Laufleistung K74 K69

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon Moeter » Sa 13. Jul 2019, 06:08

Ich musste die Kombi auch einiges in der Stadt fahren, deswegen hat bei mir zuerst der Vorderreifen durchs Bremsen sein Profil verloren.
Insgesamt sind es 3000 km geworden (60% Offroad von sandig bis felsig), ich war jedoch auch nie schneller als mit 80-90 km/h unterwegs. Der Hinterreifen hätte gut noch ein paar Kilometer länger gehalten.
Moeter
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 17:47

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon stixx » So 14. Jul 2019, 09:49

Ich kenne ja euren Fahrstil nicht... aber 3.000km sind extrem wenig oder der Heidenau weich wie ein Radiergummi.
Auf früheren Touren nach Afrika habe ich den Michelin Desert gefahren und bin min. 12.000km weit gekommen, d.h.
ich musste nie den Reifen wechseln unterwegs (1989: Algerien, Niger und Mali, Anfahrt über Italien und Tunesien alles
auf Achse --> 12.000km). Das war auf einer Ténéré.
Mit der TTR hatte ich 2002 den Metzeler Karoo in 140-80 drauf... auch der hat 8.000km gehalten auf Asphalt, Schotter
und Sand. Sind ein paar Euro teurer, aber was nützt das gesparte Geld wenn der Hinterreifen wegfliegt.

Aktuell fahre ich den Conti TKC80 und kann ihn nur empfehlen als guten Kompromiss aus Straße und Gelände. In den
Alpen kann man damit auch BMW's ärgern. :wink:
stixx
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 171
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 15:04
Wohnort: Süden

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon PaTTRick » So 14. Jul 2019, 10:33

der Michelin Dessert ist aber im Vergleich auch ein extrem harter Reifen ! Da fährst du auf den Noppen ... bei den Crosserreifen und der "schweren" TT biegts die Stollen bei jeder umdrehung hin und her.. das geht halt aufs Material ....Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass die immer gleich alle so wegfliegen ..... sieht eher so aus, als wäre die porös gewesen und dann hat er die Stollen mit der Zange "leicht " abreissen können
TT 600 R: wie´n guter Schuh: reintreten und wohlfühlen
Benutzeravatar
PaTTRick
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1509
Beiträge: 5
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 21:52
Wohnort: 91154 Roth

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon hannesf » Mo 15. Jul 2019, 13:01

hab gestern noch Reifenhalter eingebaut.... wie ich reifenwechseln hasse....

aber langsam habe ich auch vertrauen in die Reifen. Ich habe jetzt ca. 200-300km runter (gaaanz entspannt gefahren) und sehe kaum, dass sie abgefahren sind...

Ich denke das wird schon.
Benutzeravatar
hannesf
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon Pedro » Di 16. Jul 2019, 13:25

Das ist der Schlüssel zu langer Haltbarkeit: gaaanz entspannt Gas geben und bremsen, dann hält der die Tour auch locker.
Gruß,
Peter

Sixth Member of "Dirty Old Men" Bild
(Codename: "the polisher" )
Benutzeravatar
Pedro
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 3422
Beiträge: 2
Registriert: Do 23. Aug 2007, 22:09
Wohnort: Cuxland

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon hannesf » Di 16. Jul 2019, 14:08

Ja, aber im Gemüse werde ich am Gasgriff schon mal ausrasten... Ich kanns jetzt nicht ändern. Ich werde Dokumentieren wie der Reifen sich entwickelt ;)
Benutzeravatar
hannesf
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon Pedro » Mi 17. Jul 2019, 09:20

Im Gelände oder auf Schotter gibts ja auch keine Probleme, nur auf Asphalt eventuell.
Gruß,
Peter

Sixth Member of "Dirty Old Men" Bild
(Codename: "the polisher" )
Benutzeravatar
Pedro
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 3422
Beiträge: 2
Registriert: Do 23. Aug 2007, 22:09
Wohnort: Cuxland

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste