Motorinstandsetzer gesucht....

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Re: Motorinstandsetzer gesucht....

Beitragvon becki » Fr 25. Sep 2020, 13:16

Artur hat geschrieben:Habe gerade mit Motoritz telefoniert:
Laut seiner Überzeugung ist bei der TT nach 65TKM - unabhängig vom Fahrstil - immer Getriebe, Ölpumpe etc... fratze.
Eine Motorrevision schlägt bei ihm dann in der Regel mit ca. 3000€ zu Buche.
Alles Andere würde bei der Laufleistung wenig Sinn machen.
Erstaunlich, dass es Leute gibt, die über 100TKM mit Originalteilen fahren...
Für mich ist das erstmal keine Option.
Gruß Artur


Aus meiner Sicht sieht er das richtig, bei einer Motorrevision macht man das einfach mit! Und die Kosten sind vollkommen normal. Viele Schrauber erstellen die Website/Auftritt nicht selbst. Ich würde mal behaupten, dass da irgendein Medienfutzi was gemacht hat.

Ruf doch mal Jeffrey an, habe ihn aus gewerblichen Gründen besucht und er ist echt ein Spezi. Einer der Wenigen, die selber bohren, honen, etc. .
https://motogadgets.nl/
becki
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1079
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Nov 2007, 18:04
Wohnort: Zittau

Re: Motorinstandsetzer gesucht....

Beitragvon Torn » Fr 25. Sep 2020, 19:08

Wenn einer vom Fach ist in Sachen 500/600er Einzylinder , dann Motoritz!

, mit Verlaub Maybach: der ist weniger vom Fach wie Erdbeeren in Erdbeerjoghurt sind! Kosten in einer Fachfirma sind so in der Größenordnung, aber für Gebrauchtteilezusammenstecker doch einiges zu hoch angesetzt! Ist ja nicht so, daß ich nicht auch schon einmal an irgendeiner Schraube der TT gedreht hätte!
Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist falsch.
Benutzeravatar
Torn
Supporter
Supporter
 
Beiträge: 3199
Beiträge: 16
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:03
Wohnort: Hannover

Re: Motorinstandsetzer gesucht....

Beitragvon stixx » Fr 25. Sep 2020, 19:08

Sorry, wenn Motoritz sagt, man solle nach 65000km mal eben das Getriebe mit erneuern dann sieht er nur €€€ im Blickfeld.
Wieviele Yamaha Einzylinder außer meiner brummt mit höherer Laufleistung durch die Gegend und braucht nur mal einen neuen
Kolben, einen Schliff der Ventilsitze oder eine Steuerkette...

Die Tenere war sicher robuster als meine TTR, aber ich hatte ja die blaugelbe von 1986...NEIN, die verrecken doch sofort!!
Alles Bullshit, das Ding war mit 60000km auf der Uhr gerade in Mali unterwegs, und mit 135000km kam sie von der 3. Algerientour
zurück. Mein Kumpel hatte eine '85 Tenere ebenfalls mit deutlich über 100000km. Selbstmord!!!

Meine TTR hat jetzt 71000km runter, erstes Getriebe, erste Ventile, 98mm Kolben seit 2001.

Leute bleibt mal auf dem Boden, oder habt ihr alle zuviel Geld rumliegen?
stixx
wollte einen gelben Helm
wollte einen gelben Helm
 
Beiträge: 353
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 15:04
Wohnort: Süden

Re: Motorinstandsetzer gesucht....

Beitragvon becki » Fr 25. Sep 2020, 20:09

Sorry, dass ist Bullshit. Ich fände es durchaus angemessen den Schreibstil und Inhalt zu überdenken.
becki
Dreigelbhelmträger
Dreigelbhelmträger
 
Beiträge: 1079
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Nov 2007, 18:04
Wohnort: Zittau

Re: Motorinstandsetzer gesucht....

Beitragvon RD03joe » Fr 25. Sep 2020, 20:32

hast Du die Steuerkette mal mittels Ausbau des Steuerkettenspanners überprüft? Je nachdem wie viel Platz der noch hat zum Nachspannen kannst Dir die Steuerkette evtl. sparen. Dann bleiben neuer Kolben und ggf. Ventile einschleifen und das ist dann recht günstig, weil der Motor nicht auf muß dafür. Du hast in der R ja schon die letzte Ölpumpe von der Evolution. Den Öldruck kannst Du sicherheitshalber auch messen, falls Du Bedenken hast, daß sie schlecht sein sollte:
https://www.moppedcafe.de/pages/xt-technik/oel.php
Benutzeravatar
RD03joe
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 08:10

Re: Motorinstandsetzer gesucht....

Beitragvon derSöldner » Sa 26. Sep 2020, 08:47

Auch meiner bescheidenen Meinung nach wärst Du bei Moritz Kullmann bestens aufgehoben.
Es gibt meiner Meinung nach wenige Mechaniker die mit soviel Herzblut an die Arbeit gehen. Klar, Er muss halt auch davon leben können.
Er hat mir 2016 beim Instandsetzen eines 78er XT Motors mit Rat und Tat und Teilen beiseite gestanden.

Ich war letztes Jahr vor der Wahl gestanden mir ein neues Mopesd zu holen oder den Motor meiner alte Rumpel (98er TTE), der ja ne Laufleistung von 81xxx Km hatte, zu überholen.
Auch hierfür wäre Motoritz meine erste Wahl gewesen.
Nun ... es ist dann doch die T700 geworden. :positive:

Ansonsten könnte ich Dir noch den Scheuerlein hier in Ansbach empfehlen.

https://www.scheuerlein-motorentechnik. ... ziEALw_wcB

Der Frank weiß auch was Er tut. Er macht aber halt alle Motoren und ist nicht so spezialisiert wie der Moritz.
Vernunft und Leidenschaft trennen sich wie Öl und Wasser.
Benutzeravatar
derSöldner
hat Zwillinge
hat Zwillinge
 
Beiträge: 570
Registriert: So 18. Aug 2013, 01:35
Wohnort: 91522 Ansbach

Re: Motorinstandsetzer gesucht....

Beitragvon RD03joe » Sa 26. Sep 2020, 09:19

für 3000 Euro gibts halt ne komplette TT600R mit wenig km zu kaufen, da macht ein Durchtausch des Motorradls eigentlich mehr Sinn.
Benutzeravatar
RD03joe
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 08:10

Re: Motorinstandsetzer gesucht....

Beitragvon Miox » Sa 26. Sep 2020, 21:55

RD03joe hat geschrieben:für 3000 Euro gibts halt ne komplette TT600R mit wenig km zu kaufen, da macht ein Durchtausch des Motorradls eigentlich mehr Sinn.

Auch meine Meinung :P
Benutzeravatar
Miox
hält es hier immer noch aus
hält es hier immer noch aus
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 09:01
Wohnort: Bamberg

Re: Motorinstandsetzer gesucht....

Beitragvon Artur » So 27. Sep 2020, 13:27

Danke Leute, die 3000€-Lösung ist schon lange von Tisch! Eigentlich lag sie da nie drauf!
Gruß Artur
Gruß Artur
Benutzeravatar
Artur
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 111
Registriert: Do 6. Nov 2008, 09:16
Wohnort: Wuppertal

Re: Motorinstandsetzer gesucht....

Beitragvon KRS » Mi 14. Okt 2020, 14:28

Moin,

bist du noch auf der Suche ? Ich habe mir heute ein TTR Ersatzteil gekauft. Der Verkäufer hat noch so einiges für die TTR im Programm. Ein wohl intakter TTR Motor mit ca. 20 000km Laufleistung stand dort auch noch rum. Wenn ich ihn richtig verstanden habe revidiert er auch u.a. Motoren. Er ist aber Hobbyschrauber, kein Gewerblicher.

Preis und näheres müsstes du dann mit ihm persönlich ausmachen. Ich würde lediglich den Kontakt herstellen. Verdienen tu ich an der ganze Sache nichts ! Ist auch gar nicht so weit weg von Wuppertal.

Linke zum Gruß

Chris
Der richtige Ton macht die Musik
Benutzeravatar
KRS
hat sonst nichts zu tun
hat sonst nichts zu tun
 
Beiträge: 230
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 18:32
Wohnort: Colonia

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste