Mal wieder Elektrik: Regler? Lima?

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: Mal wieder Elektrik: Regler? Lima?

Beitragvon Torn » Mi 8. Jan 2020, 18:49

Das Zündschloß könnte sein, aber dann müsste eigentlich alles an Strom verschwinden und wäre auch nicht temperaturabhängig.
Die LiMa sieht doch ok aus - ob da der eine Anker noch mit bewickelt ist oder nicht, sollte keine Rolle spielen - bei den 59X gibt es 2 LiMas von denen die meisten serienmäßig 2 unbewickelte Anker haben. Wie soll die Leistung deiner LiMa etwa sein? Die 3TB LiMa sollte wohl so um die 170W liefern, wenn das AT-Teil das auch macht oder sogar überbietet, dann ist doch alles ok.
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3188
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Mal wieder Elektrik: Regler? Lima?

Beitragvon Sallo1971 » Do 9. Jan 2020, 01:03

Wenns das zündschloss wäre, dann wäre der fehler natürlich nicht motortemperaturabhängig, aber kontakttemperaturabhängig
Yamaha TT600S Bj.´95 ; Kawasaki KLR650 Bj.´88 ; Honda MT5 Bj.´80, Opel GT Bj.´73 ; BMW Z4 23i Bj.´2009
Sallo1971
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 181
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: Mal wieder Elektrik: Regler? Lima?

Beitragvon hannesf » Sa 11. Jan 2020, 20:45

So,

neue Lima ist drin - und was soll ich sagen: alle Sorgen sind weg ;)
- die Kiste Springt bei jedem noch so gelangweilten kick an und läuft extrem ruhig
- Fernlicht + blinker + Bremslicht funktioniert ohne Probleme im Standgas, egal ob heiss oder kalt.

Krass was das für ein unterschied ist!

Gruß und Dank für die Hilfe hier wiedereinmal!!!

Was macht man jetzt mit der alten Lima? wegschmeissen oder gibt es da einen nutzen bzw. Abnehmer mit Interesse?

Gruß
Benutzeravatar
hannesf
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 177
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Mal wieder Elektrik: Regler? Lima?

Beitragvon Sallo1971 » Sa 11. Jan 2020, 22:21

Ist ja irre...
Ist die Lima jetzt von einer 600S gewesen?
Werde meine dann auch erstmal mit warm/kalt testen sobald ich wieder zu Hause bin. Kanns gar nicht mehr abwarten das zu testen.
Bevor die lima in den Schrott oder in der ewigen Ablage in der Garage landet, könntest du sie mir schicken. Ich würde mich mal dran versuchen mit wickeln und dann ggf. mit meiner tauschen.
Yamaha TT600S Bj.´95 ; Kawasaki KLR650 Bj.´88 ; Honda MT5 Bj.´80, Opel GT Bj.´73 ; BMW Z4 23i Bj.´2009
Sallo1971
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 181
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: Mal wieder Elektrik: Regler? Lima?

Beitragvon hannesf » So 12. Jan 2020, 17:09

Die Neue Lima ist von Piets Motorradladen. Versand hat knapp einen Tag gedauert und kam komplett mit Steckern und kleinteilen. Absolute Empfehlung!
Die alte Lima kannste haben... du bist doch auch in Berlin oder? Schick mir mal ne PM dazu...

Gruß
Benutzeravatar
hannesf
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 177
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Mal wieder Elektrik: Regler? Lima?

Beitragvon Sallo1971 » Mo 13. Jan 2020, 19:29

Hab heute mal an meiner TT getestet.
Hab sie mal 10 Minuten so im Stand in der Garage laufen lassen.
Der Blinker, LED, ist etwas am flackern bei normalen Standgas.
Das Licht bricht aber nicht ein wenn ich den Blinker anschmeiße.
Hab den Eindruck das es mit der Wärme nicht schlimmer wird.
Werde da aber wohl mal eine richtige Tour machen müssen.
Ich behalte es im Auge.
Yamaha TT600S Bj.´95 ; Kawasaki KLR650 Bj.´88 ; Honda MT5 Bj.´80, Opel GT Bj.´73 ; BMW Z4 23i Bj.´2009
Sallo1971
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 181
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: Mal wieder Elektrik: Regler? Lima?

Beitragvon Torn » Mo 13. Jan 2020, 20:56

Also die LiMa der TTS sollte eigentlich gerade genug Leistung haben, um im Leerlauf auch die Blinker betätigen zu können. Bei den 43F LiMas war das nicht wirklich gegeben, wenn man nur nen Kondensator und noch keine LED Blinker verbaut hatte.
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3188
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Mal wieder Elektrik: Regler? Lima?

Beitragvon hannesf » Mo 13. Jan 2020, 22:42

Sallo1971 hat geschrieben:Hab heute mal an meiner TT getestet.
Hab sie mal 10 Minuten so im Stand in der Garage laufen lassen.
Der Blinker, LED, ist etwas am flackern bei normalen Standgas.
Das Licht bricht aber nicht ein wenn ich den Blinker anschmeiße.
Hab den Eindruck das es mit der Wärme nicht schlimmer wird.
Werde da aber wohl mal eine richtige Tour machen müssen.
Ich behalte es im Auge.


Ich würde mir da nicht so große Sorgen machen... Vor allem, wenn du ein "normales" 55W/60W Licht vorn hast... Bei meiner Kiste war es komisch, da ich vorn nur 30W LED habe und trotzdem alles ausgefallen ist im Standgas. Plus: es ist innerhalb von einer Woche so schlimm geworden, dass ich nicht mehr im dunklen fahren konnte...

Gruß
Benutzeravatar
hannesf
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 177
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Mal wieder Elektrik: Regler? Lima?

Beitragvon Sallo1971 » Di 14. Jan 2020, 20:00

Ja, ich denke auch erstmal...werde es wie schon geschrieben beobachten.
Muß mal schauen, ob man an die Limastrippen dran kommt um Widerstände zu messen.
Das wollte ich noch mal machen.
Yamaha TT600S Bj.´95 ; Kawasaki KLR650 Bj.´88 ; Honda MT5 Bj.´80, Opel GT Bj.´73 ; BMW Z4 23i Bj.´2009
Sallo1971
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 181
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: Mal wieder Elektrik: Regler? Lima?

Beitragvon Torn » Di 14. Jan 2020, 20:11

Ich möchte zu bedenken geben, daß gerade etwas leistungsstärkere LED-Beleuchtungen ein Schaltnetzteil integriert haben - da kann es bei batterielosen Fahrzeugen zu gewissen Interferenzen in der Elektronik kommen, wenn der Motor "nur" im Leerlauf ist. Teilweise macht es dann Sinn, einen Kondensator für den entsprechenden Verbraucher mit einer Diode vom Bordnetz abgekoppelt direkt vor diesen zu schalten! Das stabilisiert die Stromversorgung für den Verbaucher unabhängig von weiteren Stromfressern im Bordnetz. Im Leerlauf ist die Leistung einer Lichtmaschine immer etwas mau. Eine Batterie verhindert extrem kurze Spannungs- oder Stromlücken, die gerade bei Interferenzen auftreten können natürlich - ein serienmäßiger Kondensator hat dagegen aber nur so wenig Kapazität, daß er nur die gröbsten Störungen glattbügeln kann. Für Schaltnetzteile kann das unter Umständen nicht ausreichen, dann fängt das Licht an zu flackern.
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3188
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron