Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon Stonewall98 » Mo 29. Mär 2021, 19:09

Hallo zusammen,
ich würde euch gerne meine Story erzählen in der Hoffnung, Hilfe zu erhalten.
Habe meine TT 600R schon ein paar Monate. Lief auch alles wunderbar im letzten Herbst. Dann im Winter in der Garage abgestellt zum Überwintern. Mitte oder Ende Februar als es kurzzeitig gutes Wetter hatte, wollte ich mal ne Runde fahren und Sie sprang auch ganz normal an. Dann bin ich zwei, dre Tage später (nach plötzlichem sehr sehr schlechtem Startverhalten) gefahren und habe bei nem Kumpel angehalten. Von dort wollte ich dann irgendwann wieder heimfahren. Die Kiste sprang dann aber garnicht mehr an (auch nicht durch Rollen oder Starterspray)und ich musste Sie mitm Hänger abholen. Daraufhin habe ich mal den Vergaser angeschaut (sehr sauber) und die Ventile eingestellt. Danach ist sie wieder einigermaßen gut angesprungen. Wiederum ein paar Tage drauf nichtmehr so gut und mir ist die Sperrklinke der Kickstarterwelle abgebrochen (scheint schon ein paar Leuten passiert zu sein). War eigentlich auch kein Problem, da ich eine bei Motoritz gekauft habe und die nun auch korrekt eingebaut habe. Die Zündkerze habe ich auch mal sicherheitshalber gewechselt, die sah aber auch in Ordnung aus. Nun springt sie einfach nichtmehr an beim Kicken. Ich weiss, dass die Einstellung des Dekos eine präzisionsarbeit ist, das müsste aber einigermaßen passen inzwischen. Was ich an der Dekonocke am Zylinderkopf gesehen habe ist, dass diese sehr scharfkantig ist, also entweder abgebrochen oder abgeschliffen ist. Funktionieren tut das Kicken aber wie früher vom Gefühl her, nur dass sie eben ganz Selten mal zurückschlägt. Sie springt aber einfach nicht richtig an. Es macht kurz das Geräusch des Anspringens aber sie packts einfach nicht komplett.
Ach ja und Berg runter und dann im Fünften mal die Kupplung kommen lassen dann läuft se. Aber ankicken kann man vergessen.
Ich hoffe ihr könntet mir noch ein paar Tipps geben.
Danke im Voraus
Gruß
Patrick
Patrick aus Stuttgart
Sachs ZZ 125 --> Suzuki SV 650S Bj.2001 --> Honda FMX 650 Bj.2005 --> Honda XL 600V Transalp Bj.1996
--> Yamaha TT 600 R Belgarda Bj.2000
Stonewall98
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 13. Okt 2020, 07:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon TEWESHS » Mo 29. Mär 2021, 21:24

Hallo Patrick,

das deine Deko nicht in Ordnung ist kann gem. deiner Beschreibung nicht sein, da du sonst nicht kicken könntest ( es sei denn Kompression ist nicht vorhanden....).Test: Deko aushängen und kicken. Kannst Du ohne Deko kicken ohne Druckpunkt hast du dein Problem auch schon gefunden......
Wenn in Ordnung zunächst die üblichen Verdächtigen wie Killschalter, Seitenständerschalter, Zündung etc. auf Beschädigungen, Schluss oder Wackelkontakt prüfen. Ein Messgerät ist dabei hilfreich....
Danach dann die Kabel durchmessen welche mit der Zündung zu tun haben..... Beschädigungen, Knickstellen usw.
Wenn das dann alles erledigt ist wieder melden und wir schauen weiter.

Gruß
Benutzeravatar
TEWESHS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 170
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 16:50

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon 3rad » Di 30. Mär 2021, 00:30

Ist die Autodeko i. O. ? Evtl. Dreck unten in dem kleinen Gehäuse? Bowdenzug defekt?
Mit Anschieben ist sie gleich da?
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
3rad
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 284
Registriert: Di 10. Mär 2009, 22:01
Wohnort: Regenstauf

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon Stonewall98 » Mi 31. Mär 2021, 11:13

Also habe mal nochmal nachgeschaut. Autodeko ist in Ordnung, ist auch nicht dreckig. Kabel sehen auch alle gut aus, nur messen konnte ich noch nicht.

Mir ist am Ansaugstutzen aufgefallen, dass es eine Stelle gibt, an der es so aussieht als wäre er nicht richtig geschlossen auf dem Vergaser.

Außerdem habe ich mithilfe von Druckluft bemerkt, dass der Stutzen des Lufi-Kastens zum Vergaser nicht richtig dicht ist. Könnte das voraussichtliche Falschluft ziehen am Lufi-Kasten dazu führen, dass sie im Stand nicht anspringt? Eigentlich ja nicht oder? Weil sie kriegt ja theoretisch trotzdem Luft.

Sobald ich herausgefunden habe, we man hier ein Bild einfügt :? , stelle ich ein Bild des Ansaugstutzens vom Motor zum Vergaser in den Fred.

Gruß
Patrick
Patrick aus Stuttgart
Sachs ZZ 125 --> Suzuki SV 650S Bj.2001 --> Honda FMX 650 Bj.2005 --> Honda XL 600V Transalp Bj.1996
--> Yamaha TT 600 R Belgarda Bj.2000
Stonewall98
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 13. Okt 2020, 07:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon paul » Mi 31. Mär 2021, 13:24

Autodeko und Gummistutzen zwischen Luftfilterkasten und Vergaser sind nicht entscheidend, irgendwann kommt sie trotzdem.

Wenn die Vergasergummis zwischen Zylinder und Vergaser nicht richtig auf dem Vergaser draufsitzen oder sich das Vergasergummi vom Alu auf der Zylinderseite undicht ist, dann könnte das die Startprobleme verursachen.

Anmerkung: Ein Ansaugstutzen hat ein Messingröhrchen, auf dem eine Kappe sein muss. Ohne Kappe zieht der dort Falschluft.
Grüße Paul ...

Bild---Dirty Old Man # 3 & member of "Transylvanian Dirtmasters"Bild


Die beste Zeit ist jetzt nicht ...................................
Benutzeravatar
paul
Moderator....oder so
Moderator....oder so
 
Beiträge: 3295
Beiträge: 9
Registriert: Do 13. Apr 2006, 06:21

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon Stonewall98 » Mi 31. Mär 2021, 13:33

Jap das Messingröhrchen ist ordnungsgemäß abgedeckt :D , daran sollte es nicht liegen.

Hier noch das Bild des Ansaugstutzens. Was sagt ihr dazu?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Patrick aus Stuttgart
Sachs ZZ 125 --> Suzuki SV 650S Bj.2001 --> Honda FMX 650 Bj.2005 --> Honda XL 600V Transalp Bj.1996
--> Yamaha TT 600 R Belgarda Bj.2000
Stonewall98
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 13. Okt 2020, 07:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon 3rad » Mi 31. Mär 2021, 17:27

Kann sein, dass sie dort Falschluft zieht. Die Schelle sollte zwar genügend Druck rundherum haben.
Mach die Schelle mal locker und versuche sie so anzuziehen, dass sie gleichmäßig anliegt.
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
3rad
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 284
Registriert: Di 10. Mär 2009, 22:01
Wohnort: Regenstauf

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon KRS » Mi 31. Mär 2021, 20:06

Moin Patrick,

wenn ich mir deinen Text so durchlese, erinnter mich das stark an meinen TTR-Werdegang nach dem Kauf. Ich hatte ähnliche Startschwierigkeiten und das Thema "zurückgetreten" kenn ich auch zu gut.
Zuerst ist sie auch nur sporadisch angesprungen aber dann musste ich meine TT auch mittels Hänger transportieren, da ging nix mehr. Selbst ein erfahrener TT-Treiber ist an ihr verzweifelt. Anschieben war auch vergebens. Starthilfespray brachte auch kein Erfolg.

Fehlerursache: Ansaugstutzen undicht.... also Falschluft - zu mager. Macht ja auch Sinn, ein magerer Motor startet schlechter als einer der eher Fetter läuft. So kenne ich das aus dem 2 Takt Bereich.
Im eingebauten Zustand hat man es absolut nicht gesehen, dass die Ansaugstutzen undicht waren ( beim Absprühen hätte man es merken können ). Als die ollen Ansaugstutzen dann auf dem Tisch lagen hat man es aber gut erkennen können. Das Gummi hatte sich komplett vom Gussgehäuse gelöst ....also Fremdluft.

Neue Ansaugstutzen von TourMax montiert aber bei meiner TT kam erschwerend hinzu das die LiMa sich schleichend verabschiedet hatte. Neue LiMa wurde montiert und danach lief sie wieder. Seitdem ist es kein Problem die TTR anzukicken, egal ob kalt, warm oder heiß und das Thema zurücktreten war/ist auch Geschichte.

Wie alt ist der Zündkerzenstecker ? Noch der Originale ? Sind die Kontakte an der Zündspule korrodiert ?


Linke zum Gruß

Chris
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von KRS am Mi 31. Mär 2021, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.
Der richtige Ton macht die Musik

Yamaha TZR 125 DL RR Belgarda
Yamaha TDR 250
Yamaha TT 600 R Belgarda Supermoto
Benutzeravatar
KRS
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 265
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Colonia

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon KRS » Mi 31. Mär 2021, 20:09

Hier ein kleines Vid zum Thema Dekohebel-Spiel an meiner TTR zum Vergleich.

https://www.youtube.com/watch?v=9KeTHk1qimo
Der richtige Ton macht die Musik

Yamaha TZR 125 DL RR Belgarda
Yamaha TDR 250
Yamaha TT 600 R Belgarda Supermoto
Benutzeravatar
KRS
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 265
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Colonia

Re: Kein Ankicken möglich, Sie will einfach nicht

Beitragvon Igitt » Mi 31. Mär 2021, 20:55

Wie sieht denn der Zündfunke aus, ist er kräftig blau? Ist die Zündkerze nass nach dem kicken wenn sie nicht an springt oder trocken?
Igitt
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 72
Registriert: So 3. Mär 2019, 17:39

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste

cron