TT600R Leerlauf Problem

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

TT600R Leerlauf Problem

Beitragvon byrd » Di 25. Jul 2017, 19:05

Hallo nachdem ich die TT600R zum Laufen gebracht habe hat ein TT600S Getriebe drinnen mit den Schaltgabeln neu 4PT18511 4PT18512 4PT18513 hab ich lautes Geräusch im Leerlauf das kommt erst nach einer Zeit in den anderen Gängen nicht.Kann mir jemand sagen ob da vielleicht eine Schaltgabel falsch sein kann.Beim Zusammenbauen haben sich alle Gänge durchschalten lassen.Bin für jeden Tip dankbar :positive:
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 508
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: TT600R Leerlauf Problem

Beitragvon Torn » Di 25. Jul 2017, 23:25

verschwindet vermutlich nach ca. 1000km.... liegt irgendwie am Getriebe -da hat Yamaha so viel rumgespielt, daß manche Parungen einfach nicht ganz passen.... 4PT ist doch von den XT600 mit E-Start nach 94, wenn ich das recht im kKpf habe - TT600S noch 3TB-Getriebe, also sozusagen bis 1993! Schau dir das ne Zeit lang an, ist nix schlimmes und sollte sich wie gesagt legen.... - da haben den 5ten geändert, die Paßhülse am 2ten Abtrieb zum Lager etc......
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2663
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: TT600R Leerlauf Problem

Beitragvon byrd » Mi 26. Jul 2017, 10:11

Hallo Torn hab im XT600 Forum das gefunden da hat einer genau das gleiche Klackern im Leerlauf bei neu gemachten Motor Bericht von Karle als ob ich es geschrieben hätte !!!!
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 508
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: TT600R Leerlauf Problem

Beitragvon Torn » Mi 26. Jul 2017, 17:46

da gibt es bestimmt zig, die das schon hatten - ich auch. Ist meist, wenn nicht genau die Getriebeteile verwendet werden, die eigentlich in den Block gehören. Allein bei den breiten Motorblöcken hat die Abtriebswelle 3-4 verschiedene Distanzringe links verbaut (mit 0-3 kleinen Nuten drin), die Zahnräder haben auch teilweise leichte Einstiche von 0-3 in die Zahnspitzen eingedreht - zu der Zeit, als ich noch reichlich getriebe geschraubt hab, hatte ich das alles mal vermessen. Selbst die Schaltwalzen bis 2KF und ab 2KF haben irgendwie im Durchschnitt (gemessen an insgesamt über 30 Walzen) nen seitlichen Versatz der Führungsnuten um ca. 0,15mm, die Gabeln wurden verändert etc.... wenn du das jetzt alles zusammenrechnest, kann da bei gewissen Paarungen durchaus etwas zusammenstoßen. Aber wie Moritz mir damals auch versicherte, geht das so gut wie immer nach ca. 1000km weg.... Aso, die Mitnehmernuten in den Zahnrädern für die Gabeln sind auch noch verschieden tief eingestochen - hattest du das vor dem Einbau geprüft - denn die 4PT müssten theoretisch ne größere Öffnung haben und würden in einem älteren Zahnrad klappern (gerade der 3te war das wohl)....
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2663
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: TT600R Leerlauf Problem

Beitragvon byrd » Mi 26. Jul 2017, 20:04

Hallo Torn Du bist spitze !! mit Deinem wissen.Ich habe eine echte Tote TT600R gekauft !!!! das Getriebe von einer TT600S verbaut da waren schon 4PT Schaltgabeln verbaut habe aber neue 4PT gehabt und die Verbaut.Hatte gerade gestartet und bin alle Gänge durchgefahren.Dann ist das Geräusch gekommen im Leerlauf.Hab dann die Kupplung gezogen und nach unten den Schalthebel gedrückt ohne einrasten wie der im XT Forum das Geräusch war weg.Beim TT600S Getriebe hab ich 3 Zahnräder ersetzt haben aber die richtige Teilenummer :roll: Danke für Deinen Beitrag :positive:
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 508
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: TT600R Leerlauf Problem

Beitragvon byrd » So 30. Jul 2017, 16:06

Hallo Torn Du hast es eh gut beschrieben im XT Forum"Leerlauf nach Getriebereperatur erzeugt Geräusche" hab den Motor heute komplett zerlegt.Du hast im XT Forum geschrieben das die Scheibe zwischen Possition 11 und 12 gehört bei mir war die wie auf der Zeichnung Ausgangslager - Distanzbuchse - Scheibe -Zahnrad 2ter Gang.Die Schaltgabel passen laut Yamaha die Teilenummer wurde auf 4PT geändert.Was meinst soll ich jetzt machen???? Gruß BYRD
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 508
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: TT600R Leerlauf Problem

Beitragvon luge » So 30. Jul 2017, 20:22

Zu allererst: finde die Komma-Taste.
luge
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 132
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 16:00
Wohnort: Möhlin Schweiz

Re: TT600R Leerlauf Problem

Beitragvon Torn » So 30. Jul 2017, 20:55

Moritz fragen - ich kann dir da gerade keinen Rat geben, müsste ich mir ansehen und da habe ich gerade keinen Kopf für. Evtl. mal die Wellen in eine Gehäusehälfte stecken und sehen wie das sich da alles verhält - dabei beachten, dass die Antriebswelle durch die Kupplung rechts ein Festlager hat!
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2663
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: TT600R Leerlauf Problem

Beitragvon byrd » Mo 31. Jul 2017, 07:56

@ luge bevor Du Bullshit schreibst erspar es Dir :idea:
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 508
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: TT600R Leerlauf Problem

Beitragvon Maybach » Mo 31. Jul 2017, 14:40

@Byrd

Ich sage es nur ungern, aber luge hat recht.

Maybach
TT600E (1998); XS650 (1978); XS650 (1982);
Benutzeravatar
Maybach
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1396
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 23:55

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron