Super Moto Umbau Belgarda 4GV

Alles rund um die Technik der TT600

Moderator: Forum-Wächter

Super Moto Umbau Belgarda 4GV

Beitragvon hardwareschmied » So 14. Jun 2020, 13:36

Hallo, ich hätte mal ne frage an die Spezialisten hier.
Habe noch ne 4GV Belgarda im Stall stehen. Die habe ich jetzt an meinen Sohn übergeben, der darf ja erst mal nur "klein" fahren.

Mein Filius möchte Super-Moto-Umbau. Ich habe in der Bucht bei 3-2-1-meins einen kompletten Satz Naben mit neuen Excel Speichen und Felgenringen, fertig eingespeicht, erstehen können. (650 euse)
Inklusive Gutachten für den Tüv. Vorne 3.50 X 17 - hinten 4.25 X 17

Die Nabe hinten ist allerdings die, mit Gummiruckdämpfern. Bei der Belgarda ist ja das Kettenblatt direkt mit der Nabe verschraubt. Die ist etwas Breiter. Rerchts änderts sich nichts, da komme ich mit
der Bremsscheibe optimal hin. Kettenblattseitig habe ich mir eine neue, 7 mm kürzere, Distanzbuchse mit Abdeckungsflansch für den Staubring gedreht. Passt jetzt hinten alles optimopti, nach dem Prinzip :

"Was nicht passt, wird passend gemacht !"

Habe mit Stahllineal ermittelt, dass der Versatz vom Kettenblatt zum Ritzel nach vorne auch 7 mm beträgt.

Nun meine Fragen :
1. Gibt es Anbieter, die für die TT600 Belgarda Versatzritzel für solche Umbauten im Lieferprogramm haben ?
2. Ich benötige außerdem eine andere Tachoschnecke . Hat hier jemand diesbezüglich Informationen ? Bezugsquellen, oder gar ein solches Teil im Fundus, dass er loswerden möchte ?

THX schon mal im vorraus - cu
hardwareschmied
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 8
Registriert: So 30. Okt 2016, 13:40

Re: Super Moto Umbau Belgarda 4GV

Beitragvon Marifla » Mo 15. Jun 2020, 10:11

Moin, ich bin seit Samstag auch in besitz einer solchen Supermoto TT. Ich weiss nicht wie es bei mir gelöst ist, schaue ich dir aber gerne nacher mal nach. Zwecks Tacho, normalerweise sagt der Tüff da nix, dein Sohn muss halt einfach immer ca 20% Runterrechnen. Fahrradtachos werden aber glaube auch häufiger genutzt. Einer hat mal was von Fachwerkstatt und übersetzung in der Tachowelle ändern geschrieben, wird aber denke mal nicht billig sein, mir persönlich wäre es das nicht wert.
Marifla
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 11. Jun 2020, 22:40

Re: Super Moto Umbau Belgarda 4GV

Beitragvon felix250 » Mo 15. Jun 2020, 12:06

Etwas ungewöhnlich, dass die ruckgedämpfte Nabe nicht passt. Mein Stand war, dass es bei den TT600 E/S keine unterschiedlichen Schwingen gab... Da wissen die Experten hier aber sicher mehr.

Als Alternative zum Analogtacho: Wie wäre es denn mit einem Koso Digitaltach DB-EX02. Einfachste Ausführung und kann direkt an den Kabelbaum mit etwas Steckerbastelei angeschlossen werden. Signalabgriff ist mit Kabel und Magneten in den Bremsscheibenschrauben. Funktioniert bei mir tadellos, da auch ab und zu zwischen 17" und 21" gewechselt werden soll.
felix250
gut brauchbar
gut brauchbar
 
Beiträge: 93
Registriert: Di 7. Nov 2017, 11:03

Super Moto Umbau Belgarda 4GV

Beitragvon hardwareschmied » So 28. Jun 2020, 10:35

soderle, der supermoto-umbau ist fertig. bis auf 2 kleinigkeiten.

Die felgenringe und speichen sind von excel. hinten 4,25 vorne 3,50
die nabe hinten ist von der xt600 mit ruckdämpfer. musste hier aber die abstandshülse kettenblattseitig selber neu anfertigen, da die nabe mit ruckdämpfer etwas breiter baut. kettenflucht passt aber laut lineal. müsste mit dem ritzel noch 3 mm nach aussen, habe aber noch keinen anbieter für ein dementsprechendes bezahlbares versatzritzel gefunden. der eine anbieter will da 90 öcken, das ist mir ehrlich gesagt zu viel. und auf die länge der schwinge, kann man die 3 mm wohl verschmerzen. rechts war ich ja gebunden, wegen dem bremmssattel.
am freitag hab ich den tüv im haus, da lass ich das abnehmen und dann eintragen. habe jetzt eine neue bremmsscheibe vorne in orig. durchmesser verbaut. mal sehen was mein tüvler sagt. eventuell muss ich noch adapterplatte und 320mm bremme verbauen. man wird sehen.....

Bild

jetzt bin ich auf der suche nach einem zur lampenmaske passenden frontfender. weil der originale geht mal gar nicht.

und : hat jemand infos für bezugsquellen für ne tachoschnecke mit passender übersetzung für die sm felgen
hardwareschmied
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 8
Registriert: So 30. Okt 2016, 13:40

Re: Super Moto Umbau Belgarda 4GV

Beitragvon hardwareschmied » So 28. Jun 2020, 10:36

:cry: :cry: :cry:

weiss nicht, was ich falsch mache, das bild wird nicht angezeigt.

https://prnt.sc/t7ua5d
mopdd.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
hardwareschmied
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 8
Registriert: So 30. Okt 2016, 13:40

Re: Super Moto Umbau Belgarda 4GV

Beitragvon hardwareschmied » So 28. Jun 2020, 10:43

felix250 hat geschrieben:Etwas ungewöhnlich, dass die ruckgedämpfte Nabe nicht passt. Mein Stand war, dass es bei den TT600 E/S keine unterschiedlichen Schwingen gab... Da wissen die Experten hier aber sicher mehr.

Als Alternative zum Analogtacho: Wie wäre es denn mit einem Koso Digitaltach DB-EX02. Einfachste Ausführung und kann direkt an den Kabelbaum mit etwas Steckerbastelei angeschlossen werden. Signalabgriff ist mit Kabel und Magneten in den Bremsscheibenschrauben. Funktioniert bei mir tadellos, da auch ab und zu zwischen 17" und 21" gewechselt werden soll.



bei der belgarda war die nabe ohne ruckdämpfer, also mit direkt verschraubtem kettenblatt. die jetzt verbaute nabe ist aus ner xt mit gummiruckdämpfer. diese nabe baut 25mm breiter. geht also mit den org. tt abstandshülsen schon mal nicht in die schwinge.
habe das problem gelöst, in dem ich kettenblattseitig die sehr breite abstandshülse rausgenommen habe, und auf der drehbank eine selber angefertigt habe. jetzt passt das super. versatz zum ritzel nach vorne nur 3 mm. auf der kettenlänge verschmerzbar. der einzige anbiter für versatzritzel ruft hier um die 90 öcken auf.

ich werd mir da mal selber nen kopf machen, zwecks eigenanfertigun aus org ritzel. denn :

ich bin schlosser, ich bin fleißig - kleinster schlüssel 32 !
https://prnt.sc/t7ua5d

ps : der frontfender wird noch gegen acerbis sm kotflügel getauscht.
hardwareschmied
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 8
Registriert: So 30. Okt 2016, 13:40

Re: Super Moto Umbau Belgarda 4GV

Beitragvon hardwareschmied » So 28. Jun 2020, 10:44

felix250 hat geschrieben:Etwas ungewöhnlich, dass die ruckgedämpfte Nabe nicht passt. Mein Stand war, dass es bei den TT600 E/S keine unterschiedlichen Schwingen gab... Da wissen die Experten hier aber sicher mehr.

Als Alternative zum Analogtacho: Wie wäre es denn mit einem Koso Digitaltach DB-EX02. Einfachste Ausführung und kann direkt an den Kabelbaum mit etwas Steckerbastelei angeschlossen werden. Signalabgriff ist mit Kabel und Magneten in den Bremsscheibenschrauben. Funktioniert bei mir tadellos, da auch ab und zu zwischen 17" und 21" gewechselt werden soll.



bei der belgarda war die nabe ohne ruckdämpfer, also mit direkt verschraubtem kettenblatt. die jetzt verbaute nabe ist aus ner xt mit gummiruckdämpfer. diese nabe baut 25mm breiter. geht also mit den org. tt abstandshülsen schon mal nicht in die schwinge.
habe das problem gelöst, in dem ich kettenblattseitig die sehr breite abstandshülse rausgenommen habe, und auf der drehbank eine selber angefertigt habe. jetzt passt das super. versatz zum ritzel nach vorne nur 3 mm. auf der kettenlänge verschmerzbar. der einzige anbiter für versatzritzel ruft hier um die 90 öcken auf.

ich werd mir da mal selber nen kopf machen, zwecks eigenanfertigun aus org ritzel. denn :

ich bin schlosser, ich bin fleißig - kleinster schlüssel 32 !
https://prnt.sc/t7ua5d

ps : der frontfender wird noch gegen acerbis sm kotflügel getauscht.
hardwareschmied
mal eben kurz reingeschaut
mal eben kurz reingeschaut
 
Beiträge: 8
Registriert: So 30. Okt 2016, 13:40


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste