TT600S sinnvolle Änderungen Motor

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

TT600S sinnvolle Änderungen Motor

Beitragvon MoTT » Fr 14. Sep 2018, 09:33

Servus, wollte den Winter meiner S mal etwas gutes tun. Hat zwar erst 24k drauf, aber schlecht lackiert und der Vorbesitzer hat auch zwei linke Hände gehabt, hätte sie ein mal komplett zerlegt und alles überarbeitet was es nötig hat. Motor könnte zu bleiben, muss eigentlich nur der obere Teil vom Ventildeckel runter da ein Gewinde durch ist an dem Einlasseitigen Einstelldeckel. Jetzt meine eigentliche frage - gibt es Sinnvolles Tuning, das den Charakter des Motors erhält? Dachte an ne Stufe zwei Nockenwelle, Spitzenleistung ist mir egal. Kolben bleibt erst mal drin, kalppert noch nix. Gibts Vergaser aus der 600er Reihe die "besser" sind als der in der S? Der aus der R z.b.? Oder verliert man da überal den Druck unten raus?
Grüße

Gesendet von meinem LG-H870 mit Tapatalk
MoTT
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: So 17. Apr 2016, 18:16

Re: TT600S sinnvolle Änderungen Motor

Beitragvon motoolli » Fr 14. Sep 2018, 18:01

Ich sag nur:" never touch a running system!"
Der Motor ist so wie er ist, mit original Vergaser, Auspuff etc. gut abgestimmt. Alles andere ist ein zeitintensiver Aufwand, der nur bedingt lohnt.

Aber hier gibts Spezialisten die darüber mehr wissen und schon einiges probiert haben.

Viel Erfolg

Oliver
Wir haben uns verlaufen, aber wir kommen gut voran (Young@Heart)
motoolli
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 287
Registriert: So 23. Nov 2014, 17:46

Re: TT600S sinnvolle Änderungen Motor

Beitragvon MoTT » Fr 14. Sep 2018, 18:06

Dacht ich mir schon fast, ja zu den Nockenwellen hat man halt sehr unterschiedliche meinungen gehört. Teilweise auch das die auf dem Serienmotor gut was bringen, dann hätt ich das halt gemacht. Aber ich denke du hast schon recht, ich werde die Gewinde reparieren und das ganze wieder zumachen, und mich auf viele viele Kilometer freuen :D Entschuldigung für den unnötigen Thread. Hätte ich mal etwas länger überlegen sollen vorher. Kann man falls möglich löschen.
MoTT
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: So 17. Apr 2016, 18:16

Re: TT600S sinnvolle Änderungen Motor

Beitragvon vagant » Fr 14. Sep 2018, 22:22

ich sag mal so... auch hier gilt: saugertuning ist kostenintensiv. bevor das also in einer materialschlacht endet würde ich es ebenfalls so belassen wie sich das die ingeneure gedacht haben und an der langen standzeit des motors erfreuen.

gruß
wer langsam fährt, präsentiert sich länger
Benutzeravatar
vagant
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 11:10

Re: TT600S sinnvolle Änderungen Motor

Beitragvon MoTT » Di 18. Sep 2018, 18:14

Wenn ich schon nen recht sinnlosen Threat aufmache will ich den noch kurz nutzen - weiß jemand was für nen Durchmesser die Ablassschraube im Öltank bei der S hat? Also nicht die im Motor. Dann kann ich das nächste mal in einem Zug gleich nen Temperatursensor einbauen ohne lang Teile bestellen zu müssen.
MoTT
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 70
Registriert: So 17. Apr 2016, 18:16

Re: TT600S sinnvolle Änderungen Motor

Beitragvon Maybach » Sa 22. Sep 2018, 14:43

Ist eine M8. Da bekommt man m. W. keine mit Temperatursensor.
Du kannst aber einen in die Ablassschraube am Motor einbauen. Der Temperaturunterschied ist unwesentlich.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1583
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: TT600S sinnvolle Änderungen Motor

Beitragvon Intellelligenz » Mi 26. Sep 2018, 20:10

Ich habe einen RR Öltemperaturstab, der anstelle des Ölmesstabes verwendet wird und der is super. Habe nämlich schon viel schlechtes über die Sensorschrauben (dichtet net ab zB) gelesen.
Intellelligenz
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:25

Re: TT600S sinnvolle Änderungen Motor

Beitragvon Torn » Do 27. Sep 2018, 06:05

undichte Gewindesensoren sind wohl zu 99% auf unfachgerechten Einbau zurückzuführen!
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2919
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron