Riss im Motorblock - Reparatur möglich

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Riss im Motorblock - Reparatur möglich

Beitragvon Matktm » Do 12. Mär 2020, 18:09

Servus zusammen,

oh man, die Saison fängt bescheiden an. :twisted:
Bis gerade dachte ich, eine siffende Entlüftungsschraube ist gerade mein größtes Problem beim Moped. :-)

Eben habe ich aber feststellen müssen, dass meine TT600R (1998) am Getriebeblock einen Riss hat.
Der fängt von der unteren Rahmenaufhängung an und läuft dann einmal kpl. zum linken Getriebedeckel.

Ist so etwas generell reparierbar mit Flüssigmetall o.Ä.? Da er ja kpl. durch geht und an der Rahmenbefestigung anfängt denke ich mal nicht..

Der Motor war ein überholter Austauschmotor von Motoritz den ich vor 4 Jahren eingebaut habe.
Das ist ärgerlich da das Motorrad ansonsten läuft wie eine 1. Der Motor hört sich astrein an, keine Geräusche vom Getriebe, Lässt sich auf den ersten Kick antreten usw.

Kann evtl. jemand Abschätzen was eine Reparatur kostet? Ich bräuchte ja nur die Schale und würde die Innereien gerne behalten, da Sie noch Top in Schuss sind.
Habe vorhin mal Motoritz gemailt, aber der ist grade im, Urlaub.

Viele Grüße, Matthias

Anbei ein paar Fotos.

Bild

Bild

Bild
Matktm
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 21:08

Re: Riss im Motorblock - Reparatur möglich

Beitragvon Torn » Fr 13. Mär 2020, 04:37

tendenziell eher nicht. Der Block ist aus Aluguss, der sich recht bescheiden schweißen lässt und sich leider auch bei so langen Nähten verzieht plus daß du in die Dichtfläche kommst - das bedarf schon einiges an Maschinen zum richten! Kleben eh nicht. Zerlegen musst du den Motor sowieso, um zu sehen, ob der Riß vll in den Mittelsteg geht und sich dort der linke KW-Lagersitz gelöst hat oder dieser geplatzt ist (Tempergußring). Aber ein neues Gehäuse zu bekommen, sollte kein Thema sein und dann einfach alles umbauen.
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3138
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Riss im Motorblock - Reparatur möglich

Beitragvon RolandR » Fr 13. Mär 2020, 10:24

Owei,...wie kommts zu so nem Schaden?
Grüße Roland
RolandR
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 109
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 09:20

Re: Riss im Motorblock - Reparatur möglich

Beitragvon Matktm » So 22. Mär 2020, 12:07

Hey torn, mercy für die Antwort.

Nach langem hin und her überlegen mache das Fass wohl nicht auf. Trau mir nicht zu nen motor alleine umzubauen und habe gerade weder die Zeit noch den Platz oder das Geld mich da ran zu wagen.

Ich werde wenn die Ausgangsbesschränkungen hier wieder gelockert werden versuchen es mit Silikon oder Flüssigmetall dicht zu bekommen. Mehr kaputt machen kann ich ja eh nicht. Falls das nicht funktioniert werde ich sie wohl hergeben.

Was ist sie eurer Meinung denn dann noch wert?
Bin am überlegen sie als ganzes zu verkaufen oder wenn da gar nichts mehr bei rum kommt in Einzelteilen.
Will niemanden übers Ohr hauen, aber kpl. Verschenken nun auch nicht. Wie gesagt, wäre der riss nicht steht sie top da.

Viele Grüße, Matthias
Matktm
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 21:08

Re: Riss im Motorblock - Reparatur möglich

Beitragvon Maybach » So 22. Mär 2020, 12:21

Und wenn Du bei Motoritz mal nachfragst, ob der noch einen gemachten Motor hat? Dann könntest Du den gerissenen zerlegen und hättest ein gutes Ersatzteillager ...

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 1940
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Riss im Motorblock - Reparatur möglich

Beitragvon Torn » So 22. Mär 2020, 20:15

ein Motorrad ohne intakten Motor ist aber im Grunde nix wert..... ...mit Silikon etc. kannst du lieber sien lassen und dir die paar Euro gleich zur Seite legen!
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3138
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste