E-Starter funktioniert wieder!

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: E-Starter funktioniert immernoch nicht

Beitragvon CRTTE » Di 13. Jun 2017, 07:11

@jzberlin: genau ich überbrücke das Relais an den 2 großen Schrauben mit dem Schraubendreher und sie springt direkt an. Die restliche Elektrik funktioniert einwandfrei (Licht, Blinker, Bremslicht) Nur die "Neutrallampe" geht schon länger nicht. (Ging auch vor defektem E-Starter nicht).

@torn: Kindergartenniveau ist in dem Fall genau richtig für mich :D ich teste das mal und werde berichten.

Danke erstmal
Benutzeravatar
CRTTE
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 10:45
Wohnort: Ulm

Re: E-Starter funktioniert immernoch nicht

Beitragvon jzberlin » Di 13. Jun 2017, 17:06

Also ich vermute, dass das neue Relais auch kaputt ist. Laut Aussagen mehrer "Yamaha-Spezialisten" gehen Starterrelais nie kaputt - aber ich hatte das Glück... :cry:
Wenn beim Überbrücken alles funktioniert, dann muss es am Relais liegen. Wäre ja sondt sehr kurios. Teste es mal so, wie Torn geschrieben hat.
Viel Erfolg!
Parachutes work best when open.
Benutzeravatar
jzberlin
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 317
Registriert: So 4. Okt 2015, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: E-Starter funktioniert immernoch nicht

Beitragvon Torn » Di 13. Jun 2017, 21:15

...und weil die nie kaputt gehen, gibt es die als Ersatzteil oder wie ? :roll:

aber dennoch prüfen ob das Relais nicht doch anzieht....!
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2663
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: E-Starter funktioniert immernoch nicht

Beitragvon CRTTE » So 18. Jun 2017, 17:54

Servus zusammen,

Habe das Relais getestet und 12V angeschlossen. Es funktioniert tadellos, die Yamaha springt direkt an. Jetzt weiß ich, dass es nicht am Starterrelais liegt.

Ich habe die Steckverbindung der kleinen Kabel (die 2 vom Relais und die 2 die vom estarter kommen) auch mal gelöst und die Kabel direkt verbunden - hat leider auch nichts geholfen.

Dann muss es ja doch irgendwie an der Verbindung von Estarter zu Starterrelais liegen (Kabelbaum)...

Oder hat noch jemand eine andere Idee? Alle Tipps willkommen :roll:

An welcher Stelle würdet ihr als erstes schauen wenn ihr einen Kabelbruch zu den 2 Kabeln vom Estarter zum Starterrelais suchen müsstet?

Grüße
Benutzeravatar
CRTTE
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 10:45
Wohnort: Ulm

Re: E-Starter funktioniert immernoch nicht

Beitragvon Torn » So 18. Jun 2017, 18:47

vll den Starter mal andrehen, wenn du das schaffst - wenn er dann durchdreht, dann sind vll die Kohlen runter
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2663
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: E-Starter funktioniert immernoch nicht

Beitragvon CRTTE » So 18. Jun 2017, 20:23

@torn: Was meinst du mit Starter andrehen?
Benutzeravatar
CRTTE
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 10:45
Wohnort: Ulm

Re: E-Starter funktioniert immernoch nicht

Beitragvon Torn » Mo 19. Jun 2017, 21:27

na halt manuell bewegen, in Startrichtung! Da ich für so nen kleinen Motor keinen E-Starter benötige, hält sich mein fundiertes Wissen darüber auch in Grenzen - aber generell hilft es manchmal, so nem Motor "Beine zu machen" :D evtl. den kleinen Deckel oben recht s über der LiMa öffnen und da mal am Zahnrad drehen oder so...
Gruß, Torn

Aliis si licet, tibi non licet!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 2663
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: E-Starter funktioniert immernoch nicht

Beitragvon CRTTE » Mo 9. Okt 2017, 11:56

Servus zusammen,

habe den Fehler mittlerweile gefunden. Nachdem das zweite, neue Starterrelais aus England endlich ankam und der Fehler immernoch da war, habe ich den Kabelbaum noch einmal unter die Lupe genommen. Nach mehrmaligem Durchmessen mit dem Multimeter und Freilegen der einzelnen Kabelstränge war der Fehler offensichtlich: ein Kabelbruch unter dem Tank. :w Schnell gefixt und die Möhre schnurrt wieder wie ne Große! Das Überbrücken mit dem Schraubenzieher, korrigiere "Schraubendreher" :D sah zwar immer spektakulär aus und hat gut funktioniert, aber der E-Starter ist z.B. bei einem kurzen Tankstop doch die angenehmere und sicherere Variante. EIn Kickstarter wäre zusätzlich trotzdem eine recht feine Sache.

Danke noch für eure ganzen Antworten.

Grüße
Chris
Benutzeravatar
CRTTE
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 10:45
Wohnort: Ulm

Re: E-Starter funktioniert wieder!

Beitragvon jzberlin » Sa 14. Okt 2017, 20:42

Glückwunsch!
Jörg
Parachutes work best when open.
Benutzeravatar
jzberlin
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 317
Registriert: So 4. Okt 2015, 11:12
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hauge und 3 Gäste

cron