Pleuel Auge

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Pleuel Auge

Beitragvon byrd » Do 24. Dez 2020, 10:34

Hallo hier das Bild von einem Nachrüst Pleuel mit Buchse Gruß BYRD :idea:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 797
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Pleuel Auge

Beitragvon Torn » Do 24. Dez 2020, 20:20

Naja, also wenn du mich fragst ein überarbeitetes Pleuel - wär ja auch blöd die Dinger einfach zu entsorgen, wenn nur das Pleuelauge etwas ausgelutscht ist....
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.

Wer etwas schaffen will, der findet einen Weg, wer nichts schaffen will, der findet Gründe!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3254
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Pleuel Auge

Beitragvon byrd » Do 24. Dez 2020, 22:17

gwp.jpg
gwp.jpg
Hallo schau mal
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 797
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Pleuel Auge

Beitragvon Torn » Fr 25. Dez 2020, 06:11

und was soll mir dieses Bild jetzt sagen? Hubzapfen, Fußlager und Anlaufscheiben kannst du in diversen Größen so kaufen. Wenn da Anlaufscheiben bei sind, wundert mich das, weil die 3TB diese eigentlich nicht hat.
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.

Wer etwas schaffen will, der findet einen Weg, wer nichts schaffen will, der findet Gründe!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3254
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Pleuel Auge

Beitragvon byrd » Fr 25. Dez 2020, 11:06

Will damit sagen wenn Du genau schaust ist im Auge eine Buchse die Du ja vorher bezweifelt hast :roll: und das Bild aus dem Netz ist :w
byrd
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 797
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 14:53

Re: Pleuel Auge

Beitragvon Torn » Fr 25. Dez 2020, 17:23

ja und? Die Buchse kann man immer nachrüsten - also für mich kein Beweis für ein neues Serienpleuel mit integrierter Buchse.... ...wenn du ein altes Pleuel aufarbeiten lässt, ist es im Grunde die ohne Frage sofort anfallende Maßnahme, oben eine Buchse einzusetzen, denn das obere Pleuelauge ist meistens wenigstens seitlich in den Randbereichen außer Toleranz. Ausspindeln und Buchse einsetzen kostet dich bei entsprechendem Maschinenpark nur paar Kröten. Die Buchse selber liegt bei 2-3€, der Rest ist die Arbeit von ausspindeln, einpressen und nachreiben. Wenn du also sogar nen fähigen Azubi hast, dann ist das wie Geld drucken!
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.

Wer etwas schaffen will, der findet einen Weg, wer nichts schaffen will, der findet Gründe!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3254
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Pleuel Auge

Beitragvon Bremerland » Di 16. Feb 2021, 20:52

Guten Tag
Was gibt es den für ein problem mit den Pleueln?
Bremerland
vielleicht meint er es ernst
vielleicht meint er es ernst
 
Beiträge: 10
Registriert: So 13. Jan 2013, 16:59

Re: Pleuel Auge

Beitragvon Torn » Mi 17. Feb 2021, 06:33

es gibt kein "Problem". Es geht nur darum, daß serienmäßig keine Bronzebuchsen eingesetzt sind. Die Pleuelaugen sind die zuerst verschleißenden Bereich in den Pleuel und mit der Bronzebuchse kannst du das Altteil wieder fit machen.
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.

Wer etwas schaffen will, der findet einen Weg, wer nichts schaffen will, der findet Gründe!
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3254
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste