Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon derSöldner » So 7. Apr 2019, 20:00

Hmmm ... ich ziehe jetzt mal Rückschlüsse von meiner TTe.
Ob das hilfreich ist? ... keine Ahnung.

Wenn ich meine TTe Starte und mit geschlossenem Benzin Hahn losfahre, läuft der Motor ca 300 bis maximal 500 Meter bevor er aus geht. Er läuft also solange bis die Schwimmer Kammer leer ist.

Daraus ließe sich eventuell schließen, daß es bei Deiner TTR ähnlich ist.
Wenn Du also nicht vergessen hast den Benzin Hahn zu öffnen (wovon ich ausgehe) bleiben meiner Meinung nach nur ein verstopftes Benzin Sieb (siehe Maybach's Post) ein Verstopfter Benzin Hahn (hatte ich mal) oder aber die Tank Belüftung am Tank deckel ist zu.
In allen drei Fällen tröpfelt ein bißchen Sprit durch. Nach Stunden ist der Schwimmer voll und der Motor läuft wieder ne Minute.
Weshalb sie aber dann schlecht anspringt ist meiner Meinung nach ein anderes Thema.

Edit:
Ach so, ja ...
wie sehen denn die Ansaugstutzen aus?
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 371
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » So 7. Apr 2019, 21:39

Vorab ein dickes Schanke Dön für Eure Hilfe :o

@Iceman.....
Werde deinen Rat beherzigen und berichten.
Auch wenn ich jetzt Gefahr laufe mich lächerlich zu machen......um sicher zu gehen das ICH keinen Denkfehler habe...….die OT-Stellung beim Kicken erkennt man doch daran, dass der Kicker auf einmal extrem schwer zu betätigen ist und man nur mit viel Kraft über den Punkt hinwegkommt ?!

@derSöldner....
Benzinhahn war immer auf Reserve gestellt um zu vermeiden das bei halbvollen Tank er über Normalstellung zu wenig Sprit bekommt. Ich habe aber schon im Zuge der Tankspülung den Reserveschlauch gekürzt..... wie hier im Forum beschrieben.

Tank wurde vorher gereinigt und der war sauber, Benzinhahn hatte ich mehrfach auf Funktion getestet und alles ok. Habe zwar nur durchgepustet aber bei OFF war alles dicht und bei RES und ON hatte ich Durchlass. Ach ja, Tankdeckel hatte ich im Vorfeld schon auf Funktion getestet und er tut was er soll.

Ich hatte bei der Tankmontage den ollen schwarzen Benzinschlauch gegen einen durchsichtigen Schlauch getauscht. Immer wenn ich jetzt den Tank anschließe und dann auf RES stelle, füllt sich der Benzinschlauch komplett....also Benzin fließt schonmal.

Nichts desto trotz werde ich nochmal schauen ob genug Sprit fließt und alles kontrollieren und die Punkte abarbeiten. Ansaugstutzen sind alle in Ordnung....darauf habe ich beim Kauf penibelst nach geschaut. Wenn sie dadurch Falschluft zieht, dann müsste sie ja nur höher drehen und nicht oder schlecht abtouren wollen...…..

Mittlerweile tendiere ich auch Richtung Vergaser als Fehlerquelle. Würde ja passen für ein Showbike welches nie wirklich und viel bewegt wurde.

Ich muss jetzt erst einmal schauen das ich Fakten schaffe , alles andere wäre nur Rätselraten.

Werde berichten !

Gruß
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Maybach » Mo 8. Apr 2019, 06:33

Der Filter ist das Teil Nr. 43 und hängt mit dem Nadelventil zusammen. Sitzt mit einem O-Ring im Gehäuse.

https://www.oemmotorparts.com/oem5.asp? ... E-600-2_ah

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1732
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon felix250 » Mo 8. Apr 2019, 07:34

Grüße KRS!

Also wenn ich dein Video sehe, sehe ich noch Potential in der Technik beim Kicken.

Ich mache es immer so und bekomme sie damit beim ersten kräftigen Tritt an:

1. Benzinhahn auf
2. Choke rein
3. Zündschlüssel ein/Killschalter aus, Licht aus keine Bremshebel gezogen/gedrückt (wegen der etwas ungewöhnlichen Konstruktion von Zündung und Lichtmaschine und um den Kondensator vorzuladen)
4. 2-3x locker durch treten
5. OT suchen (bei mir funktioniert das recht gut so: locker durchtreten bis es irgendwann "klick" macht und ein größerer Widerstand zu merken ist)
6. Killschalter auf ein
7. beherzter Kick mit gesamten Körpergewicht, damit du keine Kickback bekommst (und wirklich den vollen Weg bis an die Fußraste nutzen!!!)

In deinem Video sieht es so aus, als wenn du noch zu "lasch und unmotiviert" rein trittst. Bitte nicht falsch verstehen, aber ich habe es am Anfang auch so und damit falsch gemacht. :wink:

Nach 2-3 Startversuchen muss ich den Benzinhahn zu machen, weil mir sonst die TTR versäuft und dann kann ich schonmal ne Weile locker durchtreten bis ich es wieder versuchen darf.
Ich hoffe meine Tips helfen.
felix250
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 66
Registriert: Di 7. Nov 2017, 11:03

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » Mo 8. Apr 2019, 12:46

Moinsen Felix,

ich verstehe deine Hilfe nicht falsch....im Gegenteil, ich bin ja froh wenn ich Hilfe bekomme. Ich kann Kritik ab.....

Das ich bzw. mein Kickvorgang womöglich fehlerhaft ist hatte ich mir auch schon überlegt. Deswegen hatte ich ja das Kick-Video gepostet damit sich andere TT´ler das Prozedere mal anschauen können und ggf. den Kickfehler finden.

Ich werde Deine Ratschläge heute Abend befolgen und schauen ob ich den Bock zum laufen bekomme. Drückt mir die Daumen

Werde berichten
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon stixx » Mo 8. Apr 2019, 18:00

:positive:
stixx
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 168
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 15:04
Wohnort: Süden

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » Di 9. Apr 2019, 18:21

Ein Hallo an die Freunde der hochbeinigen Spaßgeräte.....

also....Sprit fließt, der Benzinfilter im Vergaser ist nicht verstopft !
Als ich mir vorgestern Abend Euren ganzen hilfreichen Tipps nochmal in Ruhe durchgelesen hatte, kamen mir immer mehr Zweifel an meinen neu erlernten
Kick-Künsten.

Ein befreundeter TT´ler hier aus Köln hatte sich erbarmt und ist netterweise gestern Abend noch vorbei gekommen und hatte sich der Sache angenommen. Solch eine Hilfsbereitschaft findet man nur unter Motorradfahrern....Daumen hoch

Er auf´s Moped und nach 2 mal kicken lief sie, ohne Choke, ohne vorher die Zündung auszumachen usw.....plötzlich einfach da ! Schande auf mein Haupt !
Natürlich konnte ich es mir nicht nehmen lassen es direkt auch zu probieren und siehe da, nach ein paar wenigen Kicks bollerte es aus dem ESD. Einfach herrlich der Ein-Topf-Sound :o

Da ist mir ein riesen Stein vom Herzen gefallen und ich war einfach nur verdammt froh, dass nur ich der Fehlerteufel war :w und ich jetzt endlich wieder sorgenfrei Mopedfahren kann...wenn ich sie zum Laufen bringe :D. Jetzt weiß ich ja wie es geht :idea:

Hoffe das bleibt jetzt erst mal so.....die letzten beiden Jahren war leider nicht viel mit Mopedfahren.

Aber noch einmal einen Dank an Alle in die Runde welche sich der Sache angenommen haben.

Gruß und unfallfreie Saison

Chris
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon derSöldner » Di 9. Apr 2019, 18:53

:positive: gut wenn sie läuft.

Und meinen Respekt hast Du auch verdient.
Nicht Jeder hat die Größe zuzugeben das der Fehler bei einem selbst liegt oder lag.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 371
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Iceman » Di 9. Apr 2019, 19:37

Ja prima, kann passieren!!
Aber so hat jeder Bock sein Eigenleben.
Ich habe 3 Mädels und alle wollen es etwas anders zum starten!
Wenn mann's kennt _ easy going oder easy rider :lol: :lol:
Aloha
Iceman
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 151
Registriert: Do 17. Aug 2017, 20:27

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Iceman » Di 9. Apr 2019, 19:47

Nur so.
Es wird der Tag kommen, wo Sie dir absäuft. Sprich Kerze nass aber Mofa will nicht!
Dann wie folgt vorgehen!

Hahn zu.
Gasschieber komplett aufdrehen und 15 - 20 mal mit Deko durchatmen.
Gasschieber schließen und nicht aufdrehen (wichtig) - also kein Gas geben
Je nach Wetter Choke ganz oder teilauf.
OT suchen
Kurz drüber...... zurück kommen und durchtreten
Sollte laufen
Iceman
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 151
Registriert: Do 17. Aug 2017, 20:27

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste