Kette.
Gruß,
Peter

Sixth Member of "Dirty Old Men" Bild
(Codename: "the polisher" )
Benutzeravatar
Pedro
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 3422
Beiträge: 2
Registriert: Do 23. Aug 2007, 22:09
Wohnort: Cuxland

Re: Kettenspannung

Beitragvon Christof » Mo 5. Aug 2019, 16:43

Danke Peter, das hat ich auch schon im Sinn. Wie viele Glieder sollen es denn sein? Hab in den Unterlagen nix dazu gefunden.

Grüße
Christof
Christof
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 11:58

Re: Kettenspannung

Beitragvon Christof » Mo 5. Aug 2019, 17:32

Nachtrag. Die Kette hat 55 Glieder.
Christof
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 11:58

Re: Kettenspannung

Beitragvon Christof » Mo 5. Aug 2019, 19:19

Ich habe mittlerweile nochmal genau nachgeschaut. Es ist eine 14:44 Übersetzung und natürlich hat die Kette nicht 55 sondern 110 Glieder :D. Ich denke hier liegt der Fehler. Im Übersetzungsrechner von Kedo steht original war 15:44 mit 112 Gliedern. Ich denke ich werde ein neues Ritzel, Kettenrad und Kette brauchen :(
Christof
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 11:58

Re: Kettenspannung

Beitragvon Christof » Mi 7. Aug 2019, 08:42

Moin,

Ich hab nochmal ne Frage. Ich hab mittlerweile Ritzel und Kette abgenommen. Das 14er Ritzel hat einen 9,5mm Bund. Kedo schreibt dass Ritzel mit dem 9,5mm Bund teils an TTE und TTRE verbaut wurden. Normal müsste die TTR nen 15,6mm Bund haben oder? Ich würde aber sagen der passt nicht auf meine Getriebeausgangswelle. Von daher wäre 9,5mm schon richtig oder? Gab es TTR mit dieser Getriebeausgangswelle?
Des weiteren war das Ritzel mit Bund nach innen Richtung Motor montiert. Nach den Explosionszeichnungen von Yamaha würde ich sagen der Bund gehört nach außen. Was ist richtig bzgl. Bund und der Montage? Bin ein wenig verwirrt was ich bestellen soll.

Danke und Grüße
Christof
Christof
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 11:58

Re: Kettenspannung

Beitragvon Christof » So 11. Aug 2019, 09:05

So, die Kette war tatsächlich zu kurz. Die neue mit 112 Gliedern passt. Kann noch jemand was zur Einbaurichtung des Ritzels sagen? Im Forum habe ich mal gelesen Bund nach innen Richtung Motor. In der Serviceinfo von Yamaha sieht es aber so aus als gehöre der Bund nach außen. Was ist richtig?

Danke und Grüße
Christof
Christof
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 11:58

Re: Kettenspannung

Beitragvon Christof » Mo 12. Aug 2019, 11:56

Für alle die es interessiert, das Ritzel gehört definitiv mit dem Bund Richtung Motor eingebaut. Baut man es anders rum ein, schleift die Kette an einer Schraube am Motor. Außerdem lässt sich dann die verzahnte Sicherungsscheibe nicht nichtig auf der Getriebewelle befestigen.

Grüße
Christof
Christof
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 11:58

Re: Kettenspannung

Beitragvon vagant » Mo 12. Aug 2019, 21:21

ich dacht' das ist aus der explosionszeichnung deutlich ersichtlich...

https://www.bike-parts-yam.de/yamaha-mo ... 14/0/26387
wer langsam fährt, präsentiert sich länger
Benutzeravatar
vagant
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 121
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 11:10

Re: Kettenspannung

Beitragvon Christof » Di 13. Aug 2019, 07:53

Ja genau darum gings ja. In der Zeichnung geht doch der Bund nach außen. Wenn ich es aber so montiere schleift die Kette an einer Schraube und das Sicherungsblech geht nicht richtig auf die Welle. Das alte Ritzel war auch mit Bund nach innen (also glatte Seite nach außen) montiert. Hier im Forum steht auch irgendwo der Bund gehört nach innnen. Deswegen war ich ja verwirrt.

Grüße
Christof
Christof
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 11:58

Nächste

Zurück zu Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste