Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » Sa 16. Feb 2019, 11:10

Danke für die Info mit der Strebe. Die Strebe hätte ich eh nicht weggeschmissen auch wenn ich bis jetzt noch nicht wusste, wofür ich diese mal gebrauchen kann....

Tacho ist ein Acewell Digitaltacho ACE-3250S mit extra Zubehör Tachorahmen. Drehzahlmesser, gef. Kilometer. Ganganzeige, Temperaturanzeige, Durchschnittsgeschwindigkeit u.n.v.m sind nur einige Features. Ich mach mal nen Bild wenn der Tacho Spannung hat.

Das beste ist die KmH-Anzeige.....die zeigt die Geschwindigkeit bis inklusive eine Stelle hinter dem Komma an z.b 50.8 kmh :?

Gruß
Zuletzt geändert von KRS am Sa 16. Feb 2019, 11:22, insgesamt 2-mal geändert.
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » Sa 16. Feb 2019, 11:15

Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » So 17. Feb 2019, 09:31

50,8 Kmh :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » Di 26. Feb 2019, 17:29

Der neue gebrauchte Tank ist angekommen

Zustand besser als erwartet :positive: Bis auf 2-3 kleine Kratzer im neuwertigem Zustand.
Fahrprüfung von A2 auf A-offen irgendwann in den nächsten 2-3 Wochen, muss mich also noch was gedulden....und das bei dem Wetter :x

Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » Di 26. Feb 2019, 17:30

....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » So 7. Apr 2019, 15:42

Moin zusammen ,

ich brauche mal Eure fachkundige Hilfe bei meinem Problem mit meiner TTR !!!!!! Ich bin mit meinem Latein am Ende.

In den letzten Wochen habe ich so einiges an meiner TT geschraubt wie z.B. den Tank und neues Heck montiert,
Maske und Koti gewechselt usw. Bilder folgen. Habe aber nichts an der Elektrik geändert !
Steckerverbindungen sind alle fest und keine blanken Kabel gefunden.

Nach erfolgreicher bestandener A-Offen-Führerscheinprüfung wollte ich am Samstag früh noch zum Kumpel fahren und
meiner neuen TTR einen Ölwechsel gönnen.....damit ich heute meiner erste Tour in die Eifel starten kann.
Daraus wurde leider nichts......mal wieder wie in den letzten 2 Jahren.

Nu zu meinem Problem

Vorweg....Vor Ort beim Händler vor der Probefahrt hatte ich die TT angekickt bekommen...….2-3 mal gekickt und Motor lief.
Während der Probefahrt, insgesamt ca 20 min mit der TT gefahren, keine Auffälligkeiten, Moped lief sauber.
Der Kumpel der bei der Probefahrt dabei war hatte sie nach einigen wenigen Kicker auch zum Laufen gebracht. Nach dieser Probefahrt wurde die TT
bis gestern nicht bewegt oder versucht zu starten.

Am Samstag als ich los wollte habe ich sie aber zum verrecken nicht gestartet bekommen. Einmal, nach ca 20-30 Kicken lief sie mit Choke
ungefähr ´ne Minute bis sie plötzlich wieder ausging. Danach wollte sie nicht mehr starten. Nach 3 Stunden und schmerzenden Fuß+Knöchel
wegen drei deftigen Kickbacks habe ich dann entmutigt, völlig entkräftet und durchgeschwitzt aufgegeben.

Heute morgen habe ich eine neue Zündkerze montiert (Iridium), musste mir vorher erst einmal ein ZK Stecker basteln weil leider kein Bordwerkzeug beim Kauf
dabei war. Da haben sich die Yamaha Ing. ja was ausgedacht :?
Die alte Kerze sah aber nicht feucht aus oder hatte irgendwelche Beschädigungen.
Nach ca 20 mal kicken lief sie wieder kurz für ´ne Minute mit Choke bis sie plötzlich ausging. Danach war starten nicht mehr möglich.

Wenn die TT im kalten Zustand schon so bescheiden bis gar-nicht anspringt....wie soll das den erst im warmen Zustand werden. Wenn ich das in manchen
YouTube Videos sehe, dass man die TT mit der Hand angekickt bekommt - dann stimmt bei meiner was nicht !

Habe seit Samstag ca 80-90 mal probiert die TT zu starten aber leider mit nur mäßigem bis keinen Erfolg.
Jetzt frage ich mich nur wo der Fehlerteufel begraben liegt. Da die 4Takt-Materie für mich noch relativ neu ist
habe ich gestern mich schon einmal was eingelesen. Das Kick-Prozedere (Verbraucher aus, Kicken bis OT und dann volles Programm) ist mir klar.

Mögliche Fehlerquellen:

- Dekozug falsch eingestellt - Dekohebel hat minimal Spiel
- Vergaser verdreckt - Sie lief ja schon bei der Probefahrt....schließe ich vorerst aus
- Zündkerze und/oder Stecker+Leitung defekt - Bei Probefahrt keine Zündaussetzer o.ä gehabt trotzdem vorsichtshalber neue ZK montiert
- kein Zündfunke aufgrund defekter CDI/TCI - siehe oben. wenn TCI kaputt sollte sie ja gar nicht bis sehr schlecht laufen
- Kein Benzin, - Tank ist halbvoll, Benzinhahn hatte ich gereinigt und auf Funktion getested,Tank wurde vorher gereinigt
- Laderegler - möglich....habe ich noch nicht nachgemessen.
- Mitnehmer im Kupplungsdeckel innen defekt ? - möglich....


Was mich wundert.....die TT lief ja schon während der Probefahrt und das Kicken funktionierte auch.
Warum jetzt der Wurm drin kann ich nicht sagen !

Ich hatte eigentlich gehofft nach meinen letzten beiden Dauerbaustellen die Jahre mittlerweile ein Moped zu besitzen welches anstandslos seinen Dienst verrichtet.....
Ich hoffe ja das dies nur Anfangsschwierigkeiten sind und damit ich in Zukunft endlich mal wieder sorgenfrei Moped fahren kann.

Vielleicht habt Ihr ja noch eine zündende Idee :idea: oder könnt mir sagen wie ich jetzt am besten Vorgehen soll...… ich bin grad was planlos !!!
Letzte Maßnahme wäre ein Werkstatt-Besuch....auch wenn ich Gefahr laufe das Diese auch nichts finden. Wer kennt sich den heute noch mit den alten Schätzchen aus ?

In diesem Sinne die Linke zum Gruß

Chris
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Maybach » So 7. Apr 2019, 16:31

Spontan fallen mir nur zwei Möglichkeiten ein: kein Strom oder kein Sprit..
Kein Strom: da bin ich selbst so Laie, dass ich keine Tipps wage außer dem peniblen Prüfen auf lockere Stecker und gebrochene Litzen oder Isolierungsfehler.
Kein Sprit: Gerne genommen wird der verdreckte Filter innerhalb des Vergasers am Schwimmernadelventil. Hast Du da schon mal geschaut?

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1732
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » So 7. Apr 2019, 16:37

Dank moderner Technik anbei mal zwei Videos zum Thema. Bilder sprechen mehr als tausend Worte...

Dekohebel in Aktion....
https://www.youtube.com/watch?v=FHdols_Q1t4


Ich in Aktion beim Kicken....mach ich da was falsch ?
https://www.youtube.com/watch?v=STtVh9Z7OCQ

Gruß
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » So 7. Apr 2019, 16:45

@Maybach...Danke für die Rückmeldung
Spannung ist da......wenn ich kicke geht der digital Tacho an und die Neutral Lampe leuchtet kurz auf. Alle Verbraucher sind aber aus.

Sprit ist vorhanden und fließt auch. Tank+Hahn wurden vorher gereinigt sowie Benzinhahn auf Funktion getestet . Hatte mir einen durchsichtigen Schlauch druff getüdelt und ich sehe, dass genug Benzin in der Leitung vorhanden ist und auch nicht abnimmt.

Das Siebchen im Vergaser kenne ich noch nicht ! Danke für den Hinweis.

Gruß
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Iceman » So 7. Apr 2019, 17:49

Starthilfespray holen, Luftfilter abschrauben, Kumpel herbeiordern!
Kurz vor dem kicken den Startpilot zum Vergaser hin reinsprühen!
Moped springt sofort an _ deine Spritzufuhr stimmt nicht!
Moped springt nicht an, _ kannst Benzinmangel ausschließen!

Richtiges Kicken!
Auf OT
Mit Deko über OT bis etwas leicht geht!
2-3 Klicks den Kicker zurück kommen lassen
Kein Gas. Gar kein Gas
Voll im Kicker rein und durchtreten!!!
Iceman
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 151
Registriert: Do 17. Aug 2017, 20:27

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste