4LW läuft zu Mager

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

4LW läuft zu Mager

Beitragvon phil90 » Do 9. Sep 2021, 17:51

Hallo zusammen,

ich hab ein Problem mit meiner 4LW und zwar läuft diese zu Mager und geht ohne Choke sofort aus. Bis jetzt habe ich den Vergaser ausgebaut und beim Yamaha Händler zerlegen und im Ultraschallbad reinigen lassen, was leider keine Verbesserung gebracht hat.Außerdem habe ich mit Bremsenreiniger überprüft ob die Ansaugstutzen noch dicht sind was sich nicht bestätigt hat. Zu guter Letzt habe ich den Luftfilter mal ausgebaut um auszuschließen das dieser nicht genug Luft durchlässt aber auch das hat nicht geholfen.
Jetzt weiß ich nicht mehr weiter, ich gehe davon aus das mich der Händler darauf hingewiesen hätte wenn am Vergaser etwas defekt wäre. Ich habe auch vorher keine Änderungen am Vergaser vorgenommen. In den letzten Jahren habe ich die Maschine kaum bewegt daher bin ich Fest davon ausgegangen das sich der Vergaser durch das herumstehen zugesetzt hat....
Die einzige Änderung die ich vorgenommen habe war das spannen des Auto-Deko-Bowdenzugs.
Lässt sich das Gemisch im Vergaser ohne den Tausch einer Düse fetter stellen?
phil90
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 18
Registriert: So 28. Apr 2013, 09:51

Re: 4LW läuft zu Mager

Beitragvon Igitt » Fr 10. Sep 2021, 13:57

Wie kommst du darauf, daß sie zu mager läuft? Wie hoch hast du denn dein Standgas eingestellt?
Fetter bekommt sie bis zum Teilastbereich in dem man die Düsennadel um ein Kerbe nach oben hängt. Wie sieht das Zündkerzenbild aus.?
Igitt
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 80
Registriert: So 3. Mär 2019, 17:39

Re: 4LW läuft zu Mager

Beitragvon phil90 » So 12. Sep 2021, 11:31

Ich habe einfach mal vermutet das sie zu mager läuft da sie mit Choke nicht ausgeht und der Krümmer direkt am Ausgang plötzlich korrodiert ist als wäre der Stahl zu heiß geworden. Ich habe am Vergaser nichts verstellt, für die Zündkerze fehlt mir die passende Nuss. Wo verstellt man am Vergaser den Leerlauf?
phil90
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 18
Registriert: So 28. Apr 2013, 09:51

Re: 4LW läuft zu Mager

Beitragvon Sallo1971 » Mo 13. Sep 2021, 11:11

Hi,

lief die Mühle denn und der Fehler trat plötzlich auf oder wurde im Vorwege irgendwas gemacht?

Hmmm...wenn die Karre nur noch mit Choke läuft, fallen mir ansonsten mehrere Möglichkeiten ein.
1.: Kerze/Kerzenstecker
2.: ZZP falsch eingestellt
3.: Düsen oder Kanäle am Vergaser verstopft
4.: undichter Ansaugtrakt

Achja...und Vergaser schallen kann je nachdem unterschiedliche Qualität im Ergebnis haben. :idea:
Ich mach so etwas nur selbst. Da weiß ich was ich hab.
Wurde der Vergaser komplett zerlegt und ein neuer Vergaserdichtsatz verbaut?

Nochmal achja...auweia...Du weißt wirklich nicht wo die Standgasschraube an deinem Vergaser sitzt???
Erstaunlich...Gas, Bremse, und Kupplung ist aber klar? :pff:

Die Rändelschraube ist an der linken Vergaserseite. Musst dich etwas bücken um sie zu sehen.

Warum hast du am Dekozug rumgefummelt. Ist der jetzt vielleicht zu stramm?
Natürlich lässt sich das Gemisch fetter drehen. Macht man aber nicht, sondern man sucht den Fehler.
Beim Zerlegen wird der Schallmann wohl die Schraube herausgedreht haben. Dann muß die Schraube erstmal auf Grundeinstellung und dann per Abgastest richtig eingestelt werden.
Yamaha TT600S Bj.´95 ; Kawasaki KLR650 Bj.´88 ; Honda MT5 Bj.´80, Opel GT Bj.´73 ; BMW Z4 23i Bj.´2009
Sallo1971
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 250
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 23:01

Re: 4LW läuft zu Mager

Beitragvon ndugu » Di 14. Sep 2021, 07:25

Und an der Schraube sollte der O-Ring nicht fehlen...
ndugu
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 10. Mai 2021, 17:42

Re: 4LW läuft zu Mager

Beitragvon Igitt » Di 14. Sep 2021, 16:07

Versuch doch mal sie mit der Leerlaufschraube am laufen(Rändelschraube) zu halten.
Vielleicht ist ja nur deine Leerlauf Drehzahl zu niedrig!
Igitt
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 80
Registriert: So 3. Mär 2019, 17:39

Re: 4LW läuft zu Mager

Beitragvon phil90 » Mi 15. Sep 2021, 15:41

Wie schon geschrieben habe ich am Vergaser nichts geändert, den Deko-Zug habe nachgestellt da sich der Kickstarter kaum Bewegen lies. Ich habe den aber auch testweise wieder locker gedreht was auch keine Verbesserung gebracht hat.
Auch die Dichtigkeit der Ansaugstutzen habe ich bei laufendem Motor mit Bremsenreiniger überprüft.
Der Fehler ist mehr oder weniger plötzlich aufgetaucht, da ich sie aber in den letzten Jahren wirklich kaum Bewegt habe, weshalb ich auch von einem verstopften Vergaser ausgegangen bin, kann ich den genauen Zeitpunkt nicht festmachen.
Der Yamaha Händler der den Vergaser zerlegt und gereinigt hat, hat einen guten Ruf und ich gehe davon aus das er sich keinen Fehler erlaubt hat. Nachdem ich den Vergaser wieder eingebaut habe sprang sie auch beim ersten kicken wieder an nur leider mit dem gleichen Fehler. Ich versuche mich mal mit der Standgasschraube....
phil90
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 18
Registriert: So 28. Apr 2013, 09:51


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste