Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Iceman » So 12. Mai 2019, 20:46

Und so nach den ganzen Gedanken!
Du hast vom letzten Laufen bis heute nix anderes gemacht!
Ergo sollte Gemisch und Zündung auch da sein!
So rein praktisch kann sich von alleine nur das Ventilspiel geändert haben!
So ganz alleine machen die Ventile das auch nicht aber wenn die Kontermutter nicht korrekt angezogen war,
dann kann sich auf Grund Vibrationen das Ventilspiel ändern.
Bitte prüfe das nochmal!
Aloha
Iceman
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 17. Aug 2017, 20:27

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Eumel » Mo 13. Mai 2019, 05:29

Vllt mal n 5 Cent Stück zwische die leerlaufschraube und den gasschieber (drehding) klemmen. War immer meine Notlösung wenn nix mehr ging :w
Eumel
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 16
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Pedro » Mi 15. Mai 2019, 23:02

Die Stroboskoplampe braucht man zur Ermittlung des Zündzeitpunktes.
die Steuerzeiten werden bei stehendem Motor geprüft.
Kolben auf OT und dann muss die Markierung am Nockenwellenzahnrad passen.
Soweit ich noch weiß, muss dafür der Ventildeckel runter. Werkstatthandbuch gibt genaue Auskunft... :wink:

...oder Torn :D
Gruß,
Peter

Sixth Member of "Dirty Old Men" Bild
(Codename: "the polisher" )
Benutzeravatar
Pedro
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 3422
Beiträge: 2
Registriert: Do 23. Aug 2007, 22:09
Wohnort: Cuxland

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » Do 23. Mai 2019, 17:46

@Pedro
Ups...da hab ich aber was schwer verwechselt. Jetzt weis ich aber was du meinst und wie es geht bzw. worauf man achten sollte !

@Eumel
Das mit dem 5 Cent Stück hab ich leider nicht mehr geschafft weil sie schon in der Werkstatt steht. Hatte aber etliche Male probiert sie mit ein wenig Gas zum starten zu bewegen aber leider auch ohne Erfolg.

@Alle
Ich hab sie jetzt in fachkundige Hände gegeben damit das Ganze schnell über die Bühne geht und ich bald definitiv schlauer bin, was defekt ist und welche Kosten noch ungefähr auf mich zu kommen damit die TT überhaupt mal fährt...... ich möchte mir meine Gewährleistung auf das Moped nicht vertüdeln !

Ich würde das Problem bestimmt mit Eurer Hilfe in den Griff bekommen aber leider habe ich keinen geeigneten Ort zum Schrauben und kaum bis keine Zeit dafür !

Ich hoffe auch, das es nichts wildes ist. Wenn se läuft...dann läuft se ja. Hab sie zwar bis jetzt auch nur 15km testen können aber ich bin da zuversichtlich.
Moped macht optisch auf jeden Fall einen guten Eindruck......aber man kann den Mopeds leider auch nur vor, und nicht in den Motor schauen.

Die Werkstatt sollte sich laut Absprache die kommende Woche melden und dann werde ich es ja hören und sehen !

Ich habe die letzten Tage aber dennoch geschaut wo sich der Fehlerteufel versteckt haben könnte und ich bin da auf was interessantes gestoßen.... :roll:
https://www.horizonsunlimited.com/hubb/ ... ng-26306-2

Lange Rede - kurzer Sinn: Massive Startprobleme TTR : Ursache: Mangelnder Kontakt an der Zündspule.

Bei zwei TTR Fahrern hat das wohl zum Erfolg geführt siehe Zitat ade.d: "....ive gone from 20 kicks to 1-2 hot or cold…."
So einfach kanns sein ! Leider steht meine TT nicht hier, sonst hätte ich direkt mal nachgeschaut und es ausprobiert. Aber sowas hat mir wieder Mut gemacht.


Die Linke zum Gruß

Chris
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 104
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Pedro » Do 23. Mai 2019, 20:09

Das solltest du aber der Werkstatt mitteilen. Spart vielleicht langes suchen.
Gruß,
Peter

Sixth Member of "Dirty Old Men" Bild
(Codename: "the polisher" )
Benutzeravatar
Pedro
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 3422
Beiträge: 2
Registriert: Do 23. Aug 2007, 22:09
Wohnort: Cuxland

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » Mo 27. Mai 2019, 14:30

Hab genau zum richtigen Zeitpunkt angerufen......TT steht grad auf der Bühne.

Es sollte also bald Neuigkeiten geben !

Gruß
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 104
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » Di 28. Mai 2019, 15:49

Bin schlauer. Laut Aussage der Werkstatt ist die LiMa/PickUp/Stator komplett kaputt.

Was mich nur wundert oder was ich merkwürdig finde.....wenn ich meine TTR gestartet bekommen habe dann lief sie ja recht beständig. Kann man ja gut im Video oben erkennen. Bin ja auch ca 15km schon damit gefahren und sie lief ja rund. Die anderen Schrauberjungs hatten sie auch mal gestartet bekommen und sie lief dann. Und wenn ich gekickt habe, war auf jeden Fall Spannung vorhanden, gut zu erkennen auf dem Tacho-Display und an der aufleuchtenden Neutral-Lampe. Verstehe ich irgendwie nicht ! Aber ich bin ja auch nur Laie ! Lima/Pickup/Stator muss dann wohl schon einen „weg“ gehabt haben und danach kaputt gegangen sein ?

Ich werde es ja sehen ob das Startproblem weg ist wenn ich das Moped wieder abhole...

Versteht mich bitte nicht falsch aber ich habe die letzten Jahre leider so viele schlechte Erfahrungen mit Werkstätten und Händlern gemacht (egal ob Auto oder Moped) , dass ich jetzt mittlerweile von Grund auf misstrauisch geworden bin. Ich will der neuen Werkstatt da auch nichts unterstellen, im Gegenteil, ich wäre einfach nur heilfroh wenn das wirklich der Fehlerteufel war und ich endlich mal ans Motorradfahren komme.....aber eine Portion Grundskepsis bleibt dennoch bestehen.

Falls die TT jetzt trotz neuem ´Stator komplett´ immer noch nicht besser anspringen sollte und sich das Möp wieder als eine Dauerbaustelle herausstellen sollte, dann kommt ´se direkt wieder weg und ich kauf mir ein nagelneues Motorrad (MT09 oder Honda CB650R ) !!!!!!!! Ich habe echt keine Lust mehr auf solche Spielchen und bin da wirklich am Ende meiner Geduld.

Auch wenn ich jetzt Gefahr laufe mich zu wiederholen aber um meinen Gemütszustand evtl nachvollziehen zu können. Ich versuche jetzt seit 3 Jahren/Saison´s nur ein wenig Motorrad zu fahren, ich tue und mache z.B. - A2 und A-Offen-Führeschein, kaufe mir Mopeds um damit in den Urlaub zu fahren die aber ausfallen weil Moped dauern defekt. Immer ist irgendwas. Es gab kaum eine Tour ohne Defekte oder gar komplett liegen zu bleiben. Ich fahre die Motorräder mehr mit dem Bus/ADAC durch die Gegend als damit zu fahren…… Ich bin die letzten 3 Saison´s wenn es hoch kommt, 800 km ohne defekte oder liegen zu bleiben gefahren…..

Mittlerweile kann ich gar nicht mehr sorgenfrei Motorradfahren, dauernd habe ich Angst an der nächsten Ecke liegen zu bleiben. So macht mir das Motorradfahren echt keinen Spaß mehr..

Gut, jetzt habe ich die schlechten Erfahrungen in Vergangenheit nicht mit der TT gemacht aber mit der Yamaha geht’s gerade so weiter, wie es mit der KTM aufgehört hat.

Wenn ich hier zu Hause dauernd die ganzen Motorradfahrer an mir vorbeifahren sehe, dann bekomme ich auf einmal direkt ganz üble, schlechte Laune und könnte platzen vor Wut :x :w …..kein Scheiß!

Ich hoffe ja auch, dass sich ich jetzt mit der TT zum fahren komme aber so wirklich dran glauben kann ich mittlerweile nicht mehr dran. Dafür hab ich zu oft ins Klo gegriffen. So, genug rumgeweint aber so schaut´s grad leider aus

Werde berichten......

Gruß
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 104
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Pedro » Mi 29. Mai 2019, 09:31

Um dich aufzubauen:

Grundsätzlich ist die TT mit Sicherheit weniger störanfällig als ne ältere KTM.
Defekte Spule in der Lima kann schon sein.
Die Symptome äußern sich ähnlich wie bei deinem Moped.
Erst bleibt man gelegentlich liegen, bis der Hobel dann irgendwann nicht mehr anspringt.
Kenn ich zumindest bei der Yamaha XT /TT 350 so.
Gruß,
Peter

Sixth Member of "Dirty Old Men" Bild
(Codename: "the polisher" )
Benutzeravatar
Pedro
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 3422
Beiträge: 2
Registriert: Do 23. Aug 2007, 22:09
Wohnort: Cuxland

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon Iceman » Mi 29. Mai 2019, 20:43

Mensch KRS
das klappt schon!!!! :positive: :positive: :positive:
Immer optimistisch bleiben!
Obwohl ich dich verstehe!
Glück Auf
Iceman
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 17. Aug 2017, 20:27

Re: Belgarda Nr. 2 / Neuer TT-Treiber

Beitragvon KRS » Do 30. Mai 2019, 18:24

Liegen geblieben im klassischen Sinne bin ich ja nie aber bis Dato bin ich auch nur ein paar Kilometer damit gefahren, eventuell wäre das noch gekommen. Wenn se lief dann lief se ja eigentlich rund, war ja nur das Problem mit dem Starten und Spannung wurde ja produziert.

Deswegen war ich so skeptisch und konnte mir da keinen Reim drauf machen. Aber es ist schon einmal sehr beruhigend zu wissen, dass eine LiMa solche schleichende Fehlerbilder produzieren kann. Ich werde es die Tage ja sehen ob es was gebracht hat oder nicht …großen Dank an Euch für die aufmunterten Worte !

Vielleicht verschwindet durch den LiMa-Tausch auch das Problem mit den utopischen Tacho-Werten (Kmh- und Drehzahlanzeige)....ansonsten wäre das meine nächste Baustelle.

Gruß
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 104
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Köln

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast