Lack oder Beschichtung + Abrieb an Schwingenhebelei

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Lack oder Beschichtung + Abrieb an Schwingenhebelei

Beitragvon Eumel » Mi 29. Jan 2020, 15:28

Moin Leute
Ich bin gerade dabei die Schwingenlagerei sowie das Federbein meiner TT 600 R zu sanieren.

Da die Feder schon einige Lackplatzer hat möchte ich die neu anhübschen lassen.
Kennt sich jemand damit aus ob man die Feder besser neu lackieren oder pulverbeschichten lassen kann?
Zu den pros und cons von Pulverbeschichteten Rahmen habe ich schon viel gelesen aber wie siehts bei "elastischen" Dingen aus?

Zudem hab ich da mal ne Frage zur Schwingenhebelei.
https://www.directupload.net/file/d/5713/fjtpop37_jpg.htm
Ist dieser Abrieb normal/im Rahmen nach fast 25.000Km oder ist diese Vertiefung im Neuzustand schon vorhanden?

grüße aus der Elternzeit
Tim
Eumel
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 38
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: Lack oder Beschichtung + Abrieb an Schwingenhebelei

Beitragvon RolandR » Mi 29. Jan 2020, 15:52

Oihoi

Federn kann man problemlos pulverbeschichten lassen.
Aber ist evtl ne neue Feder nicht sinniger?...wenn der Lack schon wechplatzt hat se ihr Alter evtl erreicht.
Der "Abrieb" scheint normal zu sein, ist bei mir auch so...scheint als ob das irgendwie auch produktionsbedingt so ist, warum auch immer
Grüße Roland
RolandR
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 93
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 09:20

Re: Lack oder Beschichtung + Abrieb an Schwingenhebelei

Beitragvon stixx » Mi 29. Jan 2020, 15:59

Mit dem Pulverbeschichten einer Feder hätte ich auch keine Probleme. So eine Feder sollte ziemlich lange halten...
an meiner Tenere war nach fast 150.000km zwar der Dämpfer im Eimer, aber die Feder hat noch gefedert. Sonst müsste ich
mir arge Sorgen um Ventilfedern machen... die halten aber auch gefühlt ewig.
stixx
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 260
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 15:04
Wohnort: Süden

Re: Lack oder Beschichtung + Abrieb an Schwingenhebelei

Beitragvon Sallo1971 » Mi 29. Jan 2020, 22:05

Das Bild ist für mich nicht erkennbar.
Abgeschliffen ist an meiner Schwinge aber nichts gewesen, als ich sie aufgearbeitet hatte.
Sieht so aus...
Vorher:
Bild

Nachher:
Bild

Bild

Achso... Meine KAWASAKI KLR650 hab ich gerade fast fertig restauriert. Bei der habe ich mich komplett für lackieren entschieden. Das bekommt man auch besser wieder ab wenn nötig.
Sallo1971
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: Lack oder Beschichtung + Abrieb an Schwingenhebelei

Beitragvon felix250 » Fr 31. Jan 2020, 07:49

Eumel hat geschrieben:Moin Leute

Zudem hab ich da mal ne Frage zur Schwingenhebelei.
https://www.directupload.net/file/d/5713/fjtpop37_jpg.htm
Ist dieser Abrieb normal/im Rahmen nach fast 25.000Km oder ist diese Vertiefung im Neuzustand schon vorhanden?

Tim


Grüße Tim!

Das ist normal und wurde in der Produktion abgefräst, damit die Gabel von der Umlenkung unter die Schwinge passt. Das ist bei mir auch so. Würde da etwas schleifen, würde es nicht so gleichmäßig aussehen.
felix250
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 80
Registriert: Di 7. Nov 2017, 11:03

Re: Lack oder Beschichtung + Abrieb an Schwingenhebelei

Beitragvon Eumel » So 2. Feb 2020, 14:05

Sodele,
hab mich entschieden der Pulverbeschichtung noch ne Chance zu geben, nachdem ich vor Jahren mal schlechte Erfahrungen mit beschichteten Alufelgen gemacht habe.

@Sallo1971: Vielen danke für die Mühe mit den Fotos, aber Hebel der TTR ist anders als die der TTS/TTE.



Einer der Vorbesitzter oder dessen Hinterhofschrauber muss n zimlicher Pfuscher gewesen sein. Beim Zerlegen der Schwingenlager ist mir aufgefallen das die Bolzen scheinbar beim letzten Lagerwechsel nicht erneuert wurden sonder einfach nur gedreht wurden. Die Kunstoffbuchsen wurden dann schön mittig eingepresst damit die Schmierbohrungen auch ja verdeckt werden. :w Kein wurder das ich da nie Fett reinbekommen habe.

gruß Tim
Eumel
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 38
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste