Dekozug richtig einstellen bzw. Umbau auf Handdeko

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Dekozug richtig einstellen bzw. Umbau auf Handdeko

Beitragvon TSR1995 » So 18. Feb 2018, 23:10

Hi,
Ich habe heute mein Ventilspiel eingestellt und habe dabei gleich den Dekozug kontrolliert.
Im Buch steht das dieser 0,5mm spiel bei OT haben muss.

1, Verstehe ich es richtig, das wenn ich den Hebel bis zum Anschlag im Uhrzeigersinn drehe, das der Zug noch 0,5mm locker sein muss?

2, Momentan ist der Zug so eingestellt, das der Hebel schon etwas gegen den Uhrzeigersinn den Hebel betätigt Dies müsste ja dann falsch sein, oder? Was passiert im Motor bei einer dauerhaften Betätigung des Hebels?

3, Wie funktioniert der Umbau auf manuelle Deko?
Wird der Zug unten am Kicker ausgehängt und über einen längeren Zug mit einem Hebel an den Lenker verlegt?
Ist das alles?

4, Wie startet man dann das Motorrad?
Kicker treten bis sich die Kompresson aufbaut.
Hebel ziehen um leicht über die Kompression zu kicken
Danach den Hebel loslassen
Kicker wieder hoch holen und ohne Betätigung des Hebels mit Schwung durchtreten und hoffen das der Motor startet?

5. Wie funktioniert das mit einen Abgesoffenen Vergaser?
Benzinhahn schliessen und etliche male mit gezogenen Hebel den Kicker durchtreten, bis der Vergaser leer ist?


Danke Thorsten
TSR1995
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 4. Jan 2018, 01:31

Re: Dekozug richtig einstellen bzw. Umbau auf Handdeko

Beitragvon motoolli » Mo 19. Feb 2018, 14:09

Hallo Thorsten, soweit mein Verständnis reicht hast die Grundzüge richtig formuliert.
zu1, Wenn OT dann 0,5mm Spiel, eher mehr, aber nicht zuviel mehr. OT Kontrolle unten an der Limaseite der Plastikstopfen!
zu2, Wenn das Ventil dauerhaft offen gehalten wird verbrennt es Dir irgendwann. Heißt viel Arbeit und Geld!
zu3, Genauso wie beschrieben. Forumssuche hilft Dir da auch weiter.
zu4, Ich hab die Autodeko drin und die funktioniert super. Hebt das Ventil aus und man kann leicht über den OT wegkicken.Dann Schwung holen und sie läuft.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

Viel Erfolg

Oliver
Wir haben uns verlaufen, aber wir kommen gut voran (Young@Heart)
motoolli
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 289
Registriert: So 23. Nov 2014, 17:46

Re: Dekozug richtig einstellen bzw. Umbau auf Handdeko

Beitragvon TSR1995 » Mo 19. Feb 2018, 21:47

Hallo Oliver,

danke für deine Antwort. Mit dem Spiel einstellen habe ich so meine Probleme... wenn ich es nach Vorgabe einstelle ist der Kickstarter nur schwer durchzutreten. Spanne ich das Kabel wie es vorher war geht die Betätigung wesentlich einfacher...

Ich glaub ich bau mal auf manuelle Deko um.

Gruss Thorsten
TSR1995
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 4. Jan 2018, 01:31

Re: Dekozug richtig einstellen bzw. Umbau auf Handdeko

Beitragvon motoolli » Mo 19. Feb 2018, 22:16

Hi Thorsten,
die Einstellerei erfordert schon Genauigkeit.
Ich hab das meist ganz gut hin bekommen.
Aber manuelle Deko ist hier im Forum auch populär und einige schwören drauf.
Also auch ne Möglichkeit.
Anleitung gibts mit Sicherheit hier bei der Suche.

Viel Erfolg

Oliver
Wir haben uns verlaufen, aber wir kommen gut voran (Young@Heart)
motoolli
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 289
Registriert: So 23. Nov 2014, 17:46

Re: Dekozug richtig einstellen bzw. Umbau auf Handdeko

Beitragvon Torn » Mi 21. Feb 2018, 07:41

Kannst ja mal testen, ob dir das manuell überhaupt zusagt - dazu einfach den Dekozug mit extrem viel Spiel einstellen, so daß er nicht mehr funktioniert - dann bis OT treten - oder anders gesagt, bis es nicht mehr ohne erheblichen Kraftaufwand weiter geht - dann am Zylinderkopf den Hebel per hand betätigen und exakt 1 Klick den Kicker weiter drücken - Hebel loslassen und ankicken.
Ist zwar etwas blöd sich runterzubeugen zum Hebel ziehen, aber dafür kostet das nix und du musst nix umbauen. Wenn dir das dann insgesamt gefällt, kannst du dir ja ne Armatur für den Lenker holen.
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2992
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Dekozug richtig einstellen bzw. Umbau auf Handdeko

Beitragvon TTGeorg » Mi 21. Feb 2018, 09:16

bei Kedo gibts auch nen handhebel für die 500er der dann am kopf montiert wird...http://www.kedo.de/base_de/WM0019.html

georg
TTGeorg
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 334
Registriert: So 14. Apr 2013, 07:36
Wohnort: Dortmund

Re: Dekozug richtig einstellen bzw. Umbau auf Handdeko

Beitragvon TSR1995 » Mi 21. Feb 2018, 16:52

Hi Georg,
Danke für den Link. Das sieht auch sehr interessant aus.

Gruss Thorstenn
TSR1995
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 4. Jan 2018, 01:31

Re: Dekozug richtig einstellen bzw. Umbau auf Handdeko

Beitragvon TSR1995 » Mi 21. Feb 2018, 17:30

Hallo Torn,
danke für den Tip, ich werde es so morgen mal ausprobieten. Bin gespannt ob es so besser klappt.

Gruss Thorsten
TSR1995
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 4. Jan 2018, 01:31

Re: Dekozug richtig einstellen bzw. Umbau auf Handdeko

Beitragvon Torn » Do 22. Feb 2018, 16:20

fürdas Geld bekommst du 2 komplette Domino-Kupplungsarmaturen, die nen Dekohebel dranhaben mit dem Vorteil, daß es für diese für kleines Geld zig verschiedene Kupplungshebel gibt, mit verschiedenen Übersetzungsverhältnissen, kurze und auch sehr kurze Varianten.... ...garantiert besser inverstiert und du musst dich nicht runterbeugen!
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2992
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Dekozug richtig einstellen bzw. Umbau auf Handdeko

Beitragvon Lulatsch » Fr 10. Mai 2019, 09:31

Ich möchte auf Handdeko umbauen. Und da hab ich (wieder :) ) eine Frage aus Neugierde: Wenn der Hebel am Deckel der TTR mit der Hand gedrückt wird und man den Kicker bewegt, merkt man recht deutlich dass irgendwann der Druck auf den Hebel kurz nachlässt. Es wird oft behauptet (zB in XT500-Kreisen), dass sei der Moment wo man den Kicker hochkommen lässt und dann zum Starten drauftreten soll. Mag ja sein dass das funktioniert, macht aber irgendwie für mich keinen Sinn.

Meine Frage daher ist, was ist der technische Grund dafür, dass der Druck auf den Hebel nachlässt?

(wenn zB die Nocke in dem Moment das Auslassventil öffnet, wäre das ja eben nach UT und nicht OT ... :? )
Lulatsch
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 119
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 16:14

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste