Laufleistung K74 K69

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Laufleistung K74 K69

Beitragvon hannesf » Mi 3. Jul 2019, 15:46

Hi,

ich habe mir für eine TET-Sommertour im Baltikum die Heidenau K74 / K69 Kombi zugelegt da ich gutes gelesen habe. Es sind mit Abstand die gröbsten Reifen die ich jemals an einem Mopped hatte.
Ist so ein Reifen hinüber wenn man damit 300km Autobahn (ja, anreise zur Fähre muss sein und muss in sehr kurzer Zeit passieren) fährt oder ist dann da noch was dran? ;)
Was kann ich für Laufleistungen im Auf Schotter / Feldwegen bzw Landstraßen erwarten?
Bzw. Kann ich davon ausgehen, dass die Dinger 2500km TET Trail (Littauen, Lettland, Polen)

Gruß
Benutzeravatar
hannesf
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 71
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon Maybach » Mi 3. Jul 2019, 18:38

Natürlich ist das nicht ideal, aber das sollte doch wohl gehen. Und die Gegend ist ja nicht sooo abwegig, dass man da nicht irgendwie einen reifen zur Not auftreiben könnte.
Ich würde es probieren, weil ich noch nie so Stoppel-reifen drauf hatte. Und das Risiko in Kauf nehmen.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1801
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon Pedro » Do 4. Jul 2019, 10:09

Wenn, dann leidet vor allem der Hinterreifen. 3000Km sollte der jedoch mitmachen.
Auf Feldwegen und Schotter fühlt sich der Reifen wohl, Asphalt mag er halt nicht so gern.
Gruß,
Peter

Sixth Member of "Dirty Old Men" Bild
(Codename: "the polisher" )
Benutzeravatar
Pedro
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 3422
Beiträge: 2
Registriert: Do 23. Aug 2007, 22:09
Wohnort: Cuxland

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon hannesf » Do 11. Jul 2019, 13:31

Hey, ich muss nochmal nachfragen, weil ich mir wirklich unsicher bin... ich habe das hier gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=GhnLg5gd0xo

Ist das normal?!??? Ich meine wenn mein Reifen nach 100km so aussieht, brauche ich nicht loszufahren. Berlin / Travemünde sind immerhin 350km.
Was sollte ich auf der Autobahn für einen Reifendruck fahren, damit die Reifen möglichst wenig schaden nehmen?

Gruß und Dank schonmal!
Benutzeravatar
hannesf
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 71
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon felix250 » Do 11. Jul 2019, 14:01

Hallo Hannes!

Ich sage mal, das hängt jetzt stark von deiner Fahrweise ab, wie lange der Reifen halten wird. Starke Beschleunigung unbedingt komplett vermeiden und sehr rund fahren! Heißt wenig bremsen und vorrausschauend fahren. Tempo 140 auf der AB würde ich auch vermeiden. Ganz ehrlich, alles über 80-100 tötet so einen Reifen erheblich.

Mehr als 1500-2000 km gebe ich dem Reifen nicht und nach 1000-1500 km wird der im Gelände nicht mehr (gut) funktionieren. Wahrscheinlich wird schon nach 1000 km das beste runter sein.

Reifendruck: v/h 1,5 bar (je mehr Auflagefläche, destoweniger punktueller Verschleiß)

Die Möglichkeit mit geringen Luftdruck gemütlich Landstraße zu fahren ist nicht drin?

Edit: Das alles bezogen auf reines Asphalt fahren!
felix250
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 7. Nov 2017, 11:03

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon hannesf » Do 11. Jul 2019, 15:48

Hey, mein Plan war auf jedenfalls so schonend wie irgend möglich von Berlin nach Travemünde zu kommen - und da dachte ich daran mit 90 Autobahn zu eiern...
Was meinstd u denn mit :
Die Möglichkeit mit geringen Luftdruck gemütlich Landstraße zu fahren

Weniger als die 1,5bar auf der Straße?
Wieviel Bar fahre ich denn dann auf Schotterwegen?

Gruß
Benutzeravatar
hannesf
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 71
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon Maybach » Do 11. Jul 2019, 17:18

destoweniger punktueller Verschleiß)


aber mehr Walkarbeit, was der Laufleistung auch abträglich ist.
Ich würde auf der Straße min 2,0 bar nehmen und auf Schotter 1,0-1,2 bar. Und eine Fußpumpe und ein Reifenprüfer muss an Bord sein.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1801
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon felix250 » Fr 12. Jul 2019, 06:53

hannesf hat geschrieben:Hey, mein Plan war auf jedenfalls so schonend wie irgend möglich von Berlin nach Travemünde zu kommen - und da dachte ich daran mit 90 Autobahn zu eiern...
Was meinstd u denn mit :
Die Möglichkeit mit geringen Luftdruck gemütlich Landstraße zu fahren

Weniger als die 1,5bar auf der Straße?
Wieviel Bar fahre ich denn dann auf Schotterwegen?

Gruß


Das bezog sich schon auf die 1,5 bar. Weniger würde ich auf der Straße auch nicht fahren wollen. Im Gelände könntest du mit Reifenhalter 1,0-1,3 bar fahren.
Maybach hat geschrieben:
destoweniger punktueller Verschleiß)


aber mehr Walkarbeit, was der Laufleistung auch abträglich ist.
Ich würde auf der Straße min 2,0 bar nehmen und auf Schotter 1,0-1,2 bar. Und eine Fußpumpe und ein Reifenprüfer muss an Bord sein.

Maybach


Wieso sollte die Walkarbeit abträglich sein? Die stellt doch maximal für die äußeren Stollen die es "platt drückt" ein Problem dar, aber die sollen ja mit genutzt werden, damit die Mittelrille nicht so verschleißt.
felix250
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 7. Nov 2017, 11:03

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon hannesf » Fr 12. Jul 2019, 07:39

Ich habe in meiner Kiste keinen reifenhalter....
Wie weit kann mann dann runtergehen?

Gruß
Benutzeravatar
hannesf
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 71
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Laufleistung K74 K69

Beitragvon felix250 » Fr 12. Jul 2019, 11:28

Ich persönlich sehe bei 1,5 bar noch kein Problem. Andere vlt schon. Ich fahre aber gut so und habe auch keine Reifenhalter.

Nummer sicher wäre 1,7-1,8 bar. Mehr würde ich mit "richtiger" Enduro Bereifung aber auch nicht fahren. Ich habe zwar mal über 2,0 Bar probiert, aber gefiel mir vom Fahrgefühl garnicht.

Zum Kurven Räubern bist du ja damit eh nicht mehr unterwegs, außer dann auf Schotter.
felix250
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 7. Nov 2017, 11:03

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron