Kette

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Kette

Beitragvon Louisdeh » So 11. Aug 2019, 23:27

Hallo zusammen
Ich bin Louis und besitze jetzt seit April eine TT 600 S, welche ich mit zwei Freunden komplett auseinander genommen habe und wieder ein bisschen schick gemacht habe. Seit ungefähr einer Woche darf ich die TT nun endlich fahren, doch ich habe festgestellt, dass die Kette ziemlich schlägt und von der linken Seite kommt auch ein recht lautes surren, welches aber nur bei dem fahren ist. Es ist auch ein neuer Kettensatz drauf, mit dem ich jetzt ungefähr 800-900 Kilometer gefahren bin.
Außerdem habe ich heute auch noch festgestellt, dass unten Öl an der Ritzelabdeckung bzw. Schalthebel war, welches dann ja eigentlich nur vom Ritzel kommen kann.
Gespannt habe ich die Kette eigentlich, aber vielleicht kann mir ja jemand nochmal erklären, wie ich das am besten machen.
Danke schon mal im voraus und ich hoffe jemand kann mir da helfen
Louisdeh
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 8. Aug 2019, 16:26

Re: Kette

Beitragvon Louisdeh » Mo 12. Aug 2019, 22:10

Hey, danke für deine Antwort. Das werde ich so morgen mal ausprobieren. Was genau ist denn die Federbein kennlinie?
Louisdeh
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 8. Aug 2019, 16:26

Re: Kette

Beitragvon felix250 » Fr 16. Aug 2019, 07:13

Hey!

Das Kettenschlagen in tiefen Drehzahlen bei "relativ viel" Gas ist normal und sollte dem Kurbeltrieb/Getriebe zu liebe eh vermieden werden. (Stichworte Pitting und Verschraubung Ausgleichswelle)

Ich möchte jetzt hier auch keinem zu nahe treten, aber eine zu straffe Kette durch harte Dämpfung auszugleichen ist einfach Pfusch! Erstens kann das Motorrad immer noch genauso weit einfedern, weil die Dämpfung nur die Enfedergeschwindigkeit ändert und zum Zweiten verändert man das Fahrverhalten damit nicht unbedingt zum Guten. Und bitte auch nicht auf die Idee kommen, das durch Federvorspannung zu lösen. Wie gesagt, ihr versaut euch das tolle Fahrwerk der TTs.
Die TT braucht nunmal aufgrund Ihrer Geometrie und enormen Federwege den Kettendurchhang der in der Anleitung angegeben ist. Und ein wenig Kettenschlagen gehört da leider mit dazu.
felix250
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 7. Nov 2017, 11:03


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron