TTE geht aus...

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

TTE geht aus...

Beitragvon jzberlin » Di 5. Jun 2018, 05:37

Hallo Leute,
jetzt hab ich auch mal 'ne Frage.
Seit einiger Zeit passiert es immer wieder, dass meine TTE während der Fahrt Aussetzer hat. Entweder ein kleines Ruckeln (d.h. man merkt, das da irgendwie ein "Loch" ist, aber der Motor läuft weiter) oder ein komplettes Ausgehen während der Fahrt. Dann ziehe ich die Kupplung und drücke auf den Mädchenknopf - und der Motor läuft sofort wieder und tut, als wäre nix gewesen.
Das passiert manchmal beim Stehen ( mit Standgas an der Ampel) aber genau so oft auch während der Fahrt, wenn der Hahn geöffnet ist ...
Ein typisches System habe ich nicht entdeckt - manchmal passiert tagelang nichts, manchmal gefühlt alle fünf Minuten.
Was meint ihr? Ich vermute, dass es ein Elektrik-Problem ist und nix mit dem Vergaser zu tun hat...
Freue mich auf eure Tipps!
Danke & Grüße
Jörg
Parachutes work best when open.
Benutzeravatar
jzberlin
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 404
Registriert: So 4. Okt 2015, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: TTE geht aus...

Beitragvon becki » Di 5. Jun 2018, 12:10

Ansaugstutzen.
becki
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 981
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Nov 2007, 18:04
Wohnort: Zittau

Re: TTE geht aus...

Beitragvon jzberlin » Di 5. Jun 2018, 19:24

Hab ich auch schon gedacht, aber als ich mit 'nem Hebel dran gerüttelt habe, haben sie einen ziemlich stabilen Eindruck gemacht. Ein bisschen Bewegung ist doch da drin, oder sind die ganz starr?
Parachutes work best when open.
Benutzeravatar
jzberlin
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 404
Registriert: So 4. Okt 2015, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: TTE geht aus...

Beitragvon Braapi » Di 5. Jun 2018, 20:29

Die Stutzen auf undichtigkeiten prüfen und nicht rütteln. Bremsenreiniger z.b. drauf sprühen während der Motor läuft
Andere treten in die Pedale, ich trete in den Kickstarter
Braapi
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 00:04
Wohnort: Seesen

Re: TTE geht aus...

Beitragvon byrd » Di 5. Jun 2018, 22:14

Hallo schau Dir mal die Verkabelung unter dem Kotflügel an da reissen oft die Kabel :P
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: TTE geht aus...

Beitragvon jzberlin » Mi 6. Jun 2018, 05:18

Moin,
tja, Verkabelung hab ich mir auch schon gedacht. Aber dagegen spricht, dass die Gute ja sofort wieder anspringt... Wenn da 'ne Bruschstelle wäre, dann müsste sie sich doch heftiger wehren...
Danke für den Tipp mit dem Bremsenreiniger - werde ich mal testen.
Parachutes work best when open.
Benutzeravatar
jzberlin
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 404
Registriert: So 4. Okt 2015, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: TTE geht aus...

Beitragvon Torn » Mi 6. Jun 2018, 05:50

die einzige wahre Lösung zur Überprüfung der Ansaugstutzen ist bei diesem Motor leider nur das Ausbauen - der Bremsenreinigertest funktioniert nicht mal in 50% der Fälle. Also Vergaser raus und falls dir nicht schon ein Gummischnorchel entgegen fällt, die Stutzen abbauen und penibel prüfen. Die Aluflansche sind da leider so komisch einvulkanisiert und haben noch einen Absatz drin, da ist mit bissl rütteln etc. leider nicht wirklich etwas festzustellen. Bei ner E kannst du den Vergaser ja gerade noch so auch einfach nur etwas zurückschieben - notfalls Verbinder zum Lufi-Kasten rausziehen.
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2846
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: TTE geht aus...

Beitragvon Iceman » Do 7. Jun 2018, 19:57

Manchmal passiert nix, manchmal gefühlt alle 5 Minuten!
Das ist ein Symptome welches also absolut unregelmäßig Auftritt!
Wenn das der Stützen wäre, würde dann das Problem nicht regelmäßiger da sein!
Das passiert im Standgas wie bei hoher Drehzahl....
Wie springt Möff denn an?
Wenn gut _ dann ME nicht Ansaugstutzen!
Da würde es sich am ehesten zeigen!!
Passiert das weniger oder mehr bei unterschiedlichen Temperaturen (aussen...?)
Wenn die gut anspringt und das Wetter und Luftfeuchtigkeit egal sind, dann eher Richtung Elektrik suchen!
Iceman
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 17. Aug 2017, 20:27

Re: TTE geht aus...

Beitragvon jzberlin » Fr 8. Jun 2018, 06:12

Tja, ich weiß auch nicht...
Jetzt, bei den teilweise kühleren Temperaturen, geht sie gar nicht aus.
Wenn sie ausgeht, springt sie beim Druck aufs Knöpfchen sofort wieder an. Das wiederum macht mich glauben, dass es nicht die Elektrik ist ...
Keene Ahnung...
Parachutes work best when open.
Benutzeravatar
jzberlin
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 404
Registriert: So 4. Okt 2015, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: TTE geht aus...

Beitragvon derSöldner » Fr 8. Jun 2018, 10:31

Ein ähnliches Phänomen hatte ich bei meiner 98er TTE auch.
Das Problem war damals ein Kabel Bruch unter dem Tank. Also nichtmal an einer Stelle an der durch, zum Beispiel Lenkbewegungen, "Bewegung" in den Kabeln kommt.

Ich tippe aufgrund Deiner Beschreibung des Problems auf einen ähnlichen Fehler.
Viel Spaß beim suchen.

Das Zündschloss fällt mir dazu auch noch ein.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 272
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste