Yamaha TT 600 R Kupplungszug Einstellung

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Yamaha TT 600 R Kupplungszug Einstellung

Beitragvon aviator03 » Mi 28. Nov 2018, 21:47

Gude, ich habe eine 1998 Yamaha TT 600 R und finde, dass meine Kupplung ziemlich spät kommt ^^
Ich habe vor Kurzem meine Kupplungsscheiben gewechselt und oben das "Rädchen" des Kupplungszugs wieder fast ganz rein gedreht. Problem an der ganzen Sache ist, dass der Kupplungshebel immer lockerer wird je mehr ich die Einstellschraube reindrehe ^^.
Nun is meine Frage:
Bringt es was, wenn ich den Kupplungszug am unteren Ende, quasi da wo er am Motor befestigt ist, an der Einstellschraube einstelle , sodass meine Kupplung etwas früher kommt ohne dass der Kupplungshebel so viel mehr Spiel bekommt ? Oder soll das so ?

Ich finde auch, den Spielraum wenn man die Kupplung kommen lässt etwas kurz ^^ also der Zeitraum zwischen "Jetzt merke ich so langsam dass die Kupplung arbeitet" und "Kupplung komplett gekommen". Soll das auch so ?
Habe wie gesagt neue Kupplungsscheiben von Lukas drin und neues Öl. Durchrutschen tut da also nix ^^

LG Niklas
aviator03
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 20:47

Re: Yamaha TT 600 R Kupplungszug Einstellung

Beitragvon Torn » Do 29. Nov 2018, 19:16

Die Kupplung wirtd innen am Kupplungskorb eingestellt und außen nurnaoch nachgestellt! Da ist am Ausrückhebel eine Mininase und eine Markierung am Gehäuse (evtl. nur ein Guss-Steg je nach Motor), die müssen fluchten, wenn der Hebel kraftlos angelegt wird, sonst innen die Mutter mittig des Kupplungskorbes lösen und die Kreuzschraube verdehen, bis das passt! Vorher natürlich am Handgriff wieder alles mittig einstellen, damit du da später nachjustieren kannst!
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2918
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Yamaha TT 600 R Kupplungszug Einstellung

Beitragvon aviator03 » Do 29. Nov 2018, 21:53

Ah okay, vielen Dank für deine Antwort ^^.
Das ist ja natürlich blöd :/ hatte den Motor erst auf und hatte nicht vor den jetzt nochtmal aufzumachen, wegen der Dichtung und dem öl und so ^^ Mhm hat das Hebelchen irgendwelche Auswirkungen auf den Verschleis ? Sonst würde ich das einfach so bis zum nächsten Ölwechsel lassen und dann wenn das Öl eh draußen ist den Deckel aufmachen ^^
aviator03
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 20:47

Re: Yamaha TT 600 R Kupplungszug Einstellung

Beitragvon Torn » Fr 30. Nov 2018, 15:32

untere Schraube vom Ölfilter lösen, Entlüftungsschraube vom Ölfilter raus und Öl in den Motor ablassen. Dann Maschine auf die linke Seite legen und Deckel abnehmen - dann hast du fast keinen Verlust an Öl! Ne Dichtung solltest du dir sicherheitshalber aber kaufen, falls die verbaute doch kaput geht. Du musst die Kupplung innen einstellen, denn sonst ist der ohnehin knapp bemessene Ausrückweg viel zu kurz - das könnte unter Umständen zu höherem Kupplungsverscheliß führen aber vor allem lässt sich so total bescheiden schalten!
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2918
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste