TT600R DJ01 Getriebeschaden

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon ErichKartmann » Mi 9. Jun 2021, 20:20

Moin moin,

habe gerade im Forum einen alten Beitrag gelesen. Da ging es um Ruckdämpfer und Pitting bei einer TTE. Da schrieben die Leute sowas wie "nicht untertourig fahren" und nicht "gas/ kein gas / vollgas" (ruckartig). Ist das schädlich? Die TTR hat doch ruckdämpfer usw. Und das mit dem Gasstoß kann sie auch nicht ab???

Gruß
ErichKartmann
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 1. Jan 2021, 01:38

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon Maybach » Mi 9. Jun 2021, 21:28

Die Getriebezahnräder der meisten Xt/TT leiden rigendwann unter "Karies". Das kann man herauszögern, wenn man die genannten Fahrmodi einhält. Am wichtigsten: Nicht unter 3000Umin den Hahn im hohen Gang aufreißen, denn dan hast Du auf den Zahnrädern das höchste Drehmoment und dann bricht halt gerne mal ein Bröckerl aus der gehärteten Schicht aus. Und dann folgen weitere ...
Die Ruckdämpfung reduziert das zwar, aber verhindern kann sie das auch nicht auf ewig.

Maybach
Maybach
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 92
Registriert: Mo 17. Mai 2021, 13:37

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon Eumel » Do 10. Jun 2021, 05:33

Innerorts den 5ten Gang meiden und beim "Anreißen" aus unter 70 Kmh vllt mal in den 4ten runterschalten. Gerade der 5te Gang ist anfällig. Nen normalen Gasstoß wird das Getriebe schon abkönnen solange dieser dann auch in Beschleunigung umgesetzt wird (und nicht in Form von Bocken und Hacken...)

Serienmässig hat ne TTR keine Ruckdämpfung!!!
Benutzeravatar
Eumel
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 152
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon byrd » Do 10. Jun 2021, 16:32

Gang 5 und 3 sind die, die Probleme machen, Ursache schleißiges :twisted: Material :w hab mal bei einer Firma die Zahnräder herstellt einen Materialtest machen lassen denk Rockwell nennt sich das.Gruß BYRD
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 838
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon ErichKartmann » Fr 11. Jun 2021, 08:11

Moin,

ahh okay. Ich finde das zwar ein no go aber okay. Bei welchem KM stand treten die probleme denn auf? Oder brechen die schon, wenn man einmal das Motorrad falsch bedient?

Gruß
ErichKartmann
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 1. Jan 2021, 01:38

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon derSöldner » Fr 11. Jun 2021, 08:36

Hi auch.
1. TTr und TTs haben im Original Zustand keinen Ruckdämpfer.
2. TTe und TTre haben im original Zustand nen Ruckdämpfer.

3. von "einmal falsch bedient" geht das Getriebe nicht gleich kaputt. da musst Du schon öfter, und über längere Zeit fals und zu untertourig fahren.
4. Ab welcher Laufleistung das pitting auftritt kann man nicht pauschal sagen. Das hängt eben von der Fahrweise ab, ob nur auf groben Schotterwegen oder nur Straße gefahren wurde, wie oft man nen Ölwechsel gemacht hat, uvm. Ich hab von TTr / TTs gelesen die mit 15xxx Km Laufleistung die von Becki erwähnten Zahnradpaare tauschen mussten. Und es gibt TTr / TTs die mit 60000 Km (plus) noch keine Geräusche machen.

Viele bauen ihre TTr und TTs auf die Radnaaben der TTe bzw TTre um. das geht dann mehr oder weniger "plug and play".
Und manche machen sich den Aufwand und bauen die Radnaabe, oder ganze Felgen einer KTM (ich glaube es war EXC) rein.

Edit:
Achtung ! Für die Zahnrad Ersatzteilsuche.
Soweit ich mich recht erinnere sind die Getriebe Untersetzungen der einzelnen TT-Modelle etwas unterschiedlich.
Korrigiert mich bitte wenn ich das falsch in Erinnerung habe.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 639
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon ErichKartmann » So 13. Jun 2021, 01:46

Moin moin,

Okay Danke für die Antwort. Heute ist mir wieder diesbezüglich was passiert und jetzt geht mir son bisschen der kackstift. Ihr müsst wissen, ich hab die TTR noch nicht lange. Und für mich ist das zumindest so, ich finde die N Leuchte relativ Dunkel bzw. Alle bedienelementleuchten. Aufjedenfall stand ich und davhte ich hab den N drin ... hatte ich aber nicht ... hab die kupplung natürlich einfach losgelassen. Hatte entweder den ersten oder den zweiten drin. Jetzt mach ich mir nen kopf, weil das ja voll geschlagen hat, ins getriebe. Was meint ihr denn?

Gruß
ErichKartmann
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 1. Jan 2021, 01:38

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon Eumel » So 13. Jun 2021, 09:19

Ich meine: Fahr einfach. Lern den Hobel und seine eigenheiten kennen. Gewissenhaft warten. Bezüglich des 5ten Gangs wurde alles gesagt. Verlass dich eher auf das Gefühl im Fuß beim schalten statt der Neutralfunzel. Die Kupplung lass ich auch im Neutalgang nur langsam los damit ich nicht mitten auffe Kreuzung im Berufsverkehr den Motor ankicken muss.

Das Getriebe wird schon nicht bei einer Fehlbedienung auseinanderspringen. Das is n Motorrad und kein Wattebausch :wink:
Benutzeravatar
Eumel
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 152
Registriert: So 3. Sep 2017, 18:09

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon paul » So 13. Jun 2021, 12:06

Eumel hat geschrieben:Das Getriebe wird schon nicht bei einer Fehlbedienung auseinanderspringen. Das is n Motorrad und kein Wattebausch :wink:


So ist es. Passiert in der Fahrschule mehrmals wöchentlich ....
Grüße Paul ...

Bild---Dirty Old Man # 3 & member of "Transylvanian Dirtmasters"Bild


Die beste Zeit ist jetzt nicht ...................................
Benutzeravatar
paul
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 3326
Beiträge: 9
Registriert: Do 13. Apr 2006, 06:21

Re: TT600R DJ01 Getriebeschaden

Beitragvon ErichKartmann » So 13. Jun 2021, 14:44

Moin,

ja stimmt wohl, aber in der Fahrschule haben die keine 20 Jahre alten Motorräder die Serienmäßig sowieso schon Probleme mit Getriebe haben.
ErichKartmann
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 1. Jan 2021, 01:38

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste