Vergaserinstandsetzung/Reinigung TT600R

Moderator: Forum-Wächter

Vergaserinstandsetzung/Reinigung TT600R

Beitragvon luehrsiboy » Di 24. Aug 2021, 14:31

Hallo Jungs und Mädels,
Mittlerweile habe ich meinen Vergaser im Ultraschallbad gereinigt, da meine TT 600 R, die ich vor einen Monat gekauft habe, eher mäßig gut lief (absoluter Wahnsinn was bei mir danach im Ultraschallbad rumgeschwommen ist)
Zusätzlich habe ich natürlich ein neues Schwimmernadelventil, sowie neue Dichtungen montiert. Ich habe den Reparatursatz von Kedo verwendet. Die Ansaugstutzen zwischen Block und Vergaser hab ich auch erneuert
Jedenfalls scheint das ziemlich gut geholfen zu haben, da die Maschine jetzt kalt, warm und lauwarm ausgezeichnet und auf den ersten Kick anspringt. Gas nimmt sie hervorragend an, auch den Choke braucht man wirklich nur beim Kaltstart
Im selben Arbeitsschritt habe ich alle Schläuche am Vergaser durch transparente, benzinbeständige Leitungen ersetzt, sieht richtig gut aus... :P 8)

Da das alles kein Hexenwerk ist, möchte ich gerne ein Tutorial (ausführliche Erklärung von A-Z) als Video aufnehmen und auf YouTube, aber besonders für dieses Forum erstellen. Weil mein Moped jetzt aber so gerade so gut läuft, will ich es nicht zerlegen :wink:

Deswegen meine Frage an euch Mitglieder:

Hat jemand von euch aktuell Bedarf an einer Vergaserreinigung/ Überholung? Möchte mir einer dafür seinen Vergaser zur Verfügung stellen??? Ich will nichts dafür haben. Ihr müsstet ihn halt lediglich selber ausbauen/einbauen

Mein Vorschlag: Ihr kauft den Reparatursatz (20-25 Euro) und schickt/bringt mir beides vorbei. Ich tobe mich aus, und nehme schönes Videomaterial auf. Bei Bedarf erneuere ich natürlich gerne noch die Spritleitungen, hab ich noch massig rumliegen, die werden nur als Meterware verkauft :D

Ich filme also alles (Demontage & Montage und Reinigung im Ultraschallbad ) und lade es anschließend hoch. Das ganze Video wird natürlich so geschnitten, dass alles wichtige zu sehen ist, aber auch niemand dabei einschläft.
Selbstverständlich würde ich euch einen 'Pfand' (da fällt uns beiden schon was ein) als Austausch geben , bis ihr das gute Stück wiederhabt. Gerne können wir auch vorher in Ruhe telefonieren, oder falls ihr aus der Nähe kommt (PLZ 45525), einen Kaffee trinken und ein bisschen quatschen

Vielleicht findet sich ja jemand, der selber nicht unbedingt soviel Ahnung von sowas hat, und mir gleichzeitig auch einen Gefallen tun will. Ist ja eine win-win Situation für dich und mich

Liebe Grüße

Jan

PS: Hier ein Video wie ich meine TT 600 R mit Schlappen antrete
https://www.youtube.com/watch?v=RjlJvwOqf_g

Übrigens: Ich weiß was ich tue, ich schraub schon ein bisschen länger an Mopeds :-)
luehrsiboy
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 13
Registriert: So 11. Jul 2021, 21:32

Re: Vergaserinstandsetzung/Reinigung TT600R

Beitragvon Maybach » Di 24. Aug 2021, 17:26

Finde ich grundsätzlich immer eine gute Idee, wenn know how breiter gestreut wird. Ich muss mal sehen, ob ich noch einen Vergasersatz herumliegen habe. Das muss ja nicht von einer TT sein, denn die von den 4V-XTs sind ja im Grundsatz gleich.
Ich würde das aber nur machen, wenn Du versprichst, das nicht seitenverkehrt aufzunehmen ... :D

Maybach
Maybach
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 17. Mai 2021, 13:37

Re: Vergaserinstandsetzung/Reinigung TT600R

Beitragvon luehrsiboy » Di 24. Aug 2021, 17:57

Das klingt doch super!
Versprochen! :D sonst hol mich der Teufel :D

Schreib mir doch noch mal eine PN wenn du geschaut hast :-)
luehrsiboy
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 13
Registriert: So 11. Jul 2021, 21:32

Re: Vergaserinstandsetzung/Reinigung TT600R

Beitragvon Igitt » Di 31. Aug 2021, 21:56

Mir würde brennent interessieren in welche Richtung man die Schwimmerachse bewegen muss, um sie auszubauen!
Es ist ja ein Pfeil auf den Lagerböcken, in Pfeil Richtung oder entgegen.
Bei meinem alten Vergaser hat wohl einer das auch nicht gewusst und mir den Lagerbock abgebrochen.
Igitt
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 81
Registriert: So 3. Mär 2019, 17:39

Re: Vergaserinstandsetzung/Reinigung TT600R

Beitragvon Hiha » Mi 1. Sep 2021, 12:30

Nachdem ich das neulich hatte: Der Pfeil zeigt die Richtung, in der die Achse REINgesteckt wird. Raus also entgegen der Pfeilrichtung. Tipp: Zum Ausbauen etwas dünnflüssiges Öl auf die Durchtrittstellen, und mit kleiner Flamme das Alu etwas warm machen, dann flutschts meistens erheblich leichter.

Gruß
Hans
Hiha
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06

Re: Vergaserinstandsetzung/Reinigung TT600R

Beitragvon Igitt » Mi 1. Sep 2021, 19:22

Super danke, daß werde ich mir mal aufschreiben und zu meinen Unterlagen legen.
Igitt
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 81
Registriert: So 3. Mär 2019, 17:39

Re: Vergaserinstandsetzung/Reinigung TT600R

Beitragvon TommyA8 » Do 2. Sep 2021, 14:13

Hallo Jan,
ich habe großes Interesse an einer Vergaserreinigung.

Habe dir eine PN geschrieben.

Danke und Grüße
Thomas
TommyA8
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 28. Jul 2021, 09:20


Zurück zu Wartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast