TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Händlerlinks, Sammelbestellungen, Kauftipps

Moderator: Forum-Wächter

TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Intellelligenz » Fr 19. Jun 2020, 14:42

Servus,

Jeder von euch kennt und liebt ja den Schwingenschleifschutz, welcher ~90/60€ neu kostet. Ein Bekannter hat den vorderen und hinteren in einem 3D Drucker nachgebaut und verbessert.
Er sucht jetzt aktive Fahrer, welche alles auf ihre TT600R schnallen und Kilometer auf Straße und Gelände abspulen.
Was er wissen will ist der Verschleiß und die Passform, da bei beiden keine neu verpackte Ware verwendet wurde, sondern nur verschlissene. Deswegen bitte ständig in Kontakt bleiben und Verschleißspuren mit Kilometerstand dokumentieren.

Das Material ist TPU (Thermoplastisches Polyurethan) und durchgehend dicker.
Hat halt 3D Drucker Rillen aber wir sind keine KTM Fahrer, sondern fahren Yamaha und da gehts um Zuverlässigkeit, net um Aussehen. ;)

!!!Da man testet, kann es natürlich sein, dass sich die Kette verhältnismäßig ungleich einarbeitet, Risse & generell Ermüdungserscheinungen auftreten oder sich Layer ablösen. Dafür sind Tester da. (Auch wenn wir net davon ausgehen, dass des passiert.) Hierfür wird dann natürlich auch ausdrücklich keine Haftung für Schäden übernommen. Nochmal, es ist ein Prototyp welcher ausgiebig getestet werden muss und kein fertiges Produkt mit Gewährleistung.!!!
Das ganze wird privat gemacht & zur Zeit von Ihm selbst auf einer XT600 getestet. Dort funktioniert es seit 1000km ohne Probleme

Bei genug Freiwilligen stelle ich den Kontakt her, vermutlich als WhatsApp Gruppe. (Der Einfachheit & Übersichtlichkeit halber.)
Preise sind nicht entgültig und werden dann per PN mitgeteilt. Bitte auch die Handynummer hinterlassen.

Grüße
Intellelligenz
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:25

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Hiha » Sa 4. Sep 2021, 07:24

Moing,
gibts den Kettenschleifer noch? Hätte Bedarf..
Danke,
Hans
Hiha
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 08:06

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon KRS » Sa 4. Sep 2021, 09:49

Moinsen,

die Anzeige scheint noch aktuell zu sein....
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 2-306-5755

Gruß

Chris
Der richtige Ton macht die Musik

Yamaha TZR 125 DL RR Belgarda
Yamaha TDR 250
Yamaha TT 600 R Belgarda Supermoto
Benutzeravatar
KRS
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 280
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Colonia

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon KRS » Sa 4. Sep 2021, 10:01

Link oben funtktioniert nicht....Link im FLießtext
viewtopic.php?f=1&t=9220&start=170

Ne Seite vorher bzw. danach gibt´s Bilder dazu. Ich hatte mir letztes Jahr den Schleifer geordert sowie die Kettenrolle und die Kettenschleifer für hinten. Die Teile machen einen guten Eindruck (mäßig flexibel und gut verarbeitet ....ist keine ausgehärtete Lagerware wie von einigen Händlern angeboten :? ) Zur Langliebigkeit kann ich nichts sagen da noch nicht montiert weil aktuelle Schleifer noch in Ordnung. Der Verkäufer ist ein netter Kerl.

Gruß
Der richtige Ton macht die Musik

Yamaha TZR 125 DL RR Belgarda
Yamaha TDR 250
Yamaha TT 600 R Belgarda Supermoto
Benutzeravatar
KRS
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 280
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Colonia

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Miox » Mo 6. Sep 2021, 08:11

KRS hat geschrieben: Die Teile machen einen guten Eindruck (mäßig flexibel und gut verarbeitet ....ist keine ausgehärtete Lagerware wie von einigen Händlern angeboten :? ) Zur Langliebigkeit kann ich nichts sagen da noch nicht montiert weil aktuelle Schleifer noch in Ordnung. Der Verkäufer ist ein netter Kerl.

Gruß



Ja, kann ich voll & ganz bestätigen!
Ich fahre den Kettenschleifer jetzt schon, naja vielleicht so ca., 2700 km und kann ich ihn voll & ganz empfehlen.

Wichtig, was KRS schon angedeutet hat: die meisten Händler verkaufen mittlerweile schon ausgehärtete Lagerware. Ich hatte auch schon so ein Ding für 80,- (!!) Euro, das nach wenigen Kilometern kaputt war.
Bitte beachtet das.
Benutzeravatar
Miox
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 09:01
Wohnort: Bamberg

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Xtler600 » Mo 6. Sep 2021, 17:47

Servus miteinander,
hab mich jetzt mal doch hier angemeldet. Wollte ich eigentlich nicht unbedingt machen da ich keine TT hab sondern ne XT.
Also ich bin der jenige der den Schwingenschleifschutz macht.
Bezüglich der Lebensdauer bzw. Laufleistung der Schleifer gibt's bis jetzt noch keine Ergebnisse. Anscheinend ist noch keiner durch :)
Ich bekomme leider nicht recht oft Rückmeldung mit Fotos und laufleistung.
Das höchste was mir bis jetzt mitgeteilt wurde waren 10 000Km mit der Aussage noch lange nicht durch (leider keine Bilder bekommen).
Der höchste mit Bilder ist 7000Km (würde ich jetzt auch zeigen aber weiß nicht wie das hier funktioniert :( ).
Allerdings hängt der verschleiß natürlich auch von vielen Faktoren ab wie Kettenpflege, Spannung Fahrweise usw.
Ansonsten hat sich bis jetzt auch keiner gemeldet das ihm das Teil um die Ohren geflogen ist :P .

Die Schleifer drucke ich aus TPU (Thermoplastisches Polyurethan) eins der widerstandsfähigsten Materialien die man im FDM Verfahren drucken kann. Flexibel, "abriebfest", UV beständig, sehr hohe wärmeform beständigkeit (ca. 140 Grad, für nen 3D Druck Thermoplast wirklich sehr hoch) und hohe Chemikalien beständigkeit. Kann mich allerdings auch überwiegend nur auf die Hersteller Angaben des Materials verlassen. Auf meiner XT ist ein gedruckter seit ca. 1,5Jahren ~4000km im Einsatz Ganzjährig. Bekommt also auch neben Kettenschmiere und gelegentlich Bremsenreiniger usw. auch Salz ab. Scheint das Material nicht zu beeindrucken .
Schwachpunkte gibt's natürlich trotzdem. Das schwächste an dem Teil bzw. allgemein im 3D Druck sind die Layer Verbindungen, also wo eine Schicht auf die anderen verschweißt wird. Entlang der layer ist es möglich den Schleifer mit zwei Zangen und sehr viel Gewalt auseinander zu reißen bzw. die layer ab zu scheren, entgegen der layer so gut wie keine Chance. Ich glaube aber kaum das beim fahr Betrieb solche Kräfte darauf einwirken wobei man das nicht unterschätzen darf. Die Kette haut da schon ordentlich drauf (hatte mal bei meiner XT ne Kamera auf die Kette gerichtet sehr interessant anzusehen).

Ich bin gespannt wie viel Km einer endgültig hält. Der andere Faktor wäre die Alterung aber das wird nur die Zeit zeigen :roll: .

Ich möchte noch darauf hinweisen das ich dass rein Privat machen.

Gruß Sascha
Xtler600
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 4. Sep 2021, 21:59

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon ndugu » Mo 6. Sep 2021, 18:03

:positive: :positive:
ndugu
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 10. Mai 2021, 17:42

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Miox » Mo 6. Sep 2021, 20:20

Ja Sascha, danke nochmals, denn ohne dich hätte ich nicht gewusst woher ich son Ding her bekomme. :P :P :P
Zuletzt geändert von Miox am Mo 6. Sep 2021, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Miox
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 09:01
Wohnort: Bamberg

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Miox » Mo 6. Sep 2021, 20:20

:positive:
Benutzeravatar
Miox
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 09:01
Wohnort: Bamberg

Re: TT600R Tester gesucht für Kettenschleifer Prototyp

Beitragvon Xtler600 » Mo 6. Sep 2021, 20:53

Miox hat geschrieben:Ja Sascha, danke nochmals, denn ohne dich hätte ich nicht gewusst woher ich son Ding her bekomme. :P :P :P


Nix zu danken :)
Ich wäre prinzipiell auch evtl. bereit andere Teile zu machen so lang es sich bezüglich drucken umsetzen lässt und rentabel ist :roll:
Für die TT hab ich bis jetzt den Schwingenschleifschutz, kleinen Schleifer in der Kettenführung und kugelgelagerte Kettenrollen gemacht.

Die 3D Modelle erstellen also die Teile irgenwie vermessen und Zeichnen ist mit das aufwendigste...

Ich würde ja persönlich gern mal (kleinere) Verkleidungsteile versuchen :roll:
Aber da wirds sehr schwierig sowas zu zeichnen, da wäre ein 3D Scanner angebracht. Allerdings dan trzd so ne sache was man dann am besten für ein Material verwendet und die drucker größe ist auch begrenzt... Aber wäre mal interessant zu versuchen. Obs rentabel ist wieder ne andere sache...
Xtler600
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 4. Sep 2021, 21:59

Nächste

Zurück zu Ersatzteile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast