Licht geht nicht mehr vorne, TT 600 R DJ01

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: Licht geht nicht mehr vorne, TT 600 R DJ01

Beitragvon schmiergriffel » So 25. Mär 2018, 15:18

Ich würde auch eine Sicherung einbauen so ist man immer auf der sicheren Seite und der Kabelbaum brennt nicht ab.
Mir war diese originale Lösung mit dem Draht immer ein wenig unheimlich.
Da war das bei der xt500 xt600 schon besser gelöst mit den Sicherungen. Einfach und Überschaubar.
Gruss von der Waterkant - Hoch im Norden
TTR600
schmiergriffel
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 90
Registriert: Di 8. Sep 2015, 23:51
Wohnort: An der Elbe

Re: Licht geht nicht mehr vorne, TT 600 R DJ01

Beitragvon Mopedfahrer » Mi 4. Apr 2018, 13:36

Chrissy hat geschrieben:Kontrollier mal diesen komischen Schmelzdraht der in einem Schutzschlauch ist.
Hinter der Lampenmaske! Der ist bestimmt durch...


Ich kann's nicht glauben!

Hab das gleiche Problem nach einem Herbstausflug im letzten Jahr und wartete nun auf warmes Wetter zum vermeintlichen Glühlampentausch. - Die war aber noch vollkommen intakt und glücklicherweise stolpere ich hier im Forum über den nützlichen Hinweis vom Chrissy! -

Damit ich wieder fahren kann, werde ich wie vorgeschlagen die gute, alte Lustklemme einsetzen.
Bin gespannt ob die CDI beim Licht ein-/umschalten mucken wird.

Die Honda CY-50 (Micro Viertakter, gabs auch als 1,8 PS(!!!) Enduro) hatte auch einen Widerstand im Lichtkreis, doch der verheizte die elektrische Energie, wenn das Hauptlich ausgeschaltet war. Quasi ein Lastwiderstand statt Regler damit beispielsweise die Neutrallampe beim Hochdrehen nicht durchbrennt.

Ich vermute auch daß der Draht einen NTC/PTC Effekt haben sollte. Glücklicherweise gibt es genug Tester, die bedenkenlos seit Jahren mit dem überbrückten Widerstand rumfahren. :)


Euch eine gute Saison vom Mopedfahrer!
Mopedfahrer
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 14:45

Re: Licht geht nicht mehr vorne, TT 600 R DJ01

Beitragvon Chrissy » Mi 4. Apr 2018, 20:53

Die Lüsterklemme ist aber keine gute Dauerlösung! Als Provisorium okay, damit man erstmal wieder Licht hat. Auf Dauer würde ich eine Lösung mit Stoß-/Quetschverbindern empfehlen.
Benutzeravatar
Chrissy
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 351
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:08

Re: Licht geht nicht mehr vorne, TT 600 R DJ01

Beitragvon Leas » Do 5. Apr 2018, 10:16

Hab n ähnliches Problem
wenn ich das Licht anmache, fängt der "Draht", welcher dazwischengeklemmt ist, zu glühen.
aktuell fahr ich ohne Licht, da ich ungern mit rauchentwicklung durch die gegend fahre.
was is da die "schlauste" lösung?
auch ne quetschverbindung?
Leas
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 63
Registriert: Di 13. Sep 2016, 10:28
Wohnort: Landshut

Re: Licht geht nicht mehr vorne, TT 600 R DJ01

Beitragvon msc » Di 10. Apr 2018, 21:30

Chrissy,
könntest Du so nett sein und genauer beschreiben oder zeigen, was Stoß-/Quetschverbinder ist?
Danke, msc
msc
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 26. Feb 2018, 12:37

Re: Licht geht nicht mehr vorne, TT 600 R DJ01

Beitragvon Maybach » Mi 11. Apr 2018, 06:46

https://www.conrad.at/de/stossverbinder-o0225016.html

Manchmal ist so ein Computer ja echt hilfreich ...

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978); XS650 (1982);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1547
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Re: Licht geht nicht mehr vorne, TT 600 R DJ01

Beitragvon Chrissy » Do 12. Apr 2018, 19:27

@msc: um diese Verbinder zu verbauen benötigt man eine passende Quetschzange. Am besten mal einen Elektriker fragen, die haben sowas. Ich benutze am liebsten die Quetschverbinder mit Schrumpfschlauch.

@Leas: kontrolliere mal ob eventuell eine verkehrte Scheinwerferbirne eingebaut ist. Es gibt die mit bis zu 100W. Das kann die TT Elektrik vermutlich nicht ab. Original sollte ~60W sein. Wenn der Draht glüht stimmt irgendwas in dieser Richtung nicht...
Benutzeravatar
Chrissy
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 351
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:08

Re: Licht geht nicht mehr vorne, TT 600 R DJ01

Beitragvon Torn » Do 12. Apr 2018, 19:46

die 100W Birnen sind im Bereich der StVZO eh nicht zugelassen - aber die LiMa müsste sie dennoch schaffen!
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2846
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Licht geht nicht mehr vorne, TT 600 R DJ01

Beitragvon Chrissy » Fr 13. Apr 2018, 08:47

Die LiMa packt das, aber dieser komische Schmelzdraht fängt bei fast doppelter Stromaufnahme an zu leuchten :w
Benutzeravatar
Chrissy
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 351
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:08

Re: Licht geht nicht mehr vorne, TT 600 R DJ01

Beitragvon Torn » Fr 13. Apr 2018, 17:47

ach, ok, dann verheizt der bei steigendem Stromverbrauch also noch mehr Energie..... ...bloß raus mit dem Teil - ist unnötig und ich fahre ja bei meiner 59X schon immer ohne Batterie und son Überspannungsschutz - ist noch nie was passiert - okay, die Zündung läuft bei mir halt über nen seperaten Stromkreis, aber das wird echt nicht das Problem sein....
Wer Sorge hat, nen Zündaussetzer zu bekommen beim Licht einschalten, der sollte sich lieber dafür nen Elko da oder vor die TCI setzen mit nochmals ca. 4700-10000µF - der puffert nochmal gut was weg. Hab ich für meinen Digitaltacho gemacht (da allerdings vom Bordnetz über ne Diode entkopplet), seit dem hat der nie wieder Aussetzer gehabt. Meine LiMa hat allerdings auch etwa 60W weniger als die der TTR und da kann es im Leerlauf bei Bremse, Licht und Blinker dann gelegentlich zu Unterspannung kommen.
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2846
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron